Nachrichten zum Thema Architektur & Bauen

Schlagwörter
  • All
  • Abgeordnetenhaus
  • Adlershof
  • Alexanderplatz
  • Arbeitsmarkt
  • Architektenkammer
  • Architektur
  • Ausbau
  • Auto
  • Bauen
  • Bauminister
  • Bauprojekt
  • Bausenat
  • Baustaatssekretär
  • Bauvorhaben
  • Bauwesen
  • Bauwirtschaft
  • Begegnungsstätte
  • BER
  • Berlin
  • Berlin Partner
  • Berliner CDU
  • Berliner Mietsituation
  • Berliner Schloss
  • Berliner Senat
  • Berlinovo
  • bezahlbarer Wohnraum
  • Bildung
  • Brandenburg
  • Bundesinnenministerium
  • Bundeskanzlerin
  • Bundespolitik
  • Bundestag
  • Bundestagswahl
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Bürgerbeteiligung
  • Büro
  • Bürofläche
  • Bürogebäude
  • Campus
  • Car-Sharing
  • CDU
  • Cg Gruppe
  • Charlottenburg-Willmersdorf
  • Checkpoint Charlie
  • Christoph Gröner
  • City West
  • Daimler AG
  • Datenschutz
  • Denkmal
  • Deutsche Wohnen
  • Digitalisierung
  • Digitalwirtschaft
  • Diskussion
  • Dragoner-Areal
  • Dynamik
  • E-Carsharing
  • E-Mobilität
  • Eigenheim
  • Eigentumswohnungen
  • Elektroauto
  • Elektromobilität
  • Energie
  • Energieeffizienz
  • Energiepolitik
  • Energiewende
  • Enteignung
  • EU
  • Europa
  • EXPO REAL
  • Fachkräftemangel
  • Familie
  • FBB
  • Finanzen
  • Finanzierung
  • Finanzwirtschaft
  • Flughafen
  • Flughafen Schönefeld
  • Forschung
  • Freizeit
  • Fußball
  • Gala
  • GASAG
  • Gebäude
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Gewerbeflächen
  • Gipfel
  • Gleisdreieck
  • Grundsteuer
  • Grundsteuerreform
  • Grundstück
  • Handel
  • Handelsimmobilien
  • hertha
  • Hertha BSC
  • High Society
  • Hochhaus
  • HOWOGE
  • IBB
  • IHK
  • IHK Berlin
  • IHK Berlin-Brandenburg
  • IHK Potsdam
  • Immobilien
  • Immobilienbranche
  • Immobilienmarkt
  • Immobilienverwalter
  • Immobilienwirtschaft
  • Industrie
  • Industrie 4.0
  • Infrastruktur
  • Infrastrutktur
  • Ingenieure
  • Innenministerium
  • International
  • Internet
  • Interview
  • Investoren
  • Investorfeindlichkeit
  • Kaufhaus Jandorf
  • Kommunikation
  • Kongress
  • Konjunktur
  • Kosmosviertel
  • Kultur
  • Kunst
  • landeseigene Wohnungsbaugesellschaften
  • Leipziger Platz
  • Lompscher
  • Makler
  • Medien
  • Mercedes
  • Messe
  • Metropolregion
  • Michael Müller
  • Miete
  • Mieten
  • Mietendeckel
  • Mieterhöhung
  • Mietpreisbremse
  • Mietrecht
  • Mietwohnungen
  • Milieuschutz
  • Mitte
  • Mobilität
  • Müller
  • Nahverkehr
  • Natur
  • Networking
  • Neubau
  • Neubauprogramm
  • Neukölln
  • Olympiastadion
  • Onlinehandel
  • Onlinewirtschaft
  • Pankow
  • Pankower Tor
  • Personal
  • Personennahverkehr
  • Politik
  • Potsdam
  • Preisverleihung
  • Privatinvestoren
  • Projekt
  • Radfahrer
  • Ramona Pop
  • Randbebauung
  • Recht
  • Rekommunalisierung
  • S-Bahn
  • S21
  • Sanierung
  • Schrebergärten
  • Schulbau
  • Schule
  • Senat
  • Senatsverwaltung
  • Sicherheit
  • Siemens
  • Siemens-Campus
  • Siemensbahn
  • Smart City
  • Solarenergie
  • Soziales
  • SPD
  • SPD-Berlin
  • Sport
  • Spreepark
  • STADT UND LAND
  • Stadtentwicklung
  • Stadtentwicklungsplan
  • Start Up
  • Start-ups
  • Studenten
  • Studie
  • Technologie
  • Tegel
  • Tempelhofer Feld
  • Toleranz
  • Tourismus
  • TourismusDialog.Berlin
  • Trockland
  • U-Bahn
  • Umbau
  • Umwandlung
  • Umwelt
  • Unternehmen
  • Unternehmer
  • Unternehmerpreis
  • Urbane Mitte
  • Urbane Mitte am Gleisdreieck
  • Urbanität
  • VBI
  • Veranstaltung
  • Verkehr
  • Verkehrsinfrastruktur
  • Verkehrssenatorin
  • Verwaltung
  • victress award gala
  • victress awards
  • Wachstum
  • Wasserstadt 2.0
  • Weltpolitik
  • Wirtschaft
  • Wirtschaftsboom
  • Wirtschaftswachstum
  • Wissenschaftsstadt
  • Wohnen
  • Wohnen 2030
  • Wohngipfel
  • Wohnplätze
  • Wohnpolitik
  • Wohnraum
  • Wohnung
  • Wohnungen
  • Wohnungsbau
  • Wohnungsbaugesellschaft
  • Wohnungsbedarf
  • Wohnungsmarkt
  • Wohnungsneubau
  • Wohnungsnot
  • Wohnungspolitik
  • Wohnungsunternehmen
  • Zia
  • Zia Neujahrsempfang
  • Zukunft
Datum
Mikro-Apartments für Studenten in Berlin | Foto: pxhere.com

