Beiträge

Serie: Gastronomische Event-Locations in Berlin Teil 1

Berlin ist reich an hippen Event-Locations, ob nun im Soho House oder im Golvet, der Kalkscheune der PanAm Lounge, viele dieser Orte sind abgefahren, aufgedreht und kosmopolitisch-hipp-hopp.

Doch Kongress- und Tagungsplaner verzeichnen einen neuen Trend: Zurück zur gemütlichen Berliner Eckkneipe oder in eine original griechische Taverne. Philipp Bothmer, bei der Kommunikationsagentur Business Network zuständig für das Tagungs-, Messe- und Kongressgeschäft: „Die Tagungsgäste wollen Authentisches und Ehrliches erleben, sowohl bei der Küche als auch beim Ambiente. Eine gute Gesprächsatmosphäre ist wichtig, freundliches Personal sowie Flexibilität. Eine Location sollte wandlungsfähig sein. Nach dem gesetzten Essen sollte es kein Problem darstellen, zum informellen Teil mit Tanz, Karaoke oder Spielen überzugehen“.

Ob Hochzeit, Geburtstagsfeier, Tagung oder Firmenevent – BERLINboxx stellt Ihnen die Highlights der Veranstaltungsorte vor, bei denen die Vokabeln echt, authentisch, ehrlich und kreativ zutreffen.

Teil 1: „Tavernaki Ousia – Griechischer Dorfplatz im Privatrestaurant“

Tavernaki Ousia ist das Event-Restaurant des Traditions-Griechen Taverna Ousies im Bayerischen Viertel, 50 Meter neben dem Hauptrestaurant in der Grunewaldstraße 53. Seit 20 Jahren wird hier original griechische Küche nach authentischen Rezepten serviert. Hier wird nicht nur herausragender „Griechischer Wein“ serviert sondern auch Mamas und Omas Rezepte aus der Heimat von Eigentümer Niko Gortsas und seinem Bruder Athanasios. Das kleine charmante Privatrestaurant kann für bis zu 90 Gäste gemietet werden, die hier nicht nur eine original griechische Taverne als Kulisse haben, sondern auch die legendäre Küche des Mutterhauses von gleich nebenan. Aber der Trend-Ort für private oder geschäftliche Happenings kann noch mehr: Eventmanagerin Veronika Gottschling bespielt das Tavernaki professionell mit Veranstaltungstechnik und Soundtechnik bis hin zu DJ- Setups.

Ob Closing Dinner oder Familienfeier, das Servicespektrum ist immens: Ob mobile Zigarrenlounge, Candle-Light-Dinner oder Präsentations-Setups die gemütliche Taverne wandelt sich blitzschnell in verschiedene Settings. Damit wurde das kleine Refugium schnell beliebt bei Film, Sport und TV-Größen, die hier mal –wie Alexis Zorbas- zu griechischer Livemusik auf Tischen tanzen und ganz traditionell Teller auf dem Boden zerschmettern oder ein Start-up Unternehmen, das hier Miniroboter und Indoor-Drohnen im Rahmen eines Pressedinners vorstellte.

„Bei den vielen Events und den innovativen Inszenierungen, die unsere Gäste hier veranstalteten, legten am Ende alle Wert auf gutes Essen und eine entspannte Atmosphäre“, fasst Niko Gortsas das Erfolgsrezept seiner Taverne zusammen. Atmosphäre wie auf einem griechischen Dorfplatz, eine familiäre Philosophie und eine große Offenheit für die Wünsche unserer Gäste, das lässt oftmals das Licht in der Tavernaki Ousia erst in den frühen Morgenstunden ausgehen. (fs)

BERLINboxx-Empfehlung: Gesamtwertung 18,5 von 20 Punkten

Zur Event-Location:

Ort: Tavernaki  Ousia

Grunewaldstraße 53

10825 Berlin

Nähe U-Bahnhof Bayerischer Platz

Kontakt:

Veronika Gottschling

Veranstaltungskauffrau

Gastgeberin/Eventmanagerin

Telefon 0176-84061538

info@tavernaki-ousia.de

Niko Gortsas

Eigentümer/Gastgeber

Telefon 0173-2487976

info@tavernaki-ousia.de

Homepage: www.tavernaki-ousia.de

Zu den Fakten:

Location:

  • Zwei Räume für bis zu 90 Personen
  • Atmosphäre: Griechischer Dorfplatz

Küche:

  • Traditionelle griechische und mediterrane Küche mit frischen Zutaten

Wein:

  • Auswahl internationaler und griechischer Weine

Technik/Equipment:

  • Modernste Veranstaltungstechnik

Services:

  • Zigarrenlounge
  • Entertainment-Programm vom DJ bis Livemusik
  • Eventplanung und -organisation
  • Themenabende

Laden Sie sich jetzt den aktuellen Flyer runter!

