Nachrichten aus der Wirtschaft

Schlagwörter
  • All
  • 5g
  • Abfall
  • Abgeordnetenhaus
  • ADAC
  • Adlershof
  • Agiles Arbeiten
  • Agrarwirtschaft
  • Alexanderplatz
  • Anwalt
  • App
  • Arbeit
  • Arbeiten
  • Arbeitgeber
  • Arbeitsmarkt
  • Arbeitsvertrag
  • Architektenkammer
  • Architektur
  • Asien
  • Aufsichtsrat
  • Ausbau
  • Ausbildung
  • Auslandsmarkt
  • Ausschreibung
  • Ausstellung
  • Auszeichnung
  • Auto
  • autonomes Fahren
  • Bahn
  • Bank
  • Banken
  • Bankenskandal
  • Bauen
  • Baulandentwicklung
  • Bauprojekt
  • Bauwesen
  • Bauwirtschaft
  • BDE
  • Beamte
  • BER
  • Berlin
  • Berlin Partner
  • Berliner Bezirke
  • Berliner Flughäfen
  • Berliner Hochschulen
  • Berliner Schloss
  • Berliner Senat
  • Berliner Wasserbetriebe
  • Berlinovo
  • Beruf
  • Berufsleben
  • Besoldung
  • Bevölkerungswachstum
  • Bezirk
  • Bikesharing
  • Bilanz
  • Bildung
  • Biotech
  • Bitcoin
  • Blockchain
  • Bombe
  • Botschaft
  • Brandenburg
  • Brandenbzrg
  • Brexit
  • BSR
  • Bundesregierung
  • Bundestagswahl
  • Bürgermeister
  • Büro
  • Bürofläche
  • Bürogebäude
  • Büromarkt
  • Büroschlaf
  • Bus
  • BVG
  • Car-Sharing
  • CDU
  • Cells Group
  • Cg Gruppe
  • Charity
  • Checkpoint Charlie
  • China
  • Co-Living
  • Corporate Social Responsibility
  • Coworking-Space
  • CSR
  • Cyber Security
  • Daimler AG
  • Datenschutz
  • degewo
  • DEKRA
  • Denkmal
  • Deutsche Bahn
  • Deutschland
  • Diesel
  • Digital
  • Digitaler Wandel
  • Digitales Marketing
  • Digitalisierung
  • Direktflug
  • Diskussion
  • E-Autos
  • Eigenheim
  • Einzelhandel
  • Elektobus
  • Elektroauto
  • Elektromobilität
  • Eltern
  • Elterngeld
  • EM
  • Energie
  • Energieeffizienz
  • Energiepolitik
  • Energiewende
  • Energiewirtschaft
  • Engagement
  • Ernte
  • Estrel Berlin
  • EU
  • Europa
  • Europäische Union
  • EXPO REAL
  • Fachkonferenz
  • Fachkräfte
  • Fachkräftemangel
  • Fahrrad
  • Fahrzeuge
  • Familienfest
  • Festival
  • Finanzen
  • Finanzierung
  • Finnland
  • FinTech
  • Flüchtlinge
  • Fluggesellschaft
  • Flughafen
  • Flughafen Tegel
  • Flugverbindung
  • Flugzuge
  • Food
  • Förderung
  • Forschung
  • Forstwirtschaft
  • Frauen
  • Freizeit
  • Führungspositionen
  • Gala
  • Galerie
  • GASAG
  • Gastronomie
  • Gebäude
  • Geflüchtete
  • Geld
  • Geschäfte
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesellschaftliche Verantwortung
  • Gesetz
  • Gesundheit
  • Gesundheitsreport 2018
  • Gesundheitssystem
  • Gesundheitswirtschaft
  • Gewerbe
  • Gewerbeflächen
  • Gewerkschaft
  • Gleichstellung
  • Glimbovski
  • Google
  • Gourmet
  • Gründer
  • Gründerinnen
  • Gründerszene
  • Gründungsmetropole
  • Gründungsszene
  • Hacker
  • Handel
  • Handelsimmobilien
  • Händler
  • Heimat
  • High Society
  • Hochhaus
  • Hoffest
  • Hotel
  • Hotellerie
  • IBB
  • IFA
  • IHK
  • Immobilien
  • Immobilienbranche
  • Immobilienmarkt
  • Immobilienverwalter
  • Immobilienwirtschaft
  • Industrie
  • Industrie 4.0
  • Industriepark
  • InfraLab
