Business Magazin

Wissen, was läuft!

Die Spielbank Berlin kreiert Recruiting-Kampagne mit STROBINSKI
Die Spielbank Berlin Academy soll dem Fachkräftemangel in der Glücksspielbranche entgegenwirken | Spielbank Berlin

Die Spielbank Berlin kreiert Recruiting-Kampagne mit STROBINSKI

03. Mai 2022

Der Fachkräftemangel macht auch vor der Glücksspielbranche nicht halt. Deshalb hat die Spielbank Berlin für das Recruiting und die Ausbildung neuer Mitarbeiter*innen die Spielbank Berlin Academy ins Leben gerufen. Sie ist ein in Deutschland einmaliger Ausbildungsort für angehende Casino-Profis, an dem nicht nur die theoretischen Grundlagen gelegt, sondern auch die ersten praktischen Schritte ins Berufsleben gemacht werden.

Um auf das außergewöhnliche Angebot aufmerksam zu machen, entwickelte die Berliner Kreativ-Agentur STROBINSKI eine 360°-Recruiting-Kampagne, in der diverse Spielbank-Mitarbeiter*innen ihr Profi-Können zeigen - und mit völlig neuen Berufstiteln glänzen. So wird aus dem Croupier am Roulette-Tisch „der Profi am Spielfeldrand“ und die Poker-Croupier „das Ass zwischen Buben und Damen“. Insgesamt sieben verschiedene Berufsgruppen laden die zukünftigen Kolleg*innen in die Spielbank Berlin Academy ein.

David Schnabel, Geschäftsführer der Spielbank Berlin: „Unsere Jobs sind nicht nur Berufe, sondern echte Berufungen – für die man Leidenschaft, Menschenkenntnis, eine hohe Auffassungsgabe und viel Fingerfertigkeit benötigt. All das sieht und spürt man in der Kampagne, die ebenfalls mit viel Leidenschaft und Know-how entwickelt und umgesetzt wurde. Die Profis standen also nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter.“ Jens Agotz, Geschäftsführer von STROBINSKI, ergänzt: „Die Kampagne zeigt, dass in der Spielbank Berlin sowohl Gäste als auch Angestellte Spaß haben. Genauso wie Kreative – weil unserer Agentur jede Menge Spielraum gegeben wurde, was man hoffentlich auch sieht.“

Die Film-Produktion übernahm E+P Films. Die Postproduktion lag bei KAEPTN. Fotograf am Set war Florian Bisson. Die Bildbearbeitung kam von Pop aus Hamburg. Der Film startet ab 5. Mai in den Berliner Kinos. Außerdem kommen Online-Banner, Social Media Ads und Pre-Rolls zum Einsatz, aber auch OoH-Maßnahmen und Print-Anzeigen.