Immer mehr Studenten zieht es in die Großsstadt. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum ist extrem hoch, während das Angebot eher knapp ist. Vor allem Studentenwohnheime gibt es aktuell noch sehr wenige. Um diesem Problem ein wenig entgegenzuwirken, beschäftigen sich derzeit viele Bauunternehmen mit dem Errichten von neuen Apartments – speziell für den akademischen Nachwuchs. Der

Der Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Scholz für eine Neuregelung der Grundsteuer verzögert sich aufgrund massiver Kritik | foto: pxhere.com

Eigentlich sollte Finanzminister Olaf Schulz (SPD) dem Kabinett seinen Gesetzentwurf zur Grundsteuerreform am 30. April präsentieren. Doch je näher der Termin rückt, umso mehr Skepsis tritt auf. Die neue Berechnung soll nicht nur unnötig kompliziert sein, sie soll auch noch sehr hohe Kosten für Eigentümer und Mieter verursachen. Der angesetzte Termin wurde nun erstmals verschoben.

Die Preisträger des Abends: Pokerchef Bernd Plätrich (l.) mit den Teilnehmern des „Finaltables“ (v.l.n.r.) Alex Schulz, Bernd Binnebös, Björn Wollschläger, Christin Pujaneck, Michael Billepp, Steffen Mey, Susanne Goerke, Guido Perschk, Knut Weineck, Nico Locke, Stefan Güter (Geschäftsstellenleiter )

Der Pokerabend der Berliner Füchse in der Spielbank Berlin ist schon längst eine Tradition geworden. Die Spielbank Berlin ist langjähriger Sponsoringpartner der Berliner Füchse und richtete zum wiederholten Mal das Event für die Handball-Elite der Hauptstadt aus. So trafen sich erneut Spieler, Partner und Sponsoren zur Füchse Berlin Pokernacht in der Spielbank am Potsdamer Platz,