  • Infrastruktur
  • Ingenieure
  • Innovation
  • Innovationspreis
  • Innovationsstandort
  • Insolvenz
  • International
  • Internationale Grüne Woche
  • Internet
  • Interview
  • Investition
  • IT
  • Jobbörse
  • Jochen Schweizer
  • Jubiläum
  • Kaufhaus Jandorf
  • Kinder
  • Kita
  • Klima
  • Klimaschutz
  • Kommunikation
  • Kongress
  • Kongresswirtschaft
  • Kooperation
  • Krankenkassen
  • Kritik
  • Kryptowährung
  • Ku'damm
  • Kultur
  • Kunst
  • Künstliche Intelligenz
  • Landwirtschaft
  • Langstreckenverbindungen
  • Lausitzring
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelbranche
  • Lehrer
  • Leichtathletik
  • Lernen
  • Living Lab
  • Lompscher
  • Luft
  • Luftfahrtbranche
  • Lufthansa
  • Luftverkehrsbranche
  • Makler
  • Marketing
  • Medien
  • Medizin
  • Mercedes
  • Messe
  • Miete
  • Mieten
  • Mieterhöhung
  • Mietrecht
  • Migration
  • Mindestlohn
  • Mitte
  • Mittelstand
  • Mobilfunk
  • Mobilität
  • Mode
  • Müller
  • Nachhaltigkeit
  • Nachwuchsförderung
  • Nahverkehr
  • Networking
  • Netzwerk
  • Netzwerken
  • Neujahrsempfang
  • oBike
  • Ofo
  • Online
  • Online-Handel
  • Onlinebranche
  • Onlinehandel
  • Pankow
  • Personal
  • Personalmangel
  • Peter Kurth
  • Polen
  • Politik
  • Pop-Up Store
  • Porsche
  • Potsdamer Platz
  • Prämie
  • Preis
  • Preisverleihung
  • Privatinvestoren
  • Projekt
  • Recht
  • Rechtsbeistand
  • Regelungen
  • Reisen
  • rent24
  • Renten
  • Rentenpolitik
  • Retailbranche
  • Roboter
  • Robotik
  • Ryanair
  • S-Bahn
  • Schlaf
  • Schrebergärten
  • Schule
  • Schulen
  • Schulferien
  • Senat
  • SEO
  • Sharing
  • Siemens
  • Smart City
  • Smartphone
  • Software
  • Sommer
  • Soziales
  • SPD
  • Spenden
  • Sponsoring
  • Sport
  • Stadtentwicklung
  • Stadtpolitik
  • Standortplanung
  • Start Up
  • Start-ups
  • Startup
  • Studie
  • Technik
  • Technologie
  • Technologien
  • Tegel
  • Tourismus
  • Tourismuswirtschaft
  • Transatlantisch
  • Trockland
  • Umbau
  • Umfrage
  • Umwelt
  • Umweltpolitik
  • Universität
  • Unternehmen
  • Unternehmensgründungen
  • Unternehmensnachfolge
  • Unternehmer
  • Unternehmerin
  • Unternehmerinnen
  • Unternehmerpreis
  • Urbane Mitte
  • Urlaub
  • USA
  • VBI
  • Veranstaltung
  • Vergabeverfahren
  • Verkauf
  • Verkehr
  • Verkehrsmittel
  • Versicherung
  • Verzögerungen
  • Virtual Reality
  • Wachstum
  • Währung
  • Wasserinfrastruktur
  • Wasserstadt 2.0
  • Weltpolitik
  • Wettbewerb
  • Wetter
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsfaktor
  • Wirtschaftsförderung
  • Wirtschaftsverkehr
  • Wirtschaftswachstum
  • Wirtschft
  • Wissenschaft
  • Wissenschaftsstadt
  • WLAN
  • Wohnen
  • Wohngipfel
  • Wohnmarkt
  • Wohnraum
  • Wohnung
  • Wohnungen
  • Wohnungsbau
  • Wohnungsbedarf
  • Wohnungsmarkt
  • Wohnungsnot
  • Wohnungspolitik
  • Wohnungsunternehmen
  • Wohnungswirtschaft
  • Zahlungsmittel
  • Zukunft
  • Zukunftstechnologien
Datum
Lufthansa-Chef macht sich für den Weiterbetrieb von Tegel stark

