Business Magazin

Wissen, was läuft!

Neubesetzung beim VBKI in Sicht
Die geschätzte VBKI Geschäftsführerin Claudia Große-Leege verlässt zum Jahresende die Genosschenschaft. | Foto von Dominika Roseclay

Neubesetzung beim VBKI in Sicht

22. Juli 2022

Claudia Große-Leege gibt VBKI-Geschäftsführung ab

Zum Jahresende wird die derzeitige VBKI-Geschäftsführerin Claudia Große-Leege aus persönlichen Gründen ihre Position abgeben. Die Diplomkauffrau hatte den Posten zur wohl schwierigsten Zeit für den Verband übernommen: zur Corona-Zeit, im Oktober 2020. Die Ökonomin und leidenschaftliche Netzwerkerin konnte während ihrer Zeit in der Genossenschaft unter anderem auf ihre langjährigen Erfahrungen als Geschäftsführerin des Verbands deutscher Unternehmerinnen (VdU) zurückgreifen. Im Laufe des Sommers soll ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger bekannt gegeben werden.

Große-Leege zeigt sich dankbar für ihre Zeit als Geschäftsführerin: „Der VBKI ist eine starke und einflussreiche Institution in Berlin. Sein Anspruch, die Zukunft der Stadt mitzugestalten, begeistert mich bis heute. Nach zwei inspirierenden Jahren beim VBKI hätte ich mich gerne weiterhin mit der gewohnten Intensität und Freude auf die Belange des Vereins konzentriert, allerdings ist früher als geplant die Zeit gekommen, diesen Traumjob gegen die Pflege der Eltern einzutauschen.“

VBKI-Präsident Markus Voigt drückt seine Wertschätzung für die Noch-Geschäftsführerin aus und unterstreicht ihren wichtigen Einsatz für den Verband: „Das gesamte Präsidium bedauert sehr, dass Claudia Große-Leege den VBKI verlassen wird. Sie hat die Geschäftsführung coronabedingt in einer schwierigen Phase übernommen und zwei Jahre lang mit viel Energie und großem Engagement die Geschicke des Vereins geprägt und den VBKI erfolgreich weiterentwickelt. Ich wünsche Claudia Große-Leege beruflich und privat das Allerbeste und hoffe, dass sie uns als Freundin und Ratgeberin erhalten bleibt.“ (bk)