Ausgezeichnet: Das Newtonprojekt Haus 1 in Berlin | Foto: Krieger + Schramm

Die Welt ein Stück besser machen, als wir Sie vorgefunden haben. Nachhaltigkeit bei Gebäuden fordert größte Kreativität der Architekten. Diese Objekte liefern den Beweis, dass Nachhaltigkeit lebt –  und erstaunliche Ergebnisse müssen ausgezeichnet werden. Zum 9. Mal verliehen Krieger + Schramm und die Dagmar + Matthias Krieger Stiftung den DMK Award für nachhaltiges Bauen. Sie

Wirtschaftssenatorin Ramona Pop rechnet mit einem Wachstum von zwei Prozent

Berlin ist als Tourismus-Destination gefragter denn je und der Hotelmarkt wächst überdurchschnittlich schnell. Die große Nachfrage führt zu Wirtschaftswachstum. In ihrem Konjunkturbericht zur wirtschaftlichen Lage spricht Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen), Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, von der Steigerung der Berliner Wirtschaftstätigkeit. Ein wesentlicher Grund dafür sei die stark wachsende Tourismusbranche. Berlin ist, bezüglich

Dr. Dilek Guersoy, Claudia Pechstein, Rita Fluegge-Timm, Udo Lindenberg, Kim Kiebolte, Inga Bergen, Patricia Eschenlohr, Ilijana Vavan

Gestern Abend fanden zum 14. Mal die Victress Awards in Berlin statt. Es handelt sich dabei um ein Event zu Ehren eindrucksvoller, starker Frauen in Führungspositionen, die einen Award für ihre besondere Leistung erhalten. Gefeiert wurde im Rahmen einer festlichen Gala in der Universität der Künste. Durch den Abend führte TV-Moderator Matthias Killing. Das bunt

Tempelhofer Feld | Foto: pxhere.com

Für Berliner Unternehmen wird es zunehmend schwerer, bezahlbare Gewerbe- und Industrieflächen zu finden. Aus diesem Grund plant die Berliner CDU schon eine ganze Weile, das Tempelhofer Feld für Gewerbetreibende zu nutzen und ausschließlich Firmen dort ansiedeln zu lassen. Randbebauung ausschließlich für Gewerbeflächen Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) möchte aus dem Tempelhofer Feld ein Zentrum für

Herthas Pläne zum Neubau einer eigenen Arena am Olympiastadion scheitern

Optimistisch, fast schon siegessicher schmiedet Hertha BSC weiterhin Pläne für ein neues Stadion. Der Verein hält entschlossen an dem Vorhaben fest, bereits 2025 in einer eigenen Arena zu spielen. Doch ganz so einfach ist das nicht. Was ist schief gegangen? Zur Realisierung eines Stadionneubaus hätten im Olympiapark 24 Wohnungen einer Genossenschaftssiedlung abgerissen werden müssen. Die

BERLINboxx im Gespräch mit dem Oberbürgermeister von Potsdam Mike Schubert.

Im Gespräch mit Mike Schubert (SPD), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam Enteignung, Mietendeckel, Verdichtung – es gibt viele Ideen, um dem angespannten Wohnungsmarkt in Berlin zu begegnen. Doch wie blickt die Nachbarstadt Potsdam auf die Berliner Situation? Und wie läuft es dort? Die BERLINboxx sprach mit dem Oberbürgermeister von Potsdam Mike Schubert über den Potsdamer Wohnungsmarkt,

Neue Berlin-Partner

Die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH hat Zuwachs bekommen. Das sind die neuen Mitglieder… Cinegramm GmbH – datenbasierter Content für Online und Social Media Die Cinegramm GmbH ist eine moderne Produktionsfirma, bestehend aus kreativen Filmemachern und Produzenten. Sie produzieren hochwertigen Content in Form von Videos, Podcasts, Fotos und legen großen Wert auf eine

horizon-light-cloud-architecture-sky-skyline-602159-pxhere.com(1)

