Veranstaltungen

5. ADDITIVE MANUFACTURING FORUM Berlin 2021

Das Additive Manufacturing Forum in Berlin ist mit über 850 Teilnehmern und 91 Ausstellern/Sponsoren ein wichtiger jährlicher Treffpunkt der Industrie zum Thema additive Fertigung. Das Forum richtet sich mit Konferenz und Ausstellung sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Nutzer der Technologie aus den Industrien Automobil, Bahn, Bau- und Landwirtschaft, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik sowie der Wissenschaft.

Das ADDITIVE MANUFACTURING FORUM bietet Besuchern die Möglichkeit, ihre Sichtweisen in strategischen Themen der Additiven Fertigung wie „Neue Materialien“, „Entwicklung & Design“, „Serienfertigung & Additive Fabrik“ und „Geschäftsmodelle“ zu schärfen.

Sie sprechen mit den Experten auf Augenhöhe, vernetzen sich mit den anderen Teilnehmern und finden Partner für ihre Projekte. Darüber hinaus können die Teilnehmer sich aktiv in Workshops und persönlichen Diskussionen an den Zukunftsthemen der Produktionstechnologie beteiligen und sich „hands-on“ in der Ausstellung informieren.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

QUO VADIS 2021

Seit drei Jahrzehnten stellt QUO VADIS die Agenda des nächsten Jahres auf. Im effizienten Austausch mit Kommunen, Bundespolitikern, Wissenschaftlern und Vorausdenkern, bringen Sie Ihre Themen voran: Sie beschleunigen Fortschritte, lancieren neue Partnerschaften und übernehmen gesellschaftliche Verantwortung. Mit QUO VADIS nehmen Sie positiven Einfluss auf Stadt- und Immobilienwelten – auch im eigenen Interesse. Denn eine grundlegende Umgestaltung der Kapital- und Finanzwelt steht bevor. QUO VADIS, nah am gesellschaftlichen Umbruch und doch nah an der Immobilie, begleitet Sie beim Wandel. Mit über 400 Top-Entscheidern, mehrheitlich Eigentümervertreter, ist der QUO VADIS regelmäßig ausgebucht.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

3. Ostdeutscher Unternehmertag 2020

Auch 30 Jahre nach dem Mauerfall unterscheiden sich die Wirtschaftsräume Ost und West. Geringere Produktivität, geringeres Steueraufkommen, geringere Eigenkapitalquoten – daraus ergeben sich unterschiedliche Anforderungen, um Wachstum zu generieren. Hier setzt der Ostdeutsche Unternehmertag an. Er bündelt die Interessen und Kräfte und arbeitet die Forderungen heraus, die das Wirtschaftsgebiet Ost im bundesdeutschen Aufholprozess voranbringen – immer mit einem starken Praxisbezug.

Beim Ostdeutschen Unternehmertag 2020 wird zusammen mit den Teilnehmern über das Thema „Fachkräftemangel – Auswege aus einem absehbaren Dilemma. Wie ostdeutsche Unternehmen ihren Arbeitskräftebedarf decken und Mitarbeiter binden können“, diskutiert.

(Anmeldung erforderlich)

GmbH-Geschäftsführer im Konzern

Ist die von Ihnen geführte Gesellschaft konzernabhängig? Dies hat nachhaltige Auswirkungen auf die interne Zuständigkeitsordnung, die Stellung der Gesellschaftsorgane zueinander und die Rechte der Gesellschafter. Die Muttergesellschaft verfolgt nicht zwingend die gleichen Interessen wie die Tochtergesellschaft. Oft ist der Gesellschaftsvertrag der von dem Geschäftsführer geleiteten Gesellschaft an die Konzernlage angepasst. Als Geschäftsführer sind Sie den Interessen Ihrer GmbH und nicht irgendwelchen Interessen der Mehrheitsgesellschafterin verpflichtet. Dies birgt enormes Konfliktpotenzial für Sie und kann zu unüberschaubaren Haftungsverhältnissen bis hin zur Strafbarkeit wegen Untreue führen.

Dieses Seminar richtet sich an Inhaber und Gesellschafter konzernverbundener GmbHs.