GEWINNSPIEL: Blaue Bescherung in Berlin

Passend zu Weihnachten verlost die BERLINboxx drei Gutscheinbücher von Gutscheinbuch.de! Hier finden sich die Teilnahmebedingungen ebenso wie die Möglichkeit, an der Verlosung teilzunehmen: https://www.facebook.com/BERLINboxx/

Etwas für den Schatz, ein Präsent für die Eltern oder Großeltern oder eine kleine Aufmerksamkeit für Freunde: Die Vorweihnachtszeit ist oft getrübt von der stressigen Geschenkejagd. Wer ein Geschenk für alle sucht, greift zum Gastround Freizeitführer „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Berlin & Umgebung 2018/2019“. Über das  hochwertige Gutscheinbuch voller 2für1-Gutscheine freuen sich nicht nur Genießer, sondern auch Wellness-Jünger,  Adrenalin-Junkies, Kulturinteressierte und viele mehr.

Regionale Highlights und Geheimtipps entdecken

Ein schönes Abendessen zu zweit, ein Relax-Tag in der Therme oder eine ausgiebige Shoppingtour: Die  „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Berlin & Umgebung“ lädt zu einer genussreichen Entdeckungsreise voller regionaler Highlights und Geheimtipps ein. Mit so vielen 2für1-Angeboten wie nie zuvor bietet das blaue Gutscheinbuch in diesem Jahr eine große Auswahl an Gutscheinen aus Bereichen wie Gastronomie, Wellness,  Freizeit, Kultur oder Shopping. Restaurants spendieren etwa das zweite Hauptgericht, beim Wellness muss der Partner für die Anwendung nichts bezahlen oder im Theater ist die zweite Eintrittskarte gratis.

Entdecken, genießen und sparen in und um Berlin

Mit dabei in der Ausgabe 2018/2019 sind unter anderem:

 – Raymons, Berlin-Spandau
 – Numero Uno, Berlin-Chalottenburg
 – HABEL am Reichstag, Berlin-Mitte
 – Atlantik, Berlin-Schöneberg
 – Friedrichstadt-Palast, Berlin-Mitte
  -BrotfabrikKino, Berlin-Weißensee
  -u.v.m.

Extra-Geschenk für noch mehr Genuss

Mit den 195 Gastronomie- und 113 Freizeitgutscheinen der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Berlin & Umgebung“ lassen sich mehrere Hundert Euro pro Buch sparen. Auf die Beschenkten wartet außerdem eine  zusätzliche Überraschung. Die Kundenkarte in jedem Buch gewährt Zugriff auf 8.000 weitere kostenlose Online-Coupons mit reinen 2für1-Angeboten. Einfach unter www.gutscheinbuchplus.de anmelden, Wunsch-Gutscheine generieren und drauflos sparen. (red)

 

 

Es ist gedeckt! – Nominierung der Berliner Meisterköche 2018

Zum 22. Mal werden in Berlin dieses Jahr die Berliner Meisterköche nominiert. Berlin Partner veranstaltet den jährlichen Wettbewerb seit 1997, um modernste kulinarische Kreationen der Hauptstadt-Gastronomie zu prämieren. Die 13 Mitglieder der unabhängigen Berliner Meisterköche-Jury nominierten dieses Jahr in den Kategorien „Berliner Meisterkoch 2018“, „Aufsteiger des Jahres 2018“,„Berliner Gastgeber 2018“, „Berliner Szenerestaurant 2018“ und – zum ersten Mal –  auch den „Berliner Kiezmeister 2018“. Rund 100 Köche, Restaurants, Sommeliers und Gastgeber fanden sich in diesem Jahr auf der Vorschlagsliste der Jury. Es bewarben sich dementsprechend 30 Prozent mehr Interessierte als in den beiden Vorjahren.

„Berlin ist Freiheit, Vielfalt, Kreativität, Internationalität und Experimentierfreude – all das vereint die Stadt zu einem außergewöhnlichen Gastronomie-Standort. Gleichzeitig verändert sich die Stadt pausenlos. Diesem Wandel tragen wir auch Rechnung, indem wir in diesem Jahr erstmalig den Kiezmeister auszeichnen. In dieser Kategorie wollen wir einen Preisträger ehren, dessen Einzigartigkeit ihn weit über die Kiez-, Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt machen und den Kiez besonders attraktiv und lebenswert machen. Die diesjährigen Nominierungen zeigen die Qualität und Stärke der Berliner Gastronomie“, so Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner.

Eine Finalkreation der Berliner Meisterköche 2017. | Foto: Berlin Partner-photothek.de

Traditionelles und Ausgefallenes passen auf einen Teller

Unter den aktuell genauer unter die Lupe zu nehmenden, geschmackvollen Löffeln, gefüllten Tellern, gemütlichen Restaurants und Trends der Hauptstadt, finden sich in diesem Jahr Restaurants, die unterschiedlicher nicht wirken könnten. Von der alteingesessenen, freundlichen Kneipe um die Ecke, über den gesunden Imbiss an der Kreuzung bis hin zum gehobenen Ambiente, für das man sich Zeit lässt. Die Berliner Gastronomiebetriebe, -konzepte und –persönlichkeiten, punkten dieses Jahr mit ihrem Abwechslungsreichtum und ihrer Diversität.