Berlins SPD beschließt die Einführung des Mietendeckels und vertagt den Beschluss zur Enteignung. Bauen, kaufen, deckeln. So lautet das Konzept, welches Mieterhöhungen stoppen und Mieterinnen sowie Mieter schützen soll. Am Sonnabend entschied sich die Berliner SPD einstimmig für das Konzept eines Berliner Mietendeckels. Folglich sollen alle Mieten in Berlin für fünf Jahre eingefroren werden. Der

Grund zum Feiern: Siegfried Nehls (l.), Vorstand und Gründer SANUS AG und Dr. Stefan Schmidhuber (m.), Direktor/Leiter Wohnwirtschaftliche Immobilien,Bayrische Landesbank | Foto: Business Network

Nach langen Jahren des Leerstands und vielen Eigentümerwechseln geht es nun voran auf dem Gelände der altehrwürdigen Villa Tummeley. Erst im Herbst des vergangenen Jahres feierten die Sanierungsexperten der Berliner SANUS AG den Ersten Spatenstich für die neue „Orangerie“, nun wird schon das Richtfest begangen. Eines der bedeutendsten Baudenkmäler und beeindruckendsten Ensembles Potsdams nähert sich

Wir sprachen mit der Bausenatorin über Stadtentwicklung und Wohnungsbau in Berlin.

Im Gespräch mit Katrin Lompscher (Die Linke), Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Berlin wächst unaufhörlich. Immer mehr Leute strömen in die Stadt. Umso wichtiger ist es, dass Stadtentwicklung und Wohnungsbau diese Entwicklung stemmen können. Die BERLINboxx sprach mit Bausenatorin Katrin Lompscher über den Wohnungsbau, zukünftige Stadtquartiere, Investorenfeindlichkeit und die Flächenkonkurrenz zwischen Wohnen und Gewerbe. Frau

Die Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Regine Günther

Wie leben und arbeiten wir 2030, wie bewegen wir uns in zehn Jahren fort? Regine Günther versucht auf diese Zukunftsfragen zu antworten und zwar jenseits von Tages- und Klientelpolitik. Das provoziert dann schon mal, zum Beispiel wenn Sie die Berliner auffordert, ihre Autos abzuschaffen. Aber Berlins Verkehrssenatorin ist eben konsequent, wenn sie nach siebzig Jahren

Gestern luden die AG City e.V. und der Bezirksstadtrat von Charlottenburg zu einer Bestandsaufnahme zu den Plänen für die City West.

Die Berliner Innenstadt wird und muss sich verändern, um weiterhin wirtschaftlich tragbar und attraktiv zu sein. Darüber sind sich Klaus-Jürgen Meier, Vorstandsvorsitzender AG City e.V., Oliver Schruoffeneger, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt sowie Gottfried Kupsch, Vorstandsmitglied AG City e.V. einig. In diesen Prozess der Veränderung wollen sie die Stadtgesellschaft einbinden. Sie haben konkrete Ideen,

BERLINboxx im Interview mit dem scheidenden Baustaatssekretär zum Wohnungsbau

Im Gespräch mit Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat Die Wohnungsnot in Deutschlands A-Städten wird zu einem sozialen Problem. Was unternimmt der Bund? Sind Wohngipfel, Mietpreisbremse und Co. sinnvolle Maßnahmen oder wirkungslos? Herr Adler, im September fand der Wohngipfel statt. Welche Maßnahmen, die damals beschlossen wurden, wurden seitdem umgesetzt? Der

Berliner Senat möchte eine rechtssichere Einführung eines Mietendeckels.

Bereits seit einigen Wochen wird die Einführung eines Mietendeckels für Berlin öffentlich diskutiert. Nachdem nun die Berliner SPD ein juristisches Gutachten vorlegt hat, dass das Land Berlin die Mieten in der Hauptstadt deckeln könnte, hat der Berliner Senat in seiner gestrigen Senatssitzung die Zulässigkeit der Einführung eines landesrechtlichen Mietendeckels eingehend erörtert. Mietendeckel: ja oder nein?

