Daniel Hofmann, COO von EichenCredit. Foto: EichenCredit

Kreditvergabe in Zeiten der Coronakrise: Berliner FinTech EichenCredit bietet digitale Lösungen

Die Coronakrise hat die Welt fest im Griff: Reise- und Kontaktverbote, Ausgangssperren und brachliegender Flugverkehr. Ein großes Problem für gebietsfremde Kapitalanleger, die für Investitionen Fremdkapital beschaffen und eine Kreditvergabe organisieren müssen. Denn auch in Zeiten der Pandemie bietet keine Bank einen Standardprozess für solche Kunden. Die Kreditnehmer müssten mehrfach nach Deutschland reisen und ausgedruckte Verträge per Post schicken. Abgesehen davon, dass solche Reisen immer auch mit Kosten und Aufwand verbunden sind, ist es in Zeiten der Krise deutlich erschwert, unter Umständen sogar unmöglich, für Kreditabschlüsse um die ganze Welt zu reisen.

 

Die EichenCredit App. Bild: EichenCredit

Problem Solver Web-App

Um diesem Problem zu begegnen hat das Berliner Fintech-Unternehmen EichenCredit eine innovative Web-App / Software entwickelt, die es Banken und Versicherungen ermöglicht, ein standardisiertes Kreditprodukt anzubieten. Kundenseitig werden die relevanten Informationen in einem durchdachten Anmeldeassistenten abgefragt, der Kunde selbst stellt alle relevanten Dokumente über die Plattform bereit. Dabei ist das Verfahren vollständig digital und komplett auf Englisch. Kreditinstitute fokussieren sich bei der Kreditprüfung im Wesentlichen auf das zu finanzierende Objekt. Die wichtigste Anforderung an den Kunden ist die Belegbarkeit der Eigenmittelherkunft. Insbesondere ausländische Kunden müssen dazu Unmengen an Dokumenten einholen und übermitteln, ein langwieriger und arbeitsreicher Prozess, der nun deutlich vereinfacht wurde.

Der Weg zur Post entfällt

Ein weiterer wichtiger Pluspunkt für die Antragstellung über EichenCredit ist die Möglichkeit der digitalen Kundenlegitimierung und digitalen Vertragsunterzeichnung. Der Kunde unterzeichnet seinen Kreditvertrag rechtskräftig am Computer oder Mobiltelefon. Ein traditioneller Ausdruck – und damit der Weg zur Post – entfällt. Durch die Web-App ist es nun möglich, den Prozess transparenter zu gestalten und eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation zwischen Bank, EichenCredit und dem Bauträger beziehungsweise Makler zu gewährleisten. Dabei ist jederzeit klar ersichtlich, an welchem Punkt sich der Prozess befindet und welche Informationen ergänzt werden müssen.

Daniel Hofmann, COO von EichenCredit. Foto: EichenCredit

„Gerade jetzt in der Coronakrise gibt es von Kundenseite als auch von Institutsseite eine große Nachfrage nach einer Vereinfachungen bei der Abwicklung von Kreditgeschäften beim Immobilienkauf“, so Daniel Hofmann, COO von EichenCredit. „Es darf nicht sein, dass in einer solchen Krise die Kreditvergabe für ausländische Investoren so gut wie unmöglich wird. Die neue Web-App vereinfacht das Verfahren deutlich, unterstützt damit den Kunden bei dem Erwerb der gewünschten Immobilie und sorgt dafür dass auch bei stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten eine Kreditvergabe vergleichsweise simpel ermöglicht wird.“

Marktkonforme Kreditbedingungen

Durch das neuartige vierstufige Online-Antragsverfahren für Hypothekendarlehen ist EichenCredit in der Lage, dem Käufer schnell ein Hypothekenangebot eines Bankpartners zu unterbreiten, das den jeweiligen Bedürfnissen und Umständen entspricht. Die Kreditbedingungen sind dabei marktkonform: 50 Prozent (teilweise bis zu 70 Prozent) Finanzierungsquote, Laufzeiten und Sollzinssätze sind variabel.

Langjährige Erfahrung auf dem Immobilienmarkt

EichenCredit verfügt über ein Team von erfahrenen Bankern und Software-Ingenieuren, die verstanden haben, dass die derzeitigen Prozesse zur Genehmigung von Hypothekendarlehen veraltet sind und durch die Nutzung moderne digitaler Möglichkeiten deutlich vereinfacht und beschleunigt werden können. Das Ziel dabei ist, die Beantragung und Beantragung eines Hypothekendarlehens so einfach, schnell und problemlos wie möglich zu gestalten. EichenCredit arbeitet eng mit mehreren institutionellen Kreditgebern zusammen und wird zusätzlich von der renommierten und international ausgerichteten Immobilienberatung Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate, dem Immobilieninnovationsstar EichenGlobal und dem Beratungsunternehmen EichenProject unterstützt. Zusammen mit seinen Partnern verfügt EichenCredit damit über eine langjährige Erfahrung auf dem Immobilienmarkt. Das Unternehmen verfügt über ein eingehendes Verständnis der komplexen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden bei der Fremdfinanzierung ihrer deutschen Immobilieninvestitionen. (red)

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.