Zum traditionellen Neujahrkonzert der Lufthansa waren auch in diesem Jahr wieder Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Diplomatie sowie Stammkunden geladen. Doch während seiner Rede überraschte Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, mit seinem Plädoyer für Tegel – und bekam dafür viel Beifall. Überraschendes Statement der Lufthansa zum Weiterbetrieb in Tegel Stetig wachse der weltweite

Die internationale Grüne Woche findet zum 84. Mal in Berlin statt.

Mit 1.750 Ausstellern aus insgesamt 61 Länder sorgt die diesjährige Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin für eine Rekordbeteiligung. Insgesamt werden vom 18. bis 27. Januar mehr als 100.000 Produkte auf der 84. Auflage der Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau vorgestellt. Darüber hinaus finden etwa 300 messebegleitende Foren, Seminare, Kongresse und Ausschusssitzungen statt. Dr. Christian Göke,

Smarte Städte und Regionen gestalten den digitalen Wandel | Foto: pixabay.com

Der Verband kommunaler Unternehmen hat bei der Bundeskonferenz „Stadt.Land.Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie dafür geworben, die Chancen der Digitalisierung für smarte Städte und Regionen zu nutzen. Dabei betont Hauptgeschäftsführerin Katherina Reiche, dass die digitale Spaltung von Stadt und Land verhindert werden muss. Smarte Städte, aber auch smarte Regionen schaffen Problematisch sind laut VKU

Beatrice Kramm, Präsidentin der IHK Berlin | Foto: IHK Berlin/Oliver Lang

Berlin hatte in der Vergangenheit starke IHK-Präsidenten, die die Interessen der Wirtschaft gegenüber der Politik mit viel Fingerspitzengefühl und Selbstbewusstsein vertreten haben: Horst Kramp, Werner Gegenbauer, Dr. Eric Schweitzer. Mit Dr. Beatrice Kramm endet diese Positivgeschichte leider abrupt. Seit ihrem Amtsantritt 2016 hat sie nicht nur kein Profil gezeigt und damit die Bedeutung der IHK

Frauen gründen seltener ein Start-up als Männer | Foto: pixabay.com

Unter den deutschen Start-ups sind Frauen deutlich unterrepräsentiert. Das geht aus dem Female Founders Monitor des Bundesverbands Deutsche Start-ups hervor. Der Anteil der von Frauen gegründeten Unternehmen ist zwar in den letzten Jahren gestiegen, liegt aber immer noch bei lediglich 14,6 Prozent. Zwar sind inzwischen bei 28 Prozent der Firmen Frauen als Mitgründerinnen vertreten. Doch

Mirko Fiedler, Niederlassungsleiter Berlin Krieger + Schramm | Foto: Krieger + Schramm

