The Fontenay Hamburg: Alles fließt | Foto: The Fontenay Hamburg

The Fontenay Hamburg: Alles fließt

Was hat ein Manager nie? Zeit! Doch wenn er sich für zwei, drei Tage Zeit stiehlt, für sich und seine Familie, dann soll es bitte schön exzeptionell, stylish und omni-convenient sein. Die BERLINboxx stellt Ihnen diese superlativen Orte vor.

Hanseatische Willkommenskultur

Hamburg hat seit dem 19. März eine neue Pilgerstatte für zeitgemäßes und kosmopolitisches Gasterlebnis: das direkt an der Außenalster gelegene „The Fontenay“. Die Architektur von Jan Störmer entwickelt sich aus drei ineinander geschliffenen Kreisen. Das City Resort fügt sich fließend in die Alsterlandschaft ein und so entsteht eine Balance zwischen Urbanität und Natur.

Hanseatische Willkommenskultur wird schon beim Ankommen zelebriert: Es gibt keinen klassischen Rezeptionstresen, der Mitarbeiter und Hotelgast trennt. Man setzt sich stattdessen gemeinsam „an einen Tisch“. Direkt nach dem Einchecken sollte sich der Gast das 27 Meter hohe gläserne Atrium mit der spektakulären Lichtskulptur ansehen oder am besten gleich auf dem 25 Meter langen halbrunden Sofa Platz nehmen, um einen saisonal inspirierten Afternoon Tea zu genießen.

Luxuriösen Zimmer und Suiten mit Alsterblick

Die meisten der 130 luxuriösen Zimmer und Suiten haben Alsterblick, der nur noch vom Ausblick aus dem 1.000 Quadratmeter großen und lichtdurchfluteten Pool- und Spabereich in der sechsten Etage des Hauses übertroffen wird: Beim Schwimmen im 20 Meter langen Innen- und Außenpool bilden der Infinity Pool und der Alster-See scheinbar eine gemeinsame Wasserlinie. Wenn es das Wetter zulasst, kann der Gast auf der unmittelbar angrenzenden Außenterrasse liegen und die entschleunigte Szenerie mit Segelbooten und Dampfern auf sich wirken lassen.

 

In allen Zimmern finden sich Kreise und halbrunde Wände | Foto: The Fontenay Hamburg

 

Die exklusive Kooperation mit der Marke La Mer, die mit Meeresaktivstoffen regeneriert, passt wunderbar in das wasserfokussierte Konzept des Hotels. Die runde Fontenay Bar mit 320 Grad Panorama hoch über den Dächern Hamburgs mit der umlaufenden Terrasse ist ein perfekter Ort, um den Abend zu beginnen oder ausklingen zu lassen. Der Blick reicht bis zur Elbphilharmonie und über alle Hamburger Hauptkirchen. Das Fine-Dining Restaurant Lakeside oberhalb des Barbereichs soll nicht unerwähnt bleiben: Die ätherische Atmosphäre in warmen Weis- und Greigetönen weckt die Vorfreude auf intensive Kreationen des Schweizer Kuchenchefs Cornelius Speinle.

 

draußen: großartiger Ausblick inklusive | Foto: The Fontenay Hamburg

Die Bar bietet je 70 Plätze drinnen und
draußen: großartiger Ausblick inklusive | Foto: The Fontenay Hamburg

 

Hervorzuheben ist, dass auch Kinder sehr willkommen sind: Sie werden mit kleinen Ankunftsgeschenken erfreut und jederzeit vom herzlichen Personal umsorgt. Ach ja: Wer unbedingt arbeiten will oder ein Event plant, dem stehen vier Salons zwischen 48 und 220 Quadratmetern mit neuester Konferenztechnik zur Verfügung! (awi)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.