Nachrichten aus der Gesellschaft

Schlagwörter
  • All
  • Abgeordnetenhaus
  • ADAC
  • Adlershof
  • Agrarwirtschaft
  • Aktionstag
  • Ankunft
  • App
  • Arbeit
  • Arbeiten
  • Arbeitgeber
  • Arbeitslosigkeit
  • Arbeitsmarkt
  • Arbeitsplätze
  • Arbeitspolitik
  • Aufnahme
  • Ausbildung
  • Ausbildungsbetrieb
  • Ausschreibung
  • Ausstellung
  • Auszeichnung
  • autonomes Fahren
  • B-Part Am Gleisdreieck
  • Banken
  • Bauen
  • Bauplanung
  • Bauprojekt
  • Bausenat
  • Baustellen
  • Bauvorhaben
  • Bauwesen
  • Begegnungsstätte
  • Benefiz
  • BER
  • Berlin
  • Berlin Partner
  • Berlinale
  • Berlinale 2019
  • Berliner Abgeordnetenhaus
  • Berliner Bezirke
  • Berliner CDU
  • Berliner Flughäfen
  • Berliner Hochschulen
  • Berliner Innenstadt
  • Berliner Mietsituation
  • Berliner Senat
  • Berliner Wasserbetriebe
  • Berliner Wohnungsmarkt
  • Berufsleben
  • Beschäftigung
  • Bezirk
  • Bilanz
  • Bildung
  • Bildungspolitik
  • Botschaft
  • Brandenburg
  • BSR
  • Bundesregierung
  • Bundestag
  • Bundestagswahl
  • Bürger
  • Bürgermeister
  • BVG
  • Campus
  • Car-Sharing
  • CDU
  • Cg Gruppe
  • CO2-Steuer
  • Corporate Social Responsibility
  • Coworking
  • Coworking-Space
  • CSR
  • Datenschutz
  • Debatte
  • degewo
  • Demonstration
  • Denkmal
  • Denkmalschutz
  • Deutsche Bahn
  • Deutsche Wohnen
  • Diesel
  • Dieselfahrzeuge
  • digitale Netzwerke
  • digitale Zukunft
  • Digitalisierung
  • digitalkonferenz
  • Diskussion
  • E-Carsharing
  • E-Mobilität
  • Ehrenamt
  • Eigentumswohnungen
  • Einsatz
  • Eishockey
  • Elektromobilität
  • Eltern
  • Elterngeld
  • EM
  • Emissionen
  • Energie
  • Engagement
  • Enteignung
  • Entspannung
  • Ernährung
  • Ernte
  • Eröffnung
  • Europa
  • Europäische Union
  • Europäisches Parlament
  • Europawahl
  • Fachkräfte
  • Fachkräftemangel
  • Fahrrad
  • Fahrverbot
  • Fairtrade
  • Fairtrade-Town
  • Familie
  • Familienfest
  • Feuerwehr
  • Film
  • Finanzen
  • Finanzierung
  • Finnland
  • Fitness
  • Flächenmanagement
  • Flexibilität
  • Flüchtlinge
  • Flüchtlingspolitik
  • Flughafen
  • Flughafen Tegel
  • Förderung
  • Forschung
  • Freibadsaison
  • Freizeit
  • fridays for future
  • Führungskräfte
  • Gala
  • Galerie
  • Gastronomie
  • Geflüchtete
  • Geschäfte
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesellschaftliche Verantwortung
  • Gesetzentwurf
  • Gesetzesentwurf
  • Gesundheit
  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitsreport 2018
  • Gesundheitssystem
  • Gewerbeflächen
  • Gleichstellung
  • Gleisdreieck
  • Glimbovski
  • Golf
  • Golfclub
  • Google
  • Gourmet
  • Gründungsszene
  • Handel
  • Händler
  • Hauptbahnhof
  • Hauptstadt
  • High Society
  • Hochhaus
  • Holzbau
  • Hotel
  • Hotellerie
  • Immobilien
  • Immobilienbranche
  • Immobilienmarkt
  • Immobilienwirtschaft
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • Inklusion
  • Innenstadt
