Business Magazin

Wissen, was läuft!

Schroffe Schönheit - Silica Hotel, Grindavik/Island
Blick auf das Silica Hotel | Booking.com

Schroffe Schönheit - Silica Hotel, Grindavik/Island

02. Mai 2022

Was hat ein Manager normalerweise nie? Zeit! Das könnte derzeit allerdings ganz anders aussehen, denn zeitliche und räumliche Rahmenbedingungen müssen und dürfen neu gedacht werden. Die BERLINboxx stellt Ihnen außergewöhnliche Orte vor, an denen erholsame Auszeiten mit produktiven Arbeitseinheiten kombiniert werden können.

Inmitten einer außergewöhnlichen rund 800 Jahre alten Vulkanregion auf der Halbinsel Reykjanes im Südwesten Islands gelegen, wird eine spektakuläre Blue Lagoon von dampfend heißem Wasser aus einem nahegelegenen Geothermiekraftwerk gespeist. Die Lagune wurde bereits 1999 mit dem Isländischen Umweltpreisausgezeichnet. Island, Weltspitze in der Nutzung geothermischer Energie, kombiniert seine natürlichen Gegebenheiten geschickt, um den immer wichtiger werdenden Tourismussektor davon ebenfalls profitieren zu lassen. Vor wenigen Jahren wurde das Silica Hotel im Herzen des UNESCO-Geoparks vom Architekturbüro
Basalt Architects erbaut, um die Grenzen zwischen Natur, Wellness und Gastfreundschaft völlig neu zu definieren und Besuchern die Möglichkeit zu geben, an diesem besonderen Ort auch übernachten zu können. Die verwendeten Materialien wurden so gewählt, dass sie die Farbtöne und Texturen der umgebenden Landschaft ergänzen: es harmonieren roher Beton, Holz und Lavagestein aus dem Gelände. Das Refugium bietet luxuriöse Zimmer in harmonischen Weiß- und Grautönen mit Blick auf die moosbedeckten Lavafelder oder die Blaue Lagune. Jedes Zimmer verfügt über kostenloses WLAN, ideal für remote work und eine private Terrasse. Umgeben ist die Hotelanlage von einer Reihe von Becken mit geothermalem Seewasser, die reich an Mineralien wie Kieselsäure und Schwefel sind. Diese Mineralstoffe sind vor allem für die Behandlung von Hautkrankheiten bekannt und können während des Aufenthalts eine spürbare Wirkung aufweisen. Das Silica Hotel ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder für Ausflüge an die spektakuläre Südküste Islands. Der Gaumen wird wahlweise im mit einem Michelin-Stern dekorierten Moss Restaurant mit Blick auf die Vulkanlandschaft oder im Lava Restaurant im nahegelegenen Schwesterhotel „Blue Lagoon Retreat“ verwöhnt. Wer Lust auf eine Spa-Auszeit der ganz besonderen Art bekommen hat: Islands internationaler Flughafen Keflavík befindet sich nur zwanzig Minuten vom Hotel entfernt und wird von Iceland air direkt ab BER angeflogen.

(awi)