Der neue Berlin Partner Aufsichtsrat: Gunther Müller, Mitglied des Vorstands, Vattenfall Europe Wärme AG; Isabella Groegor-Cechowicz, SVP, Global General Manager Public Services SAP SE; Peter Albiez, Vorsitzender der Geschäftsführung, Pfizer Deutschland GmbH; Dr. Katharina Kurz, Geschäftsführerin, Braukunst Berlin GmbH; Carsten Jung, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Berliner Volksbank eG und Vorsitzender des Aufsichtsrates. | Foto: Berlin Partner / Peter-Paul Weiler

Stafettenwechsel bei Berlin Partner: Neuer Aufsichtsrat gewählt

In der 28. Gesellschafterversammlung der Partner für Berlin Holding Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH haben die Gesellschafter-Vertreter gestern folgende neue Aufsichtsräte gewählt: Peter Albiez, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pfizer Deutschland GmbH, Isabella Groegor-Cechowicz, SVP, Global General Manager Public Services SAP SE, Carsten Jung, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank eG, Dr. Katharina Kurz, Geschäftsführerin der Braukunst Berlin GmbH, Gunther Müller, Mitglied des Vorstands der Vattenfall Europe Wärme AG und Tobias Weber, Geschäftsführer der City Clean GmbH & Co. KG. Einstimmig ernannte das Gremium Carsten Jung zum Vorsitzenden und Tobias Weber zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates.

Erfolgsbilanz bei Berlin Partner

Damit folgt Jung dem scheidenden Aufsichtsratschef Dr. Holger Hatje, der sich zwölf Jahre lang im Kontrollgremium, davon zehn Jahre lang als dessen Vorsitzender, für die Belange der Berliner Unternehmen innerhalb der Wirtschaftsförderung engagiert hat.

Hatjes Bilanz: „Berlin Partner steht für das Zusammenarbeiten von Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Zusammen haben wir vieles erreicht und unseren Beitrag dazu geleistet, dass Berlin heute so gut dasteht und für zahlreiche Unternehmen und Talente aus aller Welt so eine hohe Anziehungskraft hat.“ Nach zwölf Jahren, so Hatje, sei es an der Zeit, „die Aufstellung zu ändern“.

Feierlicher Abschied auf dem Sommerfest

Für die „fruchtbare Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren“ dankte Berlin Partner-Geschäftsführer Dr. Stefan Franzke den scheidenden Aufsichtsratsmitgliedern und deren Vorsitzenden. „In seinen rund zehn Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender hat Herr Dr. Hatje in 30 Sitzungen mehr als 180 Beschlüsse gefasst und zwölf Gesellschafterversammlungen geleitet. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2006 haben sich unsere Berlin-Partner beinahe verdoppelt: 2006 waren wir  150 Berlin-Partner, jetzt sind es mehr als 280. Zwischen 2006 bis 2018 haben wir 64 Millionen Euro Lizenzeinnahmen erzielt.“

Dieser Erfolg sei ein Beleg für Hatjes rastloses Bemühen im Interesse der Berliner Wirtschaft. Auf dem traditionellen Sommerfest der Berlin Partner am 30. August wird Dr. Holger Hatje feierlich verabschiedet werden. (hf)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.