  • Integration
  • International
  • Internationale Grüne Woche
  • Interne Kommunikation
  • Internet
  • Interview
  • Investoren
  • Jobbörse
  • Kaffee
  • Kfz
  • Kinder
  • Klage
  • Klimapolitik
  • Klimaschutz
  • Klimawandel
  • Kommunikation
  • Kongress
  • Konzert
  • Kosmetik
  • Krankenkassen
  • Kriminalität
  • Kultur
  • Kunst
  • Kunstmarkt
  • landeseigene Wohnungsbaugesellschaften
  • Landwirtschaft
  • Laughing Hearts
  • Lebensmittelbranche
  • Lehre
  • Leichtathletik
  • Location
  • Lompscher
  • Luftverkehrsbranche
  • Lunch
  • Lunch Break
  • Lunchtalk
  • Marketing
  • Medien
  • Messe
  • Michael Müller
  • Mieten
  • Mietendeckel
  • Mieterhöhung
  • Mietpreisbremse
  • Mietspiegel
  • Mietwohnungen
  • Migration
  • Mikrowohnen
  • Milieuschutz
  • Mobilität
  • Nachhaltigkeit
  • Nachwuchsförderung
  • Natur
  • Networking
  • Netzwerk
  • Netzwerken
  • Neubau
  • Neujahrsempfang
  • Offener Brief
  • Öffentlichkeit
  • Onlinebranche
  • Parteien
  • Personalmangel
  • Personennahverkehr
  • Pilotprojekt
  • Pkw
  • Politik
  • Polizei
  • Pontresina
  • Post
  • Preisverleihung
  • prenzlauer berg
  • Produktionsbedigungen
  • Public Viewing
  • Ramona Pop
  • Randbebauung
  • Reinickendorf
  • Reisen
  • Renten
  • Rentenpolitik
  • Restaurant
  • Restauration
  • S-Bahn
  • Sanierung
  • Schulbau
  • Schüler
  • Schulferien
  • Schulstreik
  • Senat
  • Senatsverwaltung
  • Sicherheit
  • Sicherheitspolitik
  • Smartphone
  • Sommer
  • Soziale Medien
  • Soziales
  • SPD
  • SPD-Berlin
  • Spenden
  • Sponsoring
  • Sport
  • Stadtbezirke
  • Stadtentwicklung
  • Stadtentwicklungsplan
  • Stadtleben
  • Stadtreinigung
  • Standortplanung
  • Start Up
  • Start-ups
  • Startup
  • Straßennetz
  • Studie
  • Studium
  • Tagesspiegel
  • Tattersall
  • Technik
  • Technologie
  • Tegel
  • Teilzeitarbeit
  • Tempelhofer Feld
  • Teststrecken
  • Toleranz
  • Tourismus
  • Transparenz
  • Traufhöhe
  • Übernahme
  • Umfrage
  • Umwelt
  • Umweltpolitik
  • Universität
  • Unternehmen
  • Unternehmer
  • Unternehmerin
  • Unternehmerinnen
  • Unternehmerpreis
  • Urban Ideation Lab
  • Urbane Mitte
  • Urbane Mitte Am Gleidreieck
  • Urlaub
  • USA
  • Veranstaltung
  • Veranstaltungslocation
  • Vergabeverfahren
  • Verkehr
  • Verkehrsmittel
  • Vermittlungsbörse
  • Versicherung
  • Verzögerungen
  • victress award gala
  • victress awards
  • Videoüberwachung
  • Vorkaufsrecht
  • Wannsee
  • Warnstreik
  • Wasser
  • Wasserinfrastruktur
  • Weihnachten
  • Weihnachtsmarkt
  • Weltpolitik
  • Wettbewerb
  • Wetter
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsboom
  • Wirtschaftswachstum
  • Wissenschaft
  • Wissenschaftsstadt
  • WLAN
  • Wohnen
  • wohnraumschutz
  • Wohnungen
  • Wohnungsbau
  • Wohnungsbedarf
  • Wohnungsneubau
  • Wohnungspolitik
  • Zuschüsse
Datum
Das Team der Spielbank Berlin beim IKK BB Berliner Firmenlauf | Foto: © www.offenblen.de

