Hauptsponsor Christoph Gröner mit Tochter Katharina | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Laughing Hearts Jubiläums-Gala 2018: 751.000 EUR für Berliner Heimkinder

Zehn Jahre Laughing Hearts: Zahlreiche Gäste nahmen dieses wichtige Jubiläum zum Anlass, ein großes Herz auf der Laughing Hearts-Spendengala 2018 im Grand Hyatt Berlin zu zeigen. Das Ergebnis war eine beeindruckende Spendensumme! 751.000 EUR kamen für Projekte zusammen, die Kinder und Jugendliche fördern und Chancen eröffnen, die ihnen sonst nicht offen stehen würden.

Hauptsponsor Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG, unterstützt den 2009 gegründeten Verein als Partner und Beiratsmitglied intensiv und motivierte zahlreiche weitere Sponsoren aus der Wirtschaft. Zu den größten Unterstützern zählen neben Christoph Gröner selbst, Ilmi Viqa, Gründer der AWR Abbruch GmbH, Thomas Jander, Gründer der BSV Spezialtiefbau GmbH, die Berliner Sparkasse und die Schweizer SSN Group. Sämtliche Erlöse kommen den Kindern unmittelbar zugute.

Prominente gaben sich ein Stelldichein

Auch zahlreiche Prominente gaben sich die Ehre. Darunter die britische Sängerin Bonnie Tyler, die Band Culcha Cundela, die Schauspieler Jenny Elvers und Bernhard Bettermann, die Moderatorinnen Annabelle Mandeng und Anastasia Zampounidis, „Let’s Dance“- Star Massimo Sinató, Manuel Cortez mit Partnerin Miyabi Kawai, Boxer Arthur Abraham sowie die beiden Bachelor Leonard Freier und Daniel Völz. Durch den Abend führte mit Rebecca Mir und Patrice Boudedibela erstmals ein Moderatoren-Duo. 

Moderatorin Rebecca Mir und Lets Dance- Star Massimo Sinató | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Jenny Elvers, Schauspielerin | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Jenny Elvers, Schauspielerin | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Rocklegende Bonnie Tyler und Sänger Ben | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Alle Erlöse gehen direkt an den Verein

Christoph Gröner zeigte sich beeindruckt von der Spendenfreudigkeit der Gäste: „Als Förderer des Vereins Laughing Hearts bin ich sehr glücklich über diese so hohe Spendensumme. Kinder und Jugendliche müssen eine Zukunftsperspektive haben, das ist aus meiner Sicht unumstößlich! Dabei geht es um Bildungs- und berufliche Chancen, aber auch um eine glückliche Kindheit und Jugend, die es erst möglich macht, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Ich bin stolz auf das bisher Erreichte und sicher, dass Laughing Hearts auch in den kommenden Jahren vieles für die Kinder tun kann. Das im Rahmen der Gala gesammelte Geld wird den Verein dabei sehr unterstützen.“

Großzügige Spender für die Wagenburg auf dem Kinderbauernhof Marienhof

Der Unternehmer unterstützte den Verein erst kürzlich bei dem Erwerb des Kinderbauernhofs Marienhof im brandenburgischen Ribbeck. Dort haben hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, ihre Ferien zu verbringen, dabei Spaß zu haben und etwas über Tiere und die Natur zu lernen. Auf dem Marienhof sind sogenannte Wagenburgen geplant, für die auf der Gala ebenfalls mehrere Spender gefunden werden konnten. Diese Wagenburgen bieten Kindern ab 12 Jahren spannende Übernachtungsmöglichkeiten und können auch vermietet werden. Die erzielten Erlöse kommen ebenfalls dem Verein zugute. Unterstützt wurde das Vorhaben durch Andreas Wilhelm, Inhaber der Fincon Group, Michael Tockweiler, CEO der SSN Group, Thomas Jander, BSV Spezialtiefbau, Norbert Ketterer, HFS AG, Steffen Göpel, GRK Holding, Dr. Frank Rodloff, Rolema Rechtsanwälte und Notare, Arthur Kind, Consultia Rechtsanwaltsgesellschaft, Holger Stahl, Dr. Klein Privatkunden AG sowie zahlreiche weitere Gäste. Theo Gorens, Finanzvorstand der SSN Group, ersteigerte im Rahmen der Auktion außerdem einen VW Beetle, der Erlös geht direkt an Laughing Hearts.

v.l.n.r. Dr. Nidal Al-Saadi, Vorstandsvorsitzender Laughing Hearts, Arthur Abraham, Boxer, Maskottchen Heartmut, Daniel Kloss, Vorstand Laughing Hearts, Lars Lange, Gremiumsmitglied Laughing Hearts | Foto: ©Laughing Hearts/Herold|Photodesign

Unterstützung für mehr als 2.200 Heimkinder

„Wirtschaft und Unternehmer haben eine Verpflichtung gegenüber den Schwächeren in unserer Gesellschaft. Daher trete ich dafür ein, dass die Wirtschaft gemeinsam mit der Politik diese Aufgabe annimmt. Ich danke allen Spendern, Unterstützern und Freunden des Projekts“, sagt Christoph Gröner und ergänzt: „Unser Erfolg ist das Lächeln der Kinder.“

Schon heute unterstützt Laughing Hearts 22 Heime in Berlin und Umgebung und erreicht damit circa 2.200 Kinder und Jugendliche. (red)

  

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.