Veranstaltungen

Digitalisierung im Vertrieb

Die Digitalisierung ist längst in unserer Gesellschaft angekommen. Internet und Social Media-Plattformen haben den Kaufprozess potenzieller Kunden, deren Erwartungen und Ansprüche verändert. Das stellt den Vertrieb im B2B-Umfeld vor große Herausforderungen. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Chancen und die Möglichkeiten der Digitalisierung kennen und erfahren, wie sie ihren Vertrieb fit für das Zeitalter der Digitalisierung machen und wie sie das Fundament für Wettbewerbsfähigkeit, Umsatzsteigerung und Wachstum legen.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Multichannel Marketing

Marketing als Managementdisziplin gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Marke wird dabei als emotionales Differenzierungsmerkmal zum erfolgskritischen Faktor, da Produkte und Leistungen immer vergleichbarer und ähnlicher werden. Doch es steigen Komplexität und Transparenz: Während Marketer ihre Zielgruppen früher – einfach gesagt – mit TV-Spots und Anzeigen in den Leitmedien sicher erreichen konnten, steigt die Zahl der Kanäle und Kontaktpunkten zum Kunden stetig.

Der mündige Kunde vergleicht Leistungen und Preise, liest Bewertungen und hinterfragt Marketing-Versprechen. Heute und in Zukunft erfolgreich sein werden die Unternehmen, die ihre Kunden mit konsistenten Botschaften und Markenerlebnissen an den verschiedenen Kontaktpunkten begegnen können, sie inspirieren und begeistern.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

dena Energiewende-Kongress 2019

Die Energiewende ist eine der größten und spannendsten Herausforderungen unserer Zeit. Der dena Energiewende-Kongress bringt die Community der Energiewende aus allen relevanten Branchen zusammen. Er vernetzt Hersteller, Dienstleister, Multiplikatoren, Wissenschaft, Forschung und Start-ups.

(Anmeldung erforderlich)

Business Model Transformation

Die Digitalisierung verändert die Wirtschaft radikal. Neue Geschäftsmodelle entstehen und verdrängen alte Modelle in allen Branchen – von der Automobilindustrie bis zur Medienbranche, von der Finanzwirtschaft bis zur Medizin und Gesundheit, von Logistik bis zu Energieversorgern. In diesem Seminar lernen Sie wie Geschäftsmodelle aufgebaut sind und wie Sie diese erfolgreich umbauen können. Denn das Schwierige in der Praxis ist weniger die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, sondern deren Transformation: vom Automobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister, vom Informationsanbieter zur datengetriebenen Plattform.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Jobmesse Berlin

Die jobmesse berlin ist die Messe für Beruf, Ausbildung Trainee und Praktika. Zahlreiche regional, national und international agierende Unternehmen präsentieren sich auf der jobmesse in berlin zur direkten Kontaktaufnahme. Die Vermittlung von freien Stellen und Ausbildungsplätzen sowie Angebote von Traineeprogrammen, Praktika und Projekte für Diplomarbeiten und verschiedenster Weiterbildungsmöglichkeiten gehören ebenfalls zum Angebot des Recruiting-Event.

Ganz gleich ob Handwerk, Handel, Dienstleistung oder Industrie, die branchenübergreifende Karrieremesse in berlin präsentiert Karrierechancen für alle Qualifikationen und alle Generationen. Auch das Rahmenprogramm entlang des roten Teppichs lohnt sich. Hier werden kostenlose Bewerbungsmappenchecks, Fachvorträge zu Karriere-Themen sowie Bewerbungsfoto-Shootings angeboten. Ob (Young) Professionals, Absolventen, Berufswechselnde, Existenzgründer, Fort- und Weiterbildungsinteressierte, Vertreter der Generation 50plus oder Schulabgänger, sie alle werden auf der jobmesse berlin direkt und niveauvoll mit national und international agierenden Top-Arbeitgebern sowie Bildungseinrichtungen zusammengeführt.

Wirtschaftsverkehr bewältigen – Lösungen für innerstädtische Quartierslogistik

Wohnquartiere sind sensible Gebiete der Stadt. Der Verkehr stellt eine erhebliche Störgröße dar. Dabei ist es nicht nur der private Kfz-Verkehr. Auch der zunehmende Wirtschaftsverkehr mit vielen unkoordinierten Fahrten führt zu ansteigenden Belastungen in eng bebauten Wohnvierteln. Insbesondere der zunehmende Online-Handel erzeugte immer mehr Lieferverkehre. Die Zunahmen der Lieferungen auch für private Besteller führen zu Überlastungen des Straßennetzes. Lieferfahrzeuge parken in der 2. Reihe, auf Gehwegen und in Kreuzungsbereichen. So werden Verkehrsteilnehmende behindert und mitunter gefährdet. Die Lieferverkehre induzieren Luftschadstoff- und Klimagasemissionen sowie Lärm, auch durch erhöhten Parksuchverkehr. Auch andere Wirtschaftsverkehre wie Lkw-Verkehr und Entsorgungsverkehre stellen für eng bebaute Gebiete eine Belastung dar. Hier ist es vor allem die Größe der Fahrzeuge, die zu Platz-, Lärm- und Luftschadstoff-Problemen führen.

