Ansicht „Franklin-Haus“ | Visualisierung: SSN Group

SSN Group: Platzierung des Berliner Bauvorhabens „Franklin-Haus“ an BNP Paribas REIM

Die Schweizer SSN Group hat das Charlottenburger Büroprojekt „Franklin-Haus“ im Rahmen eines Forward Funding Deals an die BNP Paribas REIM veräußert.

Modernes Bürogebäude mit hervorragender Infrastruktur

Die SSN Group plant und realisiert an dem Standort in Charlottenburg ein modernes Bürogebäude mit zirka 11.000 m2 Büromietfläche, verteilt auf sechs Geschosse und ein Staffelgeschoss. Das Grundstück Franklinstraße 26a hat eine Gesamtgröße von ca. 3.600 m2 und befindet sich in zentraler Lage. Das Areal verfügt über eine hervorragende Infrastruktur und Verkehrsanbindung und wird von der Spree und dem Landwehrkanal umschlossen. In Laufdistanz befinden sich die Technische Universität Berlin und weitere Wissenschaftseinrichtungen. Die U-Bahn Haltestelle Ernst-Reuter-Platz ist ca. 10 Gehminuten entfernt und bietet eine Anbindung an die U2 und mehrere Buslinien. Über die Magistrale Straße des 17. Juni sind Berlin-Mitte und die City-Ost in wenigen Minuten zu erreichen.

Büros im „Franklin-Haus“. Visualisierung: SSN Group

Büros im „Franklin-Haus“ | Visualisierung: SSN Group

„Der erfolgreiche Forward Sale mit BNP Paribas REIM bestätigt uns in unserer Entscheidung für ein nachhaltiges Bürogebäude an dem Standort Franklinstraße. Wir sehen auch für die kommenden Jahre ein hohes Entwicklungspotenzial für Büroimmobilien in besten Berliner Lagen“, so Michael Tockweiler, CEO der SSN Group.

Rohbauarbeiten beginnen April 2019

„Der Start für die Bauarbeiten ist bereits Anfang Februar 2019 mit dem Aushub der Baugrube erfolgt. Die Rohbauarbeiten werden dann Ende April 2019 beginnen“, ergänzt SSN Deutschland-Chef Bernhard H. Hansen.

Das moderne Bürogebäude mit seiner ansprechenden Optik, der zentralen Lage und der Nähe zur City-West ist für potenzielle Mieter interessant, denn das Konzept beruht auf der Grundlage eines speziellen Konstruktionsrasters, der wirtschaftliche und flexible Büronutzungen wie Open Space, Einzel- und Gruppenbüros sowie auch Kombi- und Großraumbüros ermöglicht. Das „Franklin-Haus“ wird neuesten technischen Standards entsprechen, höchste Nachhaltigkeitskriterien erfüllen und mit „LEED Gold“ zertifiziert werden. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.