Ideen 2070

Datum:
2. Dezember 2020, 19:30 – 20:00 Uhr
Ort:
online

Die vorhandene Infrastruktur nutzen und durch eine neue Magnet-Schwebebahn um Berlin erweitern – nur eine der Ideen, die in diesem Kurzvortrag von den (Landschafts-)architekten des Büros Killinger & Westermann präsentiert werden.

Mehr erfahren

Bauwelt Kongress

Datum:
3. Dezember 2020, 15:00 Uhr – 4. Dezember 2020, 16:00 Uhr
Ort:
online

Welches Programm trägt uns durch eine ungewisse Zukunft? Architektur und Städtebau sind im Zuge des Klimawandels, der aktuellen Corona-Krise, der demographischen und digitalen Transformationen wie nie zuvor gefordert, die Grundlagen ihrer Entwicklungen zu reformieren. Tag für Tag werden neue Veränderungen gefordert. Die Bauten vor unserer Haustür sind aber keine Knetmasse, die sich nach Bedarf umformen lässt. Das erlaubt eine Schlussfolgerung: Wir brauchen eine robuste Architektur und eine robuste Stadtentwicklung, die nicht nur flexibel reagieren können, sondern auch widerstandsfähig und dauerhaft sind. Die Grundlagen für dieses Programm diskutiert der Bauwelt-Kongress 2020.

(Anmeldung erforderlich)

Mehr erfahren

Ideen 2070

Datum:
9. Dezember 2020, 19:00 – 20:00 Uhr
Ort:
online

Das Team von studio2020 Matzat Henkel GbR, von Ey Architektur PartG mbB und Ebbing aus Berlin präsentiert ihren Entwurf, der die gesamte Stadtbaugeschichte im Blick hat und dazu Lösungen aus anderen europäischen Städten einfließen lässt.

Im zweiten Teil erklärt das Team von RDTA aus Moskau, wie die Metropolregion zu einem polyzentrischen System regionaler Zentren wird, unter anderem durch die Entwicklung eines lokalen Zentrums nahe des neu eröffneten Flughafens Berlin-Brandenburgs.

Mehr erfahren

City-West im Umbruch

Datum:
15. Dezember 2020, 19:00 – 20:30 Uhr
Ort:
Kronprinzenpalais
Unter den Linden 3, 10117 Berlin, Deutschland

Die City West erfindet sich als Zentrum zum dritten Mal neu. Nach dem 1. privatwirtschaftlichen Zentrum (1882–1939), welches nach 1900 bis zum 2. Weltkrieg weitgehend baulich unverändert blieb, schloss sich nach dem Krieg ein 2. privatwirtschaftliches Zentrum an. Der Wiederaufbau erfolgte aber nach kommunalen Konzepten. Ab den 1980er Jahren erlebte der die City West erst einen Verfall und dann nach der Wende eine Stagnation, bis sie seit der Jahrtausendwende wieder in den Fokus privatwirtschaftlicher Interessen rückte – allerdings ohne Gesamtkonzept. Wie kann also dieses 3. Zentrum aussehen, welche Rolle spielen die Bezirke und das Land und wie verhält es sich künftig zu den anderen großen Zentren: Alexanderplatz, Friedrichstraße und Potsdamer Platz?



Mehr erfahren

Die Urbanität der Zukunft

Datum:
17. Dezember 2020, 19:00 – 20:30 Uhr
Ort:
Kronprinzenpalais
Unter den Linden 3, 10117 Berlin, Deutschland

Das Modell der Europäischen Stadt ist als widerstands- und anpassungsfähig beschrieben worden, als Modell, das Privatheit und Distanz, Enge und Größe, Heimisches und Fremdes, bauliche Expansion und Erhalt des Erbes integrieren kann. Heute ist das Modell aufs Neue auf die Probe gestellt: Es geht um Klimaschutz, Verkehrswende und nicht zuletzt um eine neue Mischung der bisher eher getrennten Sphären von Wohnen und Arbeit.



Mehr erfahren