MIPIM 2019: Blick vom Berlin-Stand auf der größten europäischen Immobilienmesse | Foto: BERLINboxx

Entwickler, Investoren, Takt- und Geldgeber gaben sich ein Stelldichein auf der 30. MIPIM in Cannes, der größten Immobilienmesse Europas. Schon das Motto „Enganging the Future“ machte dabei klar, dass sich die Immobilienbranche mitnichten selbstbespiegeln wird, sondern der Blick auf kommende Aufgaben, Lösungen und Möglichkeiten gerichtet hat. Für Trend-Scouting, Wissenstransfer und Networking par excellence kamen aus

Regierungsterminal am BER wird wohl Übergangslösung bleiben.

Am Rand des neuen Flughafens ist der erste Terminal komplett fertig. Doch der aktuelle Regierungsterminal am BER wird nur eine Übergangslösung bleiben. Denn der Bund möchte eine größere Empfangshalle für Staatsgäste. Regierungsterminal am BER soll Übergangslösung bleiben Wann der neue Hauptstadtflughafen fertig sein wird, ist noch immer ungewiss. Doch immerhin ein Terminal steht bereits einsatzbereit

Senat stellt neuen Stadtentwicklungsplan Zentren vor

Mit dem aktuellen StEP Zentren hat der Senat heute die planerische Richtschnur für die Ansiedlung und Konzentration des Berliner Einzelhandelsangebots beschlossen. Aus Sicht der Wirtschaft ist die Aktualisierung des Stadtentwicklungsplan Zentren ein wichtiger Schritt, um auf maßgebliche Strukturveränderungen wie Onlinehandel, steigende Einwohnerzahlen, immer wertvoller und knapper werdende Flächen sowie neue Mobilitätsformen zu reagieren. Jörg Nolte,

Die Runde des 2. Potsdamer Immobilienkongresses: v.l.n.r. Jan Kretzschmar, Till Schwerdtfeger, Siegfried Nehls, Dr. Guido Sandler, Bernd Rubelt | Foto: BERLINboxx

Potsdams Baudezernent Bernd Rubelt ließ keinen Zweifel an einer weiteren nachhaltigen Entwicklung der brandenburgischen Landeshauptstadt:„Ich sehe im Wohnungsmarkt ein beschleunigtes Wachstum bei einer ungebrochenen Nachfrage.“ Und auch bei Gewerbeflächen ist die Nachfrage größer als das Angebot. Von einer Blasenbildung, nach der Moderator Christian Hunziker fragte, also keine Spur. Das bestätigten auch die Immobilienexperten Jan Kretzschmar,

Iris Spranger, wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion spricht sich für eine Randbebauung des Tempelhofer Feldes und gegen den Abriss von Kleingartenkolonien.

Das Berlin mittlerweile aus allen Nähten platzt und Wohnungen eher Mangelware sind ist allgemeinhin bekannt. Auch die Ideen, mit denen dem Problem begegnet werden soll, sind nicht wirklich neu. So auch der Vorschlag das Tempelhofer Feld, zumindest zum Teil, als Bauland zu nutzen. Iris Spranger, wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion brachte nun neuen Wirbel in die

Bezirksbürgermeister Charlottenburg-Wilmersdorf Reinhard Naumann | Foto: SPD Berlin / Joachim Gern

Wirft man einen Blick auf die durchschnittlichen Mietpreise in den Berliner Bezirken, gehört Charlottenburg-Wilmersdorf zu den Spitzenreitern. Durchschnittlich 12,50 Euro Nettokaltmiete pro Monat sind 2018 bei Neuvermietungen in besseren Wohnlagen der City West fällig geworden, hat der Immobilienverband Deutschland (IVD) ermittelt. In einfachen und mittleren Wohnlagen waren es immerhin noch 10,50 Euro pro Quadratmeter. Die

Im Gespräch mit Ramona Pop zum Wirtschaftswachstum in Berlin

Im Gespräch mit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen) Die BERLINboxx sprach mit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop über das anhaltende Wirtschaftswachstum Berlins, welche Bedeutung die Ansiedlung des Siemens Innovations-Campus für die Stadt hat und wie die Berliner Wirtschaft langfristig vom jetzigen Boom profitieren kann. Frau Pop, Berlin hat sich im Wettbewerb um Siemens gegen internationale Standorte

Der Rechnungshof prüft nun die Wohnungskäufe des Berliner Senats.

