Russischer Discounter Torgservis kommt nach Berlin

Russischer Discounter erobert den deutschen Markt

Russischer Discounter Torgservis aus Sibirien möchte in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern 100 Märkte eröffnen. Von Marzahn aus startet der Handelskonzern die Eroberung des deutschen Marktes und stellt sich somit hiesigen Konkurrenten wie Lidl oder Aldi.

Russischer Discounter Torgservis – „Jeden Tag nur Tiefstpreise“

Für ihren deutschen Firmensitz hat der Handelskonzern die sechste Etage eines Plattenbaus im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf gewählt. Von dort aus soll nun der deutsche Markt von der deutschen Tochterfirma TS Markt GmbH erobert werden. Die Discounter-Kette, die 2009 gegründet wurde, hat bereits rund 800 Lebensmittelgeschäfte in Russland, Rumänien und China. Ihr Jahresumsatz betrug zuletzt ca. 1,3 Milliarden Euro.

Am Dienstag eröffnet die erste Filiale unter dem Namen „Mere“ in Leipzig – in einer ehemaligen Aldi-Filiale. Für Zwickau ist das Unternehmen bereits auf der Suche nach einem Filialleiter. In Berlin sucht der Discounter noch nach geeigneten Objekten. Vermutlich wird es jedoch in diesem Jahr keine Filiale mehr in der Hauptstadt geben.

Einfaches Konzept – niedrige Preise, reduziertes Design

Bei ihrem Marktkonzept setzt das Unternehmen auf Schlichtheit. Die Ausstattung der Geschäfte besteht lediglich aus Schwerlastregalen, Gitterboxen und Wühltischen auf hellen Fließen beschienen von Neonlicht. Die TS Markt GmbH möchte gute Waren für wenig Geld bieten und verzichtet dabei auf alles schmucke Beiwerk. Statt in Regalen werden die Lebensmittel auf Paletten angeboten. Kühltruhen, Kassen, Regale und Einkaufwaren sucht der Berliner Ableger des russischen Konzerns gebraucht. Knapp 70 Prozent des Sortiments sind Lebensmittel. Der Rest sind Tierbedarf, Haushaltswaren, Drogerieartikel und Bekleidung.

Russischer Discounter trifft auf starke Konkurrenten

Doch es wird für den sibirischen Discounter nicht leicht werden, in Deutschland Fuß zu fassen. Aldi, Lidl und Co. sind starke Gegner, die über eine sehr gute Marktkenntnis verfügen. Discounter bestreiten fast die Hälfte des gesamten Lebensmittelgeschäfts in Deutschland. Zudem verabschieden sich die Marktführer des Lebensmittdiscountersegments Aldi und Lidl zunehmen von den Billig-Ambiente und setzen auf eine Aufenthaltsqualität. Denn auch sie stehen in Konkurrenzkampf ‒ und zwar mit Edeka und Rewe. (aw)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.