„Rentierfleisch am Ku‘damm, erotische Pasta auf der Friedrichstraße, die erste Gourmet-Eckkneipe, No Waste als Leitthema, Ungeheuerliches in Neukölln! Nein, nicht bewahrheitet hat sich die Befürchtung, dass steigende Preise und der Strukturwandel, Berlins kulinarisch kreatives Potential beschränkt hätten. Im Gegenteil: Noch besser, bunter, überraschender, ideenreicher ist das, was stadtweit aktuell geschieht. Dagegen ist die Basis unter Druck geraten: die Meister, Metzger, Bäcker, die einzigartigen Orte sowie auch Kneipiers und Thekenfrauen, die für die bunten Kieze der Stadt stehen. Deshalb standen in diesem Jahr zusätzlich potentielle „Kiezmeister“ zur Wahl. Mit der neuen Kategorie möchte die Jury ein Zeichen setzen“, sagt Dr. Stefan Elfenbein, Vorsitzender der Jury.

Wer setzt sich dieses Jahr bis ins Finale durch? | Foto: Berlin Partner-photothek.de

Wer setzt sich dieses Jahr bis ins Finale durch? | Foto: Berlin Partner-photothek.de

Der Genuss der Wahl bei den Berliner Meisterköchen

Die 20 Besten der 100 Bewerber, die schon mit ihrer Nominierung etwas gewannen, haben wir aufgelistet. Die unabhängige 13-köpfige Jury aus Berlins führenden Food-Journalisten und -Kennern bewertet neben der Qualität der Kochkunst die Originalität der Kreationen, die Präsentation der Speisen, den Service und das Ambiente. Mit der Ehrung der Berliner Meisterköche wird die gehobene Restaurantkultur der Hauptstadt als Aushängeschild der Stadt positioniert. Das Ergebnis der Wahl der „Berliner Meisterköche 2018“ wird am 30. August bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die Ehrung erfolgt im Oktober im Rahmen eines festlichen Gala-Diners im Vollgutlager Berlin.

Die Nominierten dieses Jahres:

Berliner Meisterkoch 2018:

 

Aufsteiger des Jahres 2018:

 

Berliner Gastgeber 2018:

 

Berliner Szenerestaurant 2018:

 

Berliner Kiezmeister 2018:

 

Bei den Nominierungen liegt der Fokus auf Kandidaten, die noch nicht im Rahmen der „Berliner Meisterköche“ ausgezeichnet wurden. (red)

 

Pink Panther, Kickstarter oder Mangolino – der Smoothiejaner bringt dich auf den richtigen Geschmack

„High Quality – Pure Energy!“

Gesundheit und Fitness wird in der Hauptstadt nicht erst seit gestern groß geschrieben. Diesen Grundsatz verfolgt auch das neue hippe Unternehmen Smoothiejaner. Die Manufaktur des Unternehmens befindet sich in Berlin Lichtenberg. Der  Slogan „High Quality – Pure Energy“ wird durch das Konzept perfekt umgesetzt: gesunde Drinks und vollwertige Mahlzeiten. Mit seinem Healthy Fast Food Trend fasste Martin PfeiferInhaber von Smoothiejaner, Anfang des Jahres in Berlin Fuß. Ursprünglich entwickelte er die Idee in Nordhausen,Thüringen, der Heimat von Martin.

Neben den bereits bekannten Smoothies, bietet Martin außerdem Energyballs (Sitting Bulls) an, bestehend aus Nüssen und Trockenfrüchten. Darüber hinaus verwöhnt er seine Kunden mit verschiedenen anderen Kreationen, zum Beispiel Backwaren mit roh-veganen Kuchenböden.

(Foto: Sitting Bulls – Energybällchen vom Smoothiejaner)

„Ein Smoothiejaner- Supersmoothie ist eine ganze Mahlzeit, die bereits alles enthält, was der Körper benötigt: Obst, Gemüse, Smoothiejanermus und Smoothiejanermehl. Das Besondere ist die Konsistenz, aber auch das Herstellungsverfahren. Vitamine, Spurenelemente und alle wichtigen Enzyme sind enthalten und bleiben bis zum Aufgießen bewahrt“, erklärt der begeisterte Unternehmer von Smoothiejaner.

Die Produkte von Martin Pfeifer können bequem über den Online- Shop bestellt werden. Die gewünschten Smoothie, Kuchen oder Energyballs können dort erworben werden. Ansonsten ist der Smoothiejaner auch für Festivals, Partys und Caterings buchbar. Der Smoothiejaner könnte sich zu dem Insider-Tipp Berlins für diesen Sommer entwickeln. (ao)

Foto: © M. Pfeifer