Bereits seit vier Jahren erwerben Senat und Bezirke durch die landeseigenen Gesellschaften Degewo, Stadt und Land, Gewobag, WBM, Gesobau und Howoge einzelne Mietshäuser per Vorkaufsrecht. Nachdem nun der Berliner Senat tausende Wohnungen in der Karl-Marx-Allee in Friedrichshain und im Kosmosviertel in Treptow angekauft hat, schaltet sich jetzt der Rechnungshof ein. Rechnungshof: Ankauf bedeutsame Angelegenheit, die

Müller spricht sich gegen Enteignung in Berlin aus

Man munkelte schon, dass die Hauptstadt ein Faible für sozialistische Ideen habe. Doch nun hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller der Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ eine Absage erteilt und Forderungen einer Enteignung privater Wohnungsunternehmen nachdrücklich zurückgewiesen. Kaufen ja, Enteignung nein Durch einen Volksentscheid will eine Berliner Mieterinitiative erreichen, dass private Unternehmen mit mehr

Visualisierung des Projekts in der Vesaliusstraße 4 in Pankow | Foto: SANUS AG

Im ehemaligen Diplomatenviertel des Ost-Berliner Bezirks Pankow realisiert die SANUS AG in der Vesaliusstraße 4 insgesamt 112 Eigentumswohnungen, die nun in den Vertrieb gehen. Die Zwei- bis Vierzimmerwohnungen werden über 40 bis 100 Quadratmeter verfügen und zeichnen sich besonders durch intelligente Grundrisse und Tageslichtkonzepte aus. Alle Wohnungen werden außerdem mit großzügigen und weitausragenden Balkonen ausgestattet

Das landeseigene Wohnungsbauprojekt „WATERKANT Berlin“ integriert E-Carsharing von Anfang an und fördert damit die E-Mobilität in Spandau.

Am Montag startete in Berlin das EU-Förderprojekt MEISTER zur E-Mobilität. Das Wohnquartier „WATERKANT“ wird dabei versuchsweise um ein E-Mobilitätskonzept erweitert. Ziel des Projektes ist die Entwicklung von Geschäftsmodellen rund um Ladeinfrastruktur. EU-Förderprojekt MEISTER zu E-Mobilität startet in Berlin-Spandau Bereits 2018 begann in westlichsten Bezirk der Hauptstadt durch die Gewobag am Ufer der Oberhavel der Bau

ZIA-Chef Dr. Andreas Mattner und Verbandvorstand bedanken sich bei Innenminister Horst Seehofer und Staatssekretär Gunther Adler | Foto: Ulf Büchschleb

Am Dienstagabend veranstaltete der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden dem Bundesfachverband der Immobilienverwalter (BVI), dem Deutschen Verband für Facility Management GEFMA, den German Council of Shopping Centers sowie dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und Immobilienverband Deutschland (IVD) seinen Neujahrsempfang. Viele aktuelle Themen der politischen Agenda betreffen die Immobilienwirtschaft Zu

Ansicht „Franklin-Haus“ | Visualisierung: SSN Group

Die Schweizer SSN Group hat das Charlottenburger Büroprojekt „Franklin-Haus“ im Rahmen eines Forward Funding Deals an die BNP Paribas REIM veräußert. Modernes Bürogebäude mit hervorragender Infrastruktur Die SSN Group plant und realisiert an dem Standort in Charlottenburg ein modernes Bürogebäude mit zirka 11.000 m2 Büromietfläche, verteilt auf sechs Geschosse und ein Staffelgeschoss. Das Grundstück Franklinstraße

Page 1 of 12123456789101112