Vom Brandenburger Tor an die Spree, zur Siegessäule und über die Straße des 17. Juni wieder zurück: Der IKK BB Berliner Firmenlauf mit einer Streckenlänge von 5,5 Kilometern ist eine feste Frühjahrstradition im Berliner Eventkalender und inspirierte auch in diesem Jahr wieder zehntausende lauffreudige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus kleineren und größeren Unternehmen sowie vielen anderen

Vorstellung der Beschäftigten-App "myBSR" | Foto:  Berliner Stadtreinigung

Die Berliner Stadtreinigung (BSR) ist ein Dienstleistungsunternehmen des Landes Berlin welches seit 1951 verantwortungsvoll für die Stadtsauberkeit sowie für nachhaltige Entsorgung und Verwertung sorgt. Von den rund 5.600 Beschäftigten sind ca. 3.700 Mitarbeiter der BSR täglich auf den Straßen Berlins unterwegs um die Stadt sauber zu halten. Eine große Herausforderung für das Unternehmen besteht darin,

Klimaschutzpartner 2019 | Foto: Colin Behrens via Pixabay

Die Gewinner des Wettbewerbs „Klimaschutzpartner des Jahres“ wurden vergangenen Montagabend mit einem Preis ausgezeichnet. Hierbei wurden drei Projekte, die in besonders herausragender Weise Energieeffizienz und Klimaschutz umsetzten, gekürt. Insgesamt waren 28 Teilnehmer im Wettbewerb um den Klimaschutzpreis angetreten. Die Verleihung fand im Rahmen der Berliner Energietage im Ludwig Erhard Haus statt. „Dienstleistungen CO2-neutral ausführen“ Die

Diskussionsrunde zum Thema e-sport: v.l.n.r.: Jörg Wirtgen, David Schnabel, Carlos Rodriguez, Dr. Ulrike Albrecht-Sonnenschein, Andrea Loth, Ralf Reichert, Tim Reichert | Foto: Dirk Lässig

Ist der e-sport eine Alternative zum Sport oder gar dessen Zukunft? Suchtgefahr, Gewaltverherrlichung und die große Marktmacht einiger weniger kommerzieller Spielehersteller sind Gründe für den Deutschen Olympischen Sportbund, eher zurückhaltend bei der Anerkennung des e-sport zu sein. Die Runde der Spielmacher des Berliner Fußball-Verbands hat da weniger Berührungsängste und diskutierte unter dem Motto „e&Sports“, was

Mietobergrenze für Berlin: Bausenatorin Katrin Lompscher präsentiert den ersten Entwurf. | Foto: ernhir via pixabay

Kurz nach Erscheinen des Mietspiegels präsentiert Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, ihren Entwurf zum Mietendeckel. Demnach solle es eine Mietobergrenze geben – sowohl für Neuvermietungen als auch für bestehende Mietverhältnisse. Mieterhöhungen sollen trotzdem weiterhin möglich sein. Mietobergrenze – deckeln statt einfrieren Der Mietspiegel 2019 zeigt, dass die Mieten durch staatliche Regulierungen in den

Wohnungen in Berlin | Foto: karlherl via pixabay

Die Berliner Grünen haben sich auf einem kleinen Parteitag am Mittwochabend zum Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ positioniert. Der Antrag, das Volksbegehren zu unterstützen, wurde von der Partei einstimmig angenommen. Allerdings zieht sie eine Enteignung erst als allerletztes Mittel in Betracht. Vorher sollen alle anderen Mittel ausgeschöpft werden. Enteignung als letztes Mittel „Der Berliner

Berliner Mietspiegel 2019 | Foto: Karlheinz Pape

Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, stellte gestern im Rahmen einer Pressekonferenz den Berliner Mietspiegel 2019 vor. Das Ergebnis zeigt: die Mieten für Wohnungen in Berlin steigen nur noch halb so schnell wie vor zwei Jahren. Die Meinungen der Parteien und Verbände fallen diesbezüglich ganz unterschiedlich aus. Man ist sich aber einig, dass der

Ein Scheck für den "Schocki". v.l.n.r.: Uwe Grünhagen, ASB-Landesvorsitzender Berlin, Jörg Hinderberger, ASB-Landesgeschäftsführer Berlin, Maskottchen "Schocki", Hans Hansen, Spielbank Direktor | Foto: ASB / K. Müller

Spielbank-Direktor Hans Hansen hat im Rahmen der Feier zu 70 Jahren Berliner Luftbrücke einen Scheck über 7.000 Euro an das Maskottchen „Schocki“ für die Initiative Berlin Schockt des Arbeiter-Samariter-Bundes überreicht. Dr. Karl Kauermann hat sich in seiner Funktion als Beiratsmitglied der Spielbank Berlin für die Unterstützung der Initiative der deutschlandweit tätigen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation entschieden.