Um diesen Belastungen zu vermindern müssen Kommunen die Belange des Wirtschaftsverkehrs in ihre Verkehrsplanung integrieren. Dazu fehlt Kommunen oft ein Verständnis für diese Verkehrsart. Belastbare Datengrundlagen um den Wirtschaftsverkehr detailliert für unterschiedliche räumliche Bereiche und Auflösungen darzustellen sind meist nicht vorhanden. Auch mangelt oft an Erfahrungen im Umgang mit den Akteuren in dieser Verkehrsart und möglichen Maßnahmen zur stadtverträglichen Gestaltung des Wirtschaftsverkehrs. Somit finden sich kommunale Konzepte für die Quartierslogistik, die sich dem Problembereich umfassend widmen, in der kommunalen Praxis bisher selten.

Innovative Maßnahmen wie beispielsweise Mikro-Depots, mit denen Pakete von KEP-(Kurier-, Express- und Paketdiensten)-Unternehmen in Quartieren überbetrieblich konsolidiert werden, Verlagerung auf Lastenräder, Lkw-Routennetze, Umweltzonen, Förderung von emissionsarmen Fahrzeugen sind einige von vielen Ansätzen, die in den Kommunen zur Bewältigung der genannten Belastungen umsetzen. Die Umsetzungserfahrungen und Wirkungen solcher z.T. noch pilothafte Ansätze soll im Seminar diskutiert werden. Dabei stehen planerische, rechtliche (Ordnungsrecht, Städtebaurecht), politische und organisatorische Aspekte im Vordergrund.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Future Management mit Foresight und Trend Mapping

Sind Sie für die Zukunft gerüstet? Wie meistern Sie die Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft? Welchen Einfluss haben Megatrends auf Ihre unternehmerischen Entscheidungen? Wie gehen Sie mit der Unsicherheit Ihrer Führungskräfte, Mitarbeiter und Kunden um? Die gestiegene Komplexität in unserer Welt erhöht den Bedarf an Orientierungswissen und Entscheidungssicherheit im Management.

In diesem Workshop blicken die Teilnehmer über den Horizont ihres Einflussbereichs hinaus und bekommen mit einer in der Praxis etablierten Methode die Möglichkeit, ihre Zukunft vorauszudenken – weg von linearen Gedankenmustern.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Digital Retail Conference

Ob Kleidung, Technik oder Lebensmittel: Die Welt des digitalen Handels ist groß und wird immer größer – quer durch alle Branchen. Transparente Preise, eine vielfältigere Produktauswahl und die bequeme Lieferung machen Online-Shopping für viele attraktiver als den Einkauf im Ladengeschäft. Neben innovativen Geschäftsmodellen entwickeln Unternehmen entlang der Customer Journey völlig neue Wege der Kundenansprache und Kundenbindung – etwa mithilfe von Smart Data, Artificial Intelligence, Smart Home oder Virtual und Augmented Reality.

Auf der Digital Retail Conference am 24. Oktober 2019 bringt Bitkom Händler, Logistiker, Anbieter von Hard- und Software sowie Politiker und Wissenschaftler zusammen, um über die Zukunft des Handels zu diskutieren.

FUTUREwork Convention & Festival

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Microsoft Germany laden  zur FUTUREwork Convention & Festival ein. Einen ganzen Tag dreht sich dabei auf dem innovationsgetriebenen EUREF-Campus in Berlin alles um die Zukunft der Arbeit. Die Teilnehmer diskutieren mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft darüber, wie Deutschland Vorreiter einer digitalen Arbeitswelt wird. Panels, Impulsvorträge und Live-Präsentationen bieten spannende Einblicke zu Themen wie Bildung im digitalen Zeitalter, modernem Leadership und Mensch-Maschine-Kollaboration. Durch interaktive Workshops können sie den Wandel zur digitalen Arbeitswelt selbst erleben. Bei der spätsommerlichen AFTERwork-Party wird der Tag in lockerer Atmosphäre, bei kühlen Drinks und guten Gesprächen gemeinsam ausgeklungen.

8. IT-Sicherheitstag Mittelstand 2019

Digitalisierung der Wirtschaft ist zugleich ein IT-Sicherheit-Thema. Es reicht heute nicht aus, funktionierende Systeme zu bauen und zu betreiben. Vielmehr bedingen der Umgang mit Daten und ihr Schutz vor Missbrauch neue Konzepte, die die Informations- und Datensicherheit als notwendigen Bestandteil der digitalen Entwicklung betrachten.

Dadurch ergeben sich für Unternehmen weiterhin große Herausforderungen bei der Herstellung Ihrer eigenen Sicherheit für die Daten und Informationen. Unternehmen benötigen aber ein digitales Ökosystem, in dem sie sicher agieren können. Es bleibt noch viel zu tun, um in der Wirtschaft insgesamt das Sicherheitsniveau zu heben und die Unternehmen für künftige Herausforderungen der Digitalisierung zu wappnen.