Vor 26 Jahren im thüringischen Dingelstädt gegründet, hat das Familienunternehmen 2018 nach Frankfurt, München und Kassel, eine weitere Niederlassung in Berlin eröffnet und plant, in der Hauptstadt Mietwohnungen zu bauen. Die über 100 Mitarbeiter in dem mittelständischen Unternehmen erfahren ein hohes Maß an Mitarbeiterförderungsprogrammen, wie beispielsweise ein Gesundheitsmanagement-System, die Möglichkeit der Unternehmensbeteiligung als stiller Gesellschafter

Wohnraum schaffen - aber wie? v.l.n.r.: Christian Hunziker, Raed Saleh, Klaus-Peter Hesse, Andreas R. Becher, Siegfried Nehls, Christoph Gröner | Foto: W&R Immocom

„Politiker sind feige und denken nicht an die nächste Generation, sondern nur an die nächste Wahl!“ Mit dieser Aussage von Andreas R. Becher, Vorsitzender des BDA Berlin war der Ton gesetzt und eine kontroverse Diskussion entspann sich im Rahmen des 7. Berliner Immobiliengesprächs der W&R Immocom, das diesmal den Titel „Zwischen Enteignung und Überforderung: Ist

Die Skyline von Shanghai | Foto: pixabay

Shanghai ist die bedeutendste Industriestadt der Volksrepublik China und eine der größten Städte der Welt. Jedes Jahr wird dort die Luxury Property Show abgehalten, die führende Messe für Luxusimmobilien im Reich der Mitte. Da China ein zunehmend interessanter Markt für Berliner Immobilien ist, muss Berlin in China natürlich verteten sein! Die dreitägige Veranstaltung findet im Shanghai Exhibition Center im

Berliner Wirtschaft wächst weiter| Foto: Pexels.com

Auch im dritten Quartal 2018 hat die Berliner Wirtschaft ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Dadurch sind überdurchschnittlich viele neue Arbeitsplätze entstanden. Das geht aus dem neuesten Konjunkturbericht der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe hervor. Demnach wuchsen vor allem die Dienstleistungsbranchen in Berlin weiter. Im Bereich „Information und Kommunikation“  hat sich demzufolge die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

Die Berlin-Strategie soll der dynamischen Entwicklung Berlins angepasst werden | Foto: pixabay.com

Auf Vorlage des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller hat der Senat die Aktualisierung der seit 2014 vorliegenden Berlin-Strategie beschlossen. Die Federführung des Prozesses liegt in der Senatskanzlei. Sie steuert das in erster Linie stadtentwicklungspolitische Konzept in enger Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. In einem Lenkungskreis werden weitere Senatsverwaltungen eingebunden, um die in der Berlin-Strategie

Marcel Busche, Senior Marketing Manager und Viktoria Adamus Junior Marketing Manager | Foto: Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate

Im Rahmen eines glamourösen Gala-Dinners im Londoner Savoy Hotel erhielt Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate den International Property Award in der Kategorie „Best Real Estate Consultancy Europe“. Damit krönt das Berliner Immobilienunternehmen eine langjährige Tradition. Es kann sich in diesem Jahr über die höchste Auszeichnung, die Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate bisher erhalten

Berlin: Platz 11 der Tech Cities weltweit | Foto:Ansgar Koreng / CC BY-SA 4.0

Das Immobilienberatungsunternehmen Knight Frank hat die 15 wichtigsten Technologiestandorte der Welt ermittelt. Laut dem Bericht soll die nächste Technologiewelle zwei wichtige Trends vorantreiben: Zum einen würde die Nachfrage des Sektors die Vermietungsmärkte entscheidend mitbestimmen, zum anderen soll sich der Innovationsgedanke der Branche zunehmend auf Unternehmen aus anderen Marktsegmenten übertragen. Vor diesem Hintergrund müssten Unternehmen vor

