Florida Eis | Foto: Florida Eis Manufaktur GmbH

Florida Eis: Nachhaltigkeit aus Überzeugung

„Die Umwelt geht uns alle an und nicht nur ein Unternehmen“, so das Credo von Olaf Höhn, Geschäftsführer der Berliner Florida Eis Manufaktur GmbH. Deshalb setzt er sich dafür ein, dass noch viel mehr Unternehmen zur kohlendioxidneutralen Produktion übergehen.

Pionierleistungen

Kohlendioxidneutral produzieren – das ist eines der großen ökologischen Ziele der Florida Eis Manufaktur GmbH. Jeder weiß das, in der Praxis aber wagen beispielsweise nur wenige Unternehmen den Schritt zur Umrüstung. Höhn ist seit rund 40 Jahren selbstständiger Unternehmer und hat das Thema Nachhaltigkeit zur Chefsache erklärt. Er handelt aus Überzeugung und ist dabei zu einem Pionier in Sachen ökologisch ausgerichteter Produktion geworden. Folglich gehört Florida Eis zu den 35 Firmen, die das Prädikat „Klimaschutz Unternehmen in Deutschland“ tragen dürfen, und auch das Auswärtige Amt würdigt die Leistungen von Olaf Höhn und seinem Team. Florida Eis ist eines der Unternehmen, deren fortschrittliche Technologien im Ausland vorgestellt werden – die modernen Arbeitsplätze, die umweltverträgliche Technologie und die optimale Ausnutzung von Energie. Zusätzlich wird durch Fotovoltaik und Windkraft auch noch Energie gewonnen. Auf „Energiefresser“ wie Pumpen und Abfüllanlagen wird verzichtet und ganz altmodisch auf die energiesparende Handarbeit vertraut. Die ist nicht nur energiesparend, sondern ist auch ein Garant für eine gute Qualität.

Wissensaneignung

Gemeinsam mit seinem Sohn, einem Diplom-Ingenieur für Hydro-Geologie, hat sich Höhn in die notwendige Technologie eingearbeitet – leicht war das nicht. „Heute zähle ich mich zu den Menschen, die sich ein Fachwissen in diesem Bereich erarbeitet haben und mit geballter Energie den Umweltschutz betreiben“, so Höhn. Das nötige Fachwissen über energiesparende Techniken hat sich der Geschäftsführer hart erarbeitet und das Konzept macht sich bisher bezahlt. Über 90 Prozent der Eisherstellung werden aus regenerativen Energiequellen bedient. Nur bei ungünstigen Wetterbedingungen kann es vorkommen, dass das herkömmliche Stromnetz zusätzliche Energie liefern muss.

Interesse

Bisher waren schon mehrere Tausend interessierte Besucher in der hochmodernen Florida Eis Manufaktur zu Gast. Darunter waren Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen und Institute bis hin zu Staatsdelegationen. Nicht nur nationale Unternehmen interessieren sich für die kohlendioxidneutrale Produktionsstätte, sondern auch Konzerne aus den USA und aus China. Zuletzt besuchten im November und Dezember vergangenen Jahres Interessenten aus den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie eine Delegation aus Vietnam die Manufaktur am Zeppelinpark in Berlin-Spandau.

Perspektiven

Mit der neuen Technologie allein ist das Thema Klimaschutz und umweltbewusstes Wirtschaften allerdings noch nicht abgeschlossen. „Für Florida Eis sind Fragen der Nachhaltigkeit vor allem auch ethische Fragen. Diese Einstellung wird in Zukunft noch viel mehr Bedeutung erlangen als heutzutage“, sagt Höhn. Seiner Meinung nach wird sich immer stärker ein Konsumentenbewusstsein entwickeln, das Produkten, die eine nachhaltige Herstellung nachweisen können, eindeutig den Vorzug geben werden. Unternehmen, die das zu spät realisieren, werden an Marktstärke verlieren, ist sich der Eisprofi Höhn sicher. (lj)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.