Preisträger·innen der FIRST STEPS Awards 2019 mit Jurys und Preisstiftern © Eventpress / Harald Fuhr

FIRST STEPS Awards 2019: Nachwuchspreis für junge Filmemacher wird 20

FIRST STEPS wird 20! Junge Filmemacher sammeln mit ihren Debütfilmen erste Arbeitserfahrungen und erste Zuschauerurteile – und mit den FIRST STEPS Awards bereits seit 1999 ihre ersten Preise. Ziel des Preises ist, der Branche das hohe kreative Potenzial des Nachwuchses zu präsentieren und den jungen Filmemacher die ersten Schritte in den Beruf zu erleichtern. In diesem Jahr wurden die mit insgesamt 115.000 Euro dotierten Preise im Rahmen einer festlichen Gala im Berliner Stage Theater des Westens verliehen.

206 Einreichungen im Wettbewerb

Insgesamt wurden für den Wettbewerb 206 Einreichungen akzeptiert. 113 mit Spielfilmcharakter, 39 Dokumentarfilme, 33 Werbefilme, 25 Drehbücher. Durch die prominent besetzten Fachjurys wurden die Beiträge „Hörst du, Mutter?“ von Tuna Kaptan (Kurz- und Animationsfilm), „Ab morgen werde ich …“ von Ivan Marković (Mittellanger Spielfilm) und „Futur Drei“ von Faraz Shariat (Abendfüllender Spielfilm) ausgezeichnet. Als bester Dokumentarfilm wurde „Out of Place“ von Friederike Güssefeld geehrt, der Drehbuchpreis ging an Jacob Hauptmann für das Drehbuch „Zeit der Monster“, in der Kategorie Werbefilm ging die Auszeichnung an „Would You Listen?“ von Veronika Hafner. Außerdem wurde das Schauspielensemble Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalali, Benjamin Radjaipour in „Futur Drei“ (Regie: Faraz Shariat) mit dem Götz-George-Nachwuchspreis, Romana Janik, Produktion 1986, mit dem NO FEAR Award und Sabine Panossian, Kamera Off Season, mit dem Michael-Ballhaus-Preis gewürdigt.

Nico Hofmann auf der Bühne bei der Verleihung des First Steps Awards 2019 im Stage Theater des Westens in Berlin. Copyright: Eventpress Golejewski 09.09.2019

Spielbank Berlin: Partner der FIRST STEPS Award

Die Spielbank Berlin unterstützt die FIRST STEPS Awards bereits seit mehreren Jahren als Sponsor und hat damit einen wichtigen Beitrag zu der Bedeutung und dem Stellenwert geleistet, die der wichtigste deutsche Nachwuchspreis heute innerhalb der Branche genießt.

Katja Eichinger mit Ulrich Matthes und Iris Berben beim Empfang vor der Verleihung des First Steps Awards 2019 in der Grace Bar im Hotel Zoo in Berlin. Copyright: Eventpress Golejewski 09.09.2019

„Die Spielbank Berlin begreift sich als Teil des kulturellen Geschehens in unserer Stadt“, so Gerhard Wilhelm, Geschäftsführer Spielbank Berlin. „Wie wir auf den FIRST STEPS Awards eindrucksvoll erfahren haben, hat die junge Filmszene ein enormes Potenzial. Dieses zu fördern und zu begleiten ist uns ein großes Anliegen. Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern und bin mir sicher, dass wir in Zukunft noch von ihnen hören werden.“

Trystan Pütter und Natalia Avalon © Eventpress / Harald Fuhr

1999 als private Initiative der Filmwirtschaft ins Leben gerufen

Die FIRST STEPS Awards sind die bedeutendste Auszeichnung für Abschlussfilme von Filmschulen in den deutschsprachigen Ländern. Sie sind mit insgesamt 115.000 Euro dotiert und werden jährlich in neun Preiskategorien an Regisseur*innen, Produzent*innen, Kameraleute und Drehbuchautor*innen von kurzen, mittellangen und abendfüllenden Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Werbespots sowie an Nachwuchsschaupieler*innen vergeben. Der wichtigste deutsche Nachwuchspreis wurde 1999 als private Initiative der Filmwirtschaft von den Produzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann ins Leben gerufen.

Ulrich Matthes, Andrea Hohnen und Katja Eichinger bei der Verleihung des First Steps Awards 2019 im Stage Theater des Westens in Berlin. Copyright: Eventpress Golejewski 09.09.2019

Er wird veranstaltet von der Deutschen Filmakademie e.V. in Partnerschaft mit ARRI, Mercedes-Benz, ProSiebenSat.1 TV Deutschland, UFA und Warner Bros.. Herausragende Vertreter der deutschen Filmbranche und Wirtschaft unterstreichen damit ihr Engagement für die Nachwuchsförderung und bieten jungen Filmschaffenden effektive Unterstützung. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.