Grundsteinlegung für GASAG-Energiequartier: V. l. n. r.: Heribert Günther (EUREF AG), Udo Berner (Wolff & Müller), Svenja Schulze (Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit), Christian Gaebler (Chef der Senatskanzlei Berlin), Angelika Schöttler (Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg), Dr. Gerhard Holtmeier (Vorstandsvorsitzender GASAG AG), Reinhard Müller (Vorstandsvorsitzender EUREF AG), Arno Oswald (Polier, Wolff & Müller) | Foto: Andreas Schwarz / EUREF AG

Die GASAG hat den Grundstein für das neue GASAG-Energiequartier auf dem EUREF-Campus gelegt. Voraussichtlich Ende 2020 verlegt das Unternehmen seinen Sitz vom Hackeschen Markt nach Schöneberg. Die neue Adresse der GASAG lautet dann: EUREF-Campus 23-24. Der Campus zeichnet sich bereits heute durch eine CO2-neutrale Versorgung aus. Die GASAG wird rund zwei Drittel des rund 18.000 Quadratmeter

Der Steuerungskreis Industriepolitik tagte zu Themen wie Industrie 4.0, Siemens sowie dem Masterplan Industriestadt Berlin | Foto: pixabay.com

Industrie 4.0, die Siemens-Ansiedlung und der Masterplan Industriestadt Berlin waren die Schwerpunkte der 16. Sitzung des Steuerungskreises Industriepolitik unter Vorsitz von Michael Müller. Vor dem Hintergrund der Ansiedlungspläne von Siemens diskutierten die Mitglieder des Steuerungskreises, wie die sehr positive Entwicklung des Industriestandortes Berlin durch gezielte Maßnahmen weiter vorangetrieben und verstetigt werden kann. Darüber hinaus wurden die Themen

Arbeitskreis Vorkaufsrecht: Bezirke sollen voneinander lernen | Foto: pixabay.com

Von allen Bezirken nutzte Friedrichshain-Kreuzberg bislang am häufigsten das sogenannte Vorkaufsrecht. In 16 Fällen erwarb der Bezirk Wohnkomplexe, die andernfalls privaten Investoren in die Hand gefallen wären. Daher erscheint es nur passend, dass sich der neu gegründete Arbeitskreis Vorkaufsrecht erstmalig im Rathaus Kreuzberg traf. Der Arbeitskreis Vorkaufsrecht dient dem Erfahrungsaustausch der Bezirke. Erklärtes Ziel ist

2017: Christoph Gröner (l.) und Dr. Nidal Al-Saadi (2.v.l.) freuen sich über den Spendenrekord | Foto: Laughing Hearts e.V.

Die 10. große Laughing Hearts Charity-Gala steht kurz bevor: Am kommenden Samstag werden Berliner Unternehmer versuchen, den letztjährigen Spendenrekord von über 1.3 Millionen Euro zu toppen, um damit Berliner Heimkinder zu fördern. Unterstützt wird der gemeinnützige Verein dabei von Schirmherrin Dilek Kolat, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, sowie weiteren prominenten Gäste, darunter Marlon Roudette,

Internationale Real Estate Elite zu Gast in Berlin: v.l.n.r. Mitch Lewis, Managing Director, EMEA, Berkshire Hathaway HomeServices, Gino Blefari, President und CEO Berkshire Hathaway HomeServices, Carsten Heinrich, CEO Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate, Michael Jalbert, Senior Vice President Global Sales Berkshire Hathaway HomeServices | Foto: Charles Yunck

Eine Unternehmerlegende zu Gast in Berlin: Gino Blefari, Präsident und CEO des US-Branchenriesen Berkshire Hathaway HomeServices, hat die Hauptstadt besucht und die Gelegenheit genutzt, über seine Visionen und Pläne für die zukünftigen Strategien von Berkshire Hathaway HomeServices und damit über die Zukunft von Immobilienservices zu sprechen. Berkshire Hathaway HomeServices mit mehr als 44.000 Maklern und