Berliner Wohnraum aus der Vogelperspektive

Seit Mai 2014 gilt das Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum und wird seitdem in allen Berliner Bezirken angewandt. Das Gesetz dient dem Schutz vor Zweckentfremdung durch Leerstand, Abriss und der Umwandlung in Gewerberaum oder Ferienwohnungen. 2018 wurde das Gesetz noch einmal überarbeitet und deutlich verschärft. 9.300 zweckentfremdete Wohnungen wieder bewohnt „Das Zweckentfremdungsverbot erweist sich als ein wichtiges

Neubauprognose bis 2021 | Foto: pxhere.com

In Berlin gibt es rund 300.000 landeseigene Wohnungen, die von sechs Gesellschaften verwaltet und vermietet werden: degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND und WBM. Gemeinsam bewirtschaften sie momentan fast jede fünfte Mietwohnung in Berlin und zeigen stets soziales Engagement. Die Tendenz der geplanten Projekte steigt, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen am 7.

Der Streit um eine CO2-Steuer geht in der CDU in die nächste Runde | Foto: via pxhere.com

Am Montag machten UN-Experten in ihrem aktuellen Bericht auf eine dramatische Entwicklung aufmerksam. Wenn die globale Temperatur um zwei Grad Celsius steigt, könnte dies etwa fünf Prozent der Arten auslöschen. 99 Prozent der weltweiten Korallenriffe würden mit großer Wahrscheinlichkeit absterben. Die Koalitionsparteien wissen, dass das politische Handeln an die Klimaschutzziele ausgerichtet werden muss. Eine Steuer

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert eine zivilisiertere Debattenkultur und digitale Demokratie und

Am Montagvormittag eröffnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erstmals die Digitalkonferenz re:publica in Berlin und appellierte an Social-Media-Plattformen wie Instagram, Facebook und Co. etwas zur Sicherung der Debattenqualität im Internet beizutragen. Er wünscht sich sachlichere Debatten und eine Demokratie, die auch digital gelingt. Soziale Netzwerke und Großkonzerne müssen sich an Spielregeln halten „Soziale Netzwerke müssen  ihre Verantwortung

Scheckübergabe an MANEO: v.l.n.r. Marcel Langner, Spielbank Geschäftsführer, Bastian Finke, Leiter MANEO, Klaus Wowereit, Candy Spilski, MANEO MItarbeiter Prävention. | Foto: Business Network

Berlin gilt als tolerante und weltoffene Stadt. In der Hauptstadt leben die meisten Homosexuellen der Bundesrepublik, annähernd 350.000 Männer und Frauen. Seit 1990 besteht das Berliner Anti-Gewalt-Projekt MANEO und ist damit eines der ältesten und bekanntesten schwulen Anti-Gewalt-Projekte in Deutschland. Nun hat Bürgermeister a.D. Klaus Wowereit in seiner Funktion als Beiratsmitglied der Spielbank Berlin gemeinsam

Michelangelostraße Berlin

Eine Ausstellung in der Kulturmarkthalle an der Hanns-Eisler-Straße zeigt das Zukunftsmodell der Michelangelostraße in Berlin-Prenzlauer Berg. 1.200 neue Wohnungen sollen bis 2030 Prenzlauer Berg bereichern. In der digitalen Welt können sich die Bewohner bereits heute detaillierte Entwürfe anschauen und ein Gefühl dafür entwickeln, wie das Ergebnis aussehen könnte. Durchgeführt wird das Bauvorhaben als Beteiligungsverfahren zwischen

Das Urban Ideation Lab ist räumlich in den Coworking-Space B-Part Am Gleisdreieck integriert. | Foto: B-Part Am Gleisdreieck | EVE Images

Visionen gesucht: Das Urban Ideation Lab im B-Part Am Gleisdreieck vergibt geförderte Plätze für Forschung am Stadtquartier der Zukunft. Sechs Kreative, die an Konzepten für die Stadt von morgen arbeiten, können mit dem Stipendium Teil des Urban Ideation Lab-Netzwerkes werden. Diesen Fellows in Residence steht für ein halbes Jahr die Coworking-Infrastruktur von B-Part Am Gleisdreieck

