Florian Maas ist neuer CEO der Projektmanagement-Tochter der Kronberg-Gruppe in Berlin
Florian Maas welchselt von der Wohn-AG Deutsche Wohnen zu der Projektmanagement-Tochter der Kronberg-Gruppe | Foto: ©Florian Maas

Die Kronberg-Gruppe hat einen neuen CEO

Florian Maas ist neuer CEO der Projektmanagement-Tochter der Kronberg-Gruppe in Berlin.

Kronberg-Gruppe ist europaweit aktiv

Die durch Dr. Martin Hellweger inhabergeführte Unternehmensgruppe KRONBERG ist seit über 30 Jahren im Segment Immobilien- und Finanzinvestment tätig. Mit Fokus auf die Länder Deutschland, Italien und Österreich, investiert KRONBERG in Immobilien-Development, Immobilien-Portfolien und Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial. KRONBERG realisiert derzeit unter anderem mit der österreichischen Spar-Gruppe ein innerstätisches Shopping Quartier in Lienz, eine Strandwohnanlage in Venedig und den Ausbau eines Dachgeschosses zu Penthouse-Wohnungen in Berlins bester Lage.

KRONBERG betreibt des Weiteren ein Joint Venture mit der kommunalen Wohnungsgesellschaft Gewobag. Diese Verbindung stellt die Basis der Ausrichtung des Developmentbereichs von KRONBERG dar und verbindet somit Sozial- mit Neubau. Im Portfolio der Joint Venture Gesellschaft befinden sich 150.000 m² Grundstücksflächen, welche für sozialen und freien Wohnungsbau, und teilweise für gewerblichen Neubau genutzt werden.

Der Weg in die Hauptstadt

Da sich KRONBERG in den letzten Jahren von der Bestandshaltung verstärkt zum Immobilien Development hingewandt hat, ernannte das Unternehmen nun Florian Maas zum neuen CEO der Projektmanagment-Tochter in Berlin. Der gebürtige Hamburger Florian Maas war zuvor als Managing Director und Geschäftsführer bei der Wohn-AG Deutsche Wohnen tätig.

Neben der langjährigen Erfahrung in der Immobilienbranche ist der Diplom-Ingenieur Florian Maas dank seines Studiums in Städtebau und Stadtplanung auch auf theoretischer Ebene auf die kommende Zeit in der KRONBERG-Gruppe vorbereitet. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.