Bankenskandal endet mit schwarzer Null

Vor 17 Jahren erschütterte ein Bankenskandal Berlin. Die Folgen waren erheblich und rissen die Stadt fast in den finanziellen Abgrund. Das im Zuge des Bankenskandals 2001 gegründete Unternehmen Berlinovo soll ab 2020 keine Bürgschaften des Landes Berlin mehr erhalten. Das gaben Berlins Regierungschef Michael Müller und Finanzsenator und Aufsichtsratsvorsitzender der Berlinovo Matthias Kollatz (beide SPD) nun bekannt. Das

Müller ehrt gesellschaftlich engagierte Firmen mit Berliner Unternehmenspreis

Der Berliner Unternehmenspreis ist eine gemeinsame Auszeichnung des Regierenden Bürgermeisters, der IHK Berlin und der Handwerkskammer Berlin. Verliehen wird die Medaille in Erinnerung an den Unternehmer Franz von Mendelssohn (1865-1935). Mit dem Preis sollen Berliner Unternehmerinnen und Unternehmer geehrt werden, die sich durch den Einsatz finanzieller, materieller oder personeller Mittel engagieren und durch gesellschaftlich vorbildliches

Digitalisierung verändert Geschäftsreisen | Foto: pixabay.com

Die Digitalisierung sorgt im B2B-Bereich für eine enorme Beschleunigung der Reisewelt, Reisen werden online gebucht, in ein paar Stunden lassen sich in Paris oder Prag Business Meetings organisieren und dank dem Smartphone ist das Hotel für den Geschäftstermin auch bereits gebucht – alles meist nur einen Klick entfernt. Diese Beschleunigung stellt auch die Tourismusbranche vor enorme

Wegweisend: Wer soziales Engagement betreibt, positioniert sich selbst als Vorbild für andere | Foto: Created by Rawpixel.com - Freepik.com

Es wird in der Öffentlichkeit gern gesehen, es wird viel darüber gesprochen und noch zu wenig dafür getan: Soziales Engagement. „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“, schrieb vor beinahe 250 Jahren der Dichter Johann Wolfgang von Goethe. Das alte Muster, Stifter und Wohltäter, wird heute durch Wohltätigkeit (Charity), soziales Engagement oder gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR)

Innovationspreis Berlin Brandenburg 2018

Am 30. November 2018 werden die Wirtschaftsverwaltungen der Länder Berlin und Brandenburg bereits zum 35. Mal herausragende Innovationen aus der Hauptstadtregion auszeichnen. In diesem Jahr wird die Ehrung im Museum für Kommunikation in Berlin durchgeführt. Bis zu fünf Unternehmen erhalten dann für ihre herausragenden Erfindungen einen der mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preis. Die 17-köpfige

Immo Corporation vernetzt Käufer und Verkäufermakler | Foto: pixabay.com

Gemeinschaftsgeschäfte im Immobilienbereich sind in anderen Ländern bereits gang und gäbe. In den USA resultieren fast alle Immobilienvermittlungen aus solchen Gemeinschaftsgeschäften. Europa hinkt noch hinterher, auch wenn die Tendenz steigend ist. Die Immo Corporation nutzt die Möglichkeiten des Internets und unterstützt Makler dabei, ihre Geschäfte schneller und mit weniger Aufwand durchzuführen als bisher. Das Unternehmen

S-Bahn baut eigenen Fuhrpark auf.

Die Landesregierung will bis zu 3,2 Milliarden Euro in die Anschaffung neuer S-Bahn-Züge investieren. Bis 2033 sollen nach und nach 1380 Wagen dazu kommen. Bei der Ausschreibung des S-Bahnbetriebs auf der Stadtbahn und den Nord-Süd-Linien will der Senat unabhängiger werden von der Deutschen Bahn. Deren Tochterunternehmen S-Bahn-Berlin GmbH befährt seit Jahrzehnten die S-Bahnstrecken. Sie hatte

Das modernste Energiekonzept für den Flughafen Tegel.

