Veranstaltungen

Real Change Management

Die meisten Veränderungen misslingen. Kein Wunder. Die alten Instrumente greifen nicht mehr. Menschen wollen nicht erstmalig über den neuen Unternehmenskurs in einem Newsletter informiert werden. Sie wollen an Veränderungen in ihrem Arbeitsumfeld partizipieren. Moderne Change Instrumente kombinieren partizipative Formate wie DesignThinking mit Erkenntnissen aus der Neuropsychologie. Sie reflektieren den Wunsch der Betroffenen nach Partizipation.

Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Methoden von Change-Profis mit langjähriger Beratungsexpertise kennen. In Live-Formaten und mittels Interaktionsübungen werden Methoden vorgestellt und direkt angewendet. Das gewonnene Methodenwissen und die zahlreichen Praxistipps befähigen sie, wirkungsvolle Veränderungen im Unternehmen und Projekten anzustoßen und sich als aktiver Gestalter bei Veränderungen zu positionieren.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Instrumente moderner Public Affairs

Unternehmen, Verbände und Organisationen müssen ihre Anliegen an die Politik herantragen, ihre Position verständlich machen und mit guten Argumenten überzeugen. Dabei konkurrieren sie mit immer mehr Akteuren auf dem Markt der Argumente.

Das Verständnis von politischen Prozessen auf Bundes- und Landesebene ist entscheidend für gute Interessenvertretung in Deutschland. Um sich in politischen Diskussionen zu etablieren, ist es wichtig, die eigenen Themen und Positionen greifbar zu machen und im richtigen Format zu vermitteln. Texte für Public Affairs erfordern beispielsweise bestimmte Formen und Formulierungen. Dennoch gelingt es in einer Demokratie zwangsläufig nicht immer, politische Entscheidungsträger für die eigene Position zu gewinnen. Erfolgreiche Interessenvertretung bedeutet daher auch, gehört zu werden und dass sich Entscheidungsträger mit den auf dem Markt befindlichen Positionen überhaupt kritisch auseinandersetzen.

Seminarteilnehmer erlernen hierfür die wichtigsten Instrumente der Public Affairs: Entwicklung von konkreten politischen Positionen, die Begleitung von Gesetzgebungsprozessen und Interaktion mit Verbänden sowie anderen Stakeholdern, die Etablierung von Veranstaltungsformaten wie Parlamentarischer Abend oder die Durchführung eines Hintergrundgesprächs.

Das Seminar setzt sich schwerpunktmäßig mit der Kärrnerarbeit des Interessenvertreters auseinander und vermittelt Techniken, die sich an konkreten Gesetzgebungsvorhaben orientieren. Die Entwicklung von Kommunikationskampagnen oder Instrumente für Öffentlichkeitsarbeit stehen nicht im Fokus des vermittelten Stoffs.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Digitale Megatrends

Was steckt hinter Begriffen und Technologien wie Virtual Reality, Sharing Economy, Fintech, selbst fahrenden Autos, künstliche Intelligenz und dem Internet der Dinge? Was macht Unternehmen wie Uber, Airbnb, Snapchat und Tesla so erfolgreich? Wer sind die wichtigsten Köpfe, Firmen und Investoren aus dem Silicon Valley? Und wie werden diese Trends unser Leben verändern und wie müssen sich unsere Geschäftsmodelle anpassen? Noch nie haben sich innovative Technologien im Konsumentenbereich so schnell entwickelt und etabliert wie heute.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die spannendsten Technologietrends und die innovativsten Start-ups sowie deren Gründer und Erfolgsgeheimnisse kennen. Durch Case Studies und Diskussionen finden wir heraus, wie diese Technologien unseren Alltag verändern und wie Ihr Unternehmen optimal mit den Chancen und Risiken dieser Entwicklungen umgehen kann.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

„Fake News“ und Reputation

Nicht nur die Politik, sondern auch Unternehmen geraten in das Visier von „Fake News“.

Hintergrundrecherchen sind dabei ein wichtiger Bestandteil im Umgang mit inflationär verwendeten Behauptungen und kritischen Stimmungslagen im Web und den Sozialen Medien. Informationen und Fakten werden aussagekräftiger, wenn wir sie in den richtigen Kontext setzen können. Dafür müssen Sie wissen, welche Tipps, Tricks und Tools Sie ganz einfach ohne spezielle Software nutzen können, um die Faktenlage zu verifizieren und entsprechend aufzubereiten.

Zum Einstieg erfahren die Teilnehmer, aus welchen Motiven falsche Behauptungen über die Sozialen Netzwerke verbreitet werden. Im nächsten Schritt lernen sie Fakes im Netz zu erkennen und den Urhebern auf die Spur zu kommen. Der Referent vermittelt Grundtechniken des Monitorings und der Verifikation. Darüber hinaus gibt er einen Einblick in die Techniken, wie man User, Influencer und Botschafter mit ganz speziellen Interessen, Fähigkeiten und Know-how finden kann.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Erfolgreiche Social Media Strategien und Tools für B2B

Der Einsatz von Social Media im Marketing-Mix von B2B Unternehmen gewinnt täglich an Bedeutung. In den USA wird längst schon nicht mehr nur über B2C oder B2B sondern H2H – Human to Human gesprochen. Denn B2B ist eine Transaktions- keine Kommunikationsart! Trotzdem tun sich viele Verantwortliche schwer mit der geeigneten Strategie, sinnvollen Zielen und KPI’s.