Berliner S-Bahn

Die für ihre Verspätung bekannte Berliner S-Bahn führt noch dieses Jahr eine Express-S-Bahn ein. Ab Dezember 2019 werden zwischen Friedrichshagen und Ostbahnhof Züge verkehren, die nur an Stationen mit hohem Fahrgastbetrieb halten und andere Stopps dafür auslassen. Der neue Fahrplan gilt für die Linie S3. Konzept „Express-S-Bahn“ Laut dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) wird das neue

Scheckübergabe an den TSV Spandau: v.l.n.r. Hans Hansen, Direktor Spielbank, Thorsten Hanf, Vorsitzender TSV Spandau 1860, Klaus Böger, Ehrenpräsident LSB | Foto: Business Network

Der TSV Spandau 1860 e.V. kann auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblicken und gehört damit zu den traditionsreichsten Vereinen der Hauptstadt. Nun überreichte Spielbank-Direktor Hans Hansen gemeinsam mit Beiratsmitglied Klaus Böger, Ehrenpräsident des Landessportbunds Berlin, dem altehrwürdigen Verein einen Scheck in Höhe von 3.500 Euro. Die Spielbank Berlin unterstützt nicht nur seit vielen Jahren

Der Austausch in B-Part Am Gleisdreieck hat erst begonnen (v.l.n.r.): Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner, Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegel, Nadir Guediri, Geschäftsführer der COPRO Projektentwicklung GmbH und Nancy Albrecht, COPRO Sales & Services GmbH | Foto: Kai-Uwe Heinrich

Das Thema Stadtentwicklung 2019 in Berlin in Verbindung mit einem unaufgeregt konstruktiven Optimismus anzugehen ist aktuell in der Hauptstadt eher ungewöhnlich. Dem Vorstandsvorsitzenden der Copro AG, Marc F. Kimmich gelingt dieser Spagat jedoch: Die perfekte Voraussetzung für das aktuelle Copro-Projekt, die Urbane Mitte Am Gleisdreieck und damit auch für Berlin. Als Gastgeber – gemeinsam mit

Das unter Denkmalschutz stehende Hotel mit seiner hufeisenförmigen Dreiflügel- Anlage mit Ehrenhof gehört zu den besterhaltensten Grand Hotels des ausgehenden 19. Jahrhunderts

Was hat ein Manager nie? Zeit! Doch wenn er sich für einige Tage Zeit stiehlt, für sich und seine Familie, dann soll es bitteschön exzeptionell, stylish und omni-convenient sein. Die BERLINboxx stellt Ihnen diese superlativen Orte vor. Idyllisch inmitten des Engadiner Bergdorfes Pontresina gelegen, gibt das Grand Hotel Kronenhof den Blick auf das imposante Bergmassiv

Schlüsselübergabe für die neuen Büroräume durch Christoph Gröner (2.v.l.) an den Vorstandsvorsitzenden von Laughing Hearts Dr. Nidal Al-Saadi (3.v.r.). | Foto: Marie Staggat

„Unser Erfolg ist das Lächeln der Kinder“ – so lautet das Motto von Laughing Hearts. Der Verein setzt sich seit 10 Jahren dafür ein, dass Heimkindern und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine erfolgreiche Zukunft ermöglicht wird. Um mit seinem wachsenden Team auch zukünftig Kindern und Jugendlichen viele Chancen eröffnen zu können, hat der Verein

Heidi Hetzer und Günter Münstermann vor der Spielbank Berlin kurz bevor es für die Weltreise on the road ging| Foto: Spielbank Berlin

Weltenbummlerin, Unternehmerin, Berliner Original: „Ich kann ja nur Auto“, sagte Heidi Hetzer einmal. Eine Aussage, die – wie so oft – von diesem für sie so typischen Augenzwinkern und einer fast mädchenhaften Koketterie begleitet wurde. Dabei war sie für viele Menschen viel mehr als nur eine autoverrückte Berlinerin. Mit Benzin im Blut, niemals ängstlich und

Parklets in der Berliner Innenstadt scheinen doch keine so schlechte Idee zu sein.

