Business Magazin

Wissen, was läuft!

Spielbank Berlin sponsert traditionelle Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm
v.l.: AG City Vorstand, Klaus-Jürgen Meier, Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey und Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin | BERLINboxx

Spielbank Berlin sponsert traditionelle Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm

23. November 2022

Franziska Giffey: In Krisenzeiten brauchen die Menschen Hoffnung und Zuversicht /

Gestern Abend wurde unter großer Anteilnahme der Berliner die Weihnachtsbeleuchtung am Kurfürstendamm von der Regierenden Bürgermeisterin, Franziska Giffey, eingeschaltet. Der Lichterglanz auf dem weltbekannten Boulevard in der City West wurde auch in diesem Jahr wieder möglich durch das Sponsoring der Spielbank Berlin und anderen. Auf 4,5 Kilometern erstrahlt der Ku'damm dank 140.000 LED-Lampen in festlicher Stimmung und zieht traditionell viele Berliner und Touristen an.

Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin: "Mit unserem Standort am Kurfürstendamm Ecke Uhlandstraße ist es einmal mehr unser Anliegen, die Weihnachtsillumination, die den Vergleich mit Paris und London, Rom oder New York nicht scheuen muss, zu ermöglichen, nachdem keine öffentlichen Fördergelder mehr zur Verfügung stehen. Und das ganz besonders nachhaltig, da sich mittels LED-Technik Energieverbrauch und -kosten signifikant reduzieren lassen. Für die Spielbank Berlin ist es eine gelebte Tradition, die Weihnachtsbeleuchtung in der Hauptstadt zu unterstützen".

Die Regierende Bürgermeisterin, Franziska Giffey, bedankte sich bei der Arbeitsgemeinschaft City e. V. (AG City), der Spielbank Berlin und allen anderen Unterstützern und brachte bezüglich des Energieverbrauchs das einleuchtende Argument: „Wer sich hier auf dem Kurfürstendamm aufhält, hat immerhin zu Hause das Licht aus und spart so wieder Strom ein.“ Und weiter: "In Krisenzeiten brauchen die Menschen Hoffnung und Zuversicht".

Besonderes Highlight sind in diesem Jahr die großen leuchtenden Figuren wie Nussknacker, Weihnachtsmann und Schneemann auf dem Mittelstreifen der Bummelmeile, die jetzt schon zum beliebten Fotomotiv geworden sind. Gerhard Wilhelm freute sich, dass der große Weihnachtsbaum in diesem Jahr direkt vor dem Eingang der Spielbank Berlin auf der Höhe Kurfürstendamm-Uhlandstraße aufgestellt wurde. „Mit dieser leuchtenden Grußbotschaft wünschen wir allen Berlinern und den Gästen der Stadt ein fröhliches Weihnachten“, so Wilhelm.

Die Weihnachtsbeleuchtung sei Hoffnungsbringer und Wirtschaftsfaktor zugleich, betone Klaus Jürgen Meier, Vorstandsvorsitzender der AG City, der die Weihnachtsbeleuchtung zusammen mit Andreas Boehlke, dem Großmeister des Lichts, organisierte. Meier: "Lichterfeste, Weihnachtsmärkte und beleuchtete Schaufenster beleben die Innenstädte und regen dazu an, in die Geschäfte zu gehen. Für Berlin ist der Tourismus ein enormer Wirtschaftsfaktor. Zahlreiche Branchen und insbesondere der Arbeitsmarkt profitieren davon". Und so kann sich Berlin über das Engagement der Wirtschaft freuen und bis zum 6. Januar 2023 über den mit 140 Kilometern Lichterketten festlich geschmückten Ku`damm flanieren - ein Lichtermeer der Superlative. (bk)