Welcher Content und welche Themen eignen sich in der Social Media B2B Kommunikation und welche Plattformen sind die richtigen?

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer das Potential von Social Media für die B2B-Kommunikation, Instrumente & Tools, Strategien, die wichtigsten Plattformen sowie Best Practice Beispiele kennen. Das Seminar beinhaltet praktische Übungen an den eigenen Aufgabenstellungen der Teilnehmer und Grundlagen für Storytelling und die Entwicklung eines eigenen Themen- und Redaktionsplans.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Digitale Marketingstrategie

Digitale Marketingmaßnahmen nehmen kontinuierlich zu. Nichtsdestotrotz haben viele Unternehmen kein durchdachtes Konzept, wie die eigene Marke digital auftreten soll. Um Nutzer in der heutigen Zeit optimal zu erreichen und für sich zu gewinnen, ist die Entwicklung einer digitalen Marketingstrategie unerlässlich.

In diesem praxisorientierten Training erfahren die Teilnehmer, wie sie bei der Ausarbeitung vorgehen und welche wichtigen Dinge sie beachten sollten, um einen ausgeklügelten Fahrplan für ihren digitalen Marketingerfolg zu erarbeiten.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Innovative Produktentwicklung

Innovationen bilden den Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg der Unternehmensstrategie, entstehen aber leider nur selten zufällig. Die Veranstaltung zeigt Wege auf, wie Sie schneller und effizienter zu neuen, wirklich innovativen Produkten und Dienstleistungen kommen. Teilnehmer lernen in diesem Training, wie sie mit systematischem Innovationsmanagement die gesamte Prozesskette von der Produktidee bis zur Markteinführung steuern. Besonderer Fokus wird auch auf Geschäftsmodell-Innovationen und Radikal-Innovationen gelegt.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

GründerInfo Potsdam

Sie wollen Ihre Geschäftsidee testen, ohne gleich ins volle Risiko zu gehen? Sie möchten sich zusätzliche Einnahmequellen erschließen?

Bei der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer wichtige Tipps zur Gründung, lernen Ansprechpartner, die notwendigen formalen Schritte, geeignete Förderinstrumente und Netzwerke zum Thema Existenzgründung in Potsdam und Umgebung kennen.

(Anmeldung erforderlich)

Data Driven Marketing: Big Data gezielt nutzen

Modernes Marketing ist von Daten getrieben. Big Data kommt immer dann ins Spiel, wenn die Datenbestände extrem groß, die Datenquellen heterogen und die Zeitintervalle der Datenänderung sehr kurz sind. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer, welche datengetriebenen Automatisierungen im Marketing sinnvoll sind, wann sie es mit „Big Data“ zu tun haben und welche Anwendungsfälle für ihr Unternehmen relevant sind. Sie erhalten einen Überblick über mögliche Lösungen und erfahren, wie sie vorgehen können, um ihr eigenes (Big-)Data-Projekt umzusetzen.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Lean Innovation

Die Digitalisierung von Produkten und die Transformation zu Services beschleunigt zunehmend auch die Innovationszyklen im Bereich der zugrundeliegenden Geschäftsmodelle. Die rapide sinkenden initialen Kosten für die Infrastruktur einer digitalen Wertschöpfung schafft den idealen Rahmen für Start-ups, bestehende Geschäftsmodelle durch Innovationen aus den Angeln zu heben. Nicht nur Startups aus dem Silicon Valley stellen damit ernstzunehmende Konkurrenten für etablierte Organisationen dar. Deren Erfolg basiert nicht allein auf digitaler Produkt- und Service-Innovation sondern auch im Schaffen innovativer Geschäftsmodelle. Innovatives Design von Geschäftsmodellen wird zu einer Kernkompetenz eines jeden Innovationsteams.

Mit Business Model Innovation und Lean Start-up hat das agile Mindset Einzug in die Unternehmensstrategie gehalten. Um sich vor der digitalen Disruption ihrer Geschäftsmodelle zu schützen, adaptieren etablierte Unternehmen die Innovationsmethode Lean Startup und Business Model Innovation für ihre Innovationsprojekte. Visuelles Design und Management von Ideen, agiles iteratives Prototyping und Testen von neuen Geschäftsmodellen mit Design Thinking und Lean Startup gehört mittlerweile zum Status Quo eines jeden Startups. Von dieser Praxis und Arbeitskultur können Innovationsvorhaben in größeren Unternehmen viel lernen.

Zweck des Seminars ist es, den Teilnehmern einen Einblick in die Werkzeuge, den Prozess und die Innovationskultur von Start-ups zu vermitteln. Das Seminar richtet sich an Innovations-Manager und Führungskräfte, die ihren Unternehmen helfen, auf die digitale Disruption mit eigenen Innovationen zu reagieren. Ein Schwerpunkt des Seminars ist Innovation mit den Mitteln der Business Model Innovation und Lean Start-up im Kontext großer Unternehmen.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)