Mit der Errichtung sogenannter Parklets in der Bergmannstraße in Kreuzberg sowie an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg wollte der rot-rot-grüne Senat den Berlinerinnen und Berlinern einen Gefallen tun – stieß damit zunächst aber nur auf Ablehnung und Spott. Projekt „Parklets“ „Parklets“ sind etwa 12 Meter lange Holzbuchten, die für rund 883.000 Euro entlang der

Lange Wartezeiten, überforderte Mitarbeiter und verpasste Flüge

Lange Wartezeiten, überforderte Mitarbeiter und verpasste Flüge – pünktlich zum Beginn der Osterferien ist am Flughafen Tegel großes Chaos angesagt. Und passend dazu kommen nun auch noch erneut Zweifel an dem Eröffnungstermin vom künftigen Hauptstadtflughafen BER. 20 Prozent mehr Passagiere als 2018 Im Laufe der letzten Woche wurde die Situation am Flughafen Tegel immer angespannter.

Deutsche Wohnen erhöht Miete über dem Mietspiegel

Die Berliner Gehag GmbH, Tochterfirma der Deutschen Wohnen, wollte eine Miete oberhalb des Mietspiegels und ging damit vor Gericht. Das Landesgericht entschied, dass die Mieterhöhung einer Zehlendorfer Wohnung mithilfe eines Gutachters durchgesetzt werden darf. Außerdem wurde der  Mietspiegel zu einer nicht rechtsicheren Orientierung für die Preisgestaltung erklärt. Berliner Mietspiegel ist angreifbar und nicht rechtssicher Bei

"Fridays for Future" Demonstration

Die Klima-Aktivisten von „Fridays For Future“ veröffentlichten erstmalig einen Katalog mit Forderungen an die Politik. Unter anderem wollen sie eine CO²-Steuer, die klimaschädliche Güter drastisch verteuern würde. Große Auswirkungen hätte dies vor allem auf das Verhalten der Verbraucher. Forderungen der Klimaschützer Seit Wochen demonstrieren regelmäßig unzählige, engagierte Jugendliche in Deutschland bei den „Fridays for Future“

Scheckübergabe an den TSG 1898 e.V.: v.l.n.r. Gregor Gysi, Harald Nowka, Jugendwart TSG 1898, David Schnabel, Geschäftsführer Spielbank Berlin | Foto: Business Network

In seiner Funktion als Beiratsmitglied der Spielbank Berlin überreichte LINKEN-Politiker Gregor Gysi dem Vereinsvorstand der Freien Vereinigung der Tourensegler Grünau 1898 e.V. einen Scheck über 5.000 Euro. Der Verein kann auf eine über 100jährige Geschichte zurückblicken und hat durch seine aktiven Regattasegler – unter ihnen Europameister und Deutsche Meister – einen Bekanntheitsgrad weit über Berlin

Dr. Dilek Guersoy, Claudia Pechstein, Rita Fluegge-Timm, Udo Lindenberg, Kim Kiebolte, Inga Bergen, Patricia Eschenlohr, Ilijana Vavan

Gestern Abend fanden zum 14. Mal die Victress Awards in Berlin statt. Es handelt sich dabei um ein Event zu Ehren eindrucksvoller, starker Frauen in Führungspositionen, die einen Award für ihre besondere Leistung erhalten. Gefeiert wurde im Rahmen einer festlichen Gala in der Universität der Künste. Durch den Abend führte TV-Moderator Matthias Killing. Das bunt

Tempelhofer Feld | Foto: pxhere.com

Für Berliner Unternehmen wird es zunehmend schwerer, bezahlbare Gewerbe- und Industrieflächen zu finden. Aus diesem Grund plant die Berliner CDU schon eine ganze Weile, das Tempelhofer Feld für Gewerbetreibende zu nutzen und ausschließlich Firmen dort ansiedeln zu lassen. Randbebauung ausschließlich für Gewerbeflächen Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) möchte aus dem Tempelhofer Feld ein Zentrum für

Der Tarifkonflikt ist gelöst. BVG Vorsitzender Dirk Schulte ist zufrieden mit dem Ergebnis.

Lange hat es gedauert, bis sich die Gewerkschaft Verdi und der kommunale Arbeitgeberverband  einig wurden. In den vergangenen Wochen kam es im Zusammenhang mit dem Tarifstreit zu drei Warnstreiks, bei denen Busse und Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe stillstanden. Gefordert wurden kürzere Wochenarbeitszeiten und eine Erhöhung der Gehälter. Nach mehreren Warnstreiks und einer Sitzung bis tief

Page 1 of 812345678