Noch ist der Airport TXL in Betrieb, doch damit soll ja in absehbarer Zeit Schluss sein. Und genau aus diesem Grund haben die Berliner Stadtwerke und der Stromversorger E.ON nun einen bedeutenden Schritt vollzogen. Gemeinsam haben sie für den am Flughafen geplanten Forschungs- und Industriestandort Urban Tech Republic und das Schumacher Quartier ein hochinnovatives Energiekonzept

Constance Buchheim (l) , Milena Glimbovski und Yvonne Wende (r) und Laudatoren bei der Preisverleihung zur „Berliner Unternehmerin des Jahres“ am 2. November 2018, im ALICE Rooftop im STILWERK in Berlin. Bereits zum achten Mal verleiht das Land Berlin in diesem Jahr den Preis „Berliner Unternehmerin des Jahres“. Mit dieser Auszeichnung werden engagierte Unternehmerinnen gewürdigt, die den Wirtschaftsraum Berlin erfolgreich mitgestalten und Vorbildfunktion besitzen. | Foto: Ina Fassbender/SenWiEnBe

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hat die Berliner Unternehmerin des Jahres ausgezeichnet. Milena Glimbovski, 28, ist „Berliner Unternehmerin des Jahres 2018/2019“ . Vor vier Jahren hat sie mit „Original Unverpackt“ (OU) den ersten Supermarkt ohne Einwegverpackungen gegründet. Nach eigenen Angaben ist „OU“ der bekannteste Unverpackt-Laden der Welt und hat einen Trend für „Zero Waste Shops“ angeschoben.

BGH-Urteil: Kein Widerrufsrecht bei Mieterhöhung | Foto: pixabay.com

Hat ein Mieter einmal seine Zustimmung zu einer Mieterhöhung gegeben, dann kann er diese Zustimmung später nicht mehr widerrufen. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 17. Oktober 2018 hervor. Mietern steht demnach grundsätzlich kein Recht auf einen Widerruf zu, wie es beispielsweise bei Haustürverkäufen oder beim Online-Shopping gilt. Widerrufsrecht nicht anwendbar „Das Widerrufsrecht soll

Agile Transformation: Mehr Schwung im Unternehmen | Foto: pexels.com

Leider passiert es viel zu häufig in der Geschäftswelt: Ein neues Projekt steht an. Die Mitarbeiter beginnen voller Tatendrang mit der Arbeit. Doch dann kommt der Fortschritt ins Stocken. Konzepte und Pläne lassen sich gar nicht umsetzen. Andere Abteilungen oder sogar die Führung stellen sich quer. Am Ende können die Zielvorgaben nicht eingehalten werden. Frustration

Der Siemensturm in Berlin-Siemensstadt. | Foto: Alexrk2, CC-BY-SA 2.0 de

Der von Siemens geplante Innovationscampus mit Investitionen von bis zu 600 Millionen Euro wird in Berlin verwirklicht. Eine Investition dieses Umfangs durch ein einzelnes Unternehmen hat es in Berlin seit Jahrzehnten nicht gegeben. Diese Standort-Entscheidung hat Siemens getroffen, mit der Berliner Landesregierung wurde eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Der Konzern plant, auf einem Areal von 35 Hektar

Start-up Monitor: Berlin macht junge Unternehmen stark! | Foto: pixabay.com

Start-ups sind ein zunehmend ein wichtiger Baustein in  der deutschen Wirtschaftslandschaft. Trotz aller Unterschiede begegnen sie jedoch oft den gleichen bürokratischen Problemen wie Großkonzerne. Dem Deutschen Start-up Monitor vom Bundesverband Deutsche Start-ups e.V. und der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zufolge fordern ganze 73 Prozent der Gründer eine Reduktion komplexer Bürokratiestrukturen. Neben unnötiger Bürokratie sehen sich die

Page 1 of 21123456789101112131415161718192021