Kirill Petrenko

Kirill Petrenko
Kirill Petrenko | Foto: Kai Biener

Steckbrief

Name: Kirill Garrijewitsch Petrenko

Geburtsdatum und -ort: 11. Februar 1972 in Omsk in Sibirien

Beruf und Berufung: Chefdirigent der Berliner Philharmoniker

Mehr Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kirill_Garrijewitsch_Petrenko

Seinen ersten Auftritt als Pianist hatte Kirirll Garrjewitsch schon mit elf Jahren. Zuerst studierte er an der Musikfachschule in Omsk Klavier und später Dirigieren an der Musikuniversität in Wien. Nach seinem Abschluss engagierte ihn Nikolaus Bachler an die Wiener Volksoper. Von 1999 bis 2002 war Kirill Petrenko Generalmusikdirektor am Meininger Theater. Mit seinem Dirigat von Wagners „Der Ring des Nibelungen“ erregte er 2001 internationales Aufsehen.

Im Jahr 2002 wurde Kirill Generalmusikdirektor an der Komischen Oper Berlin, wo er bis 2007 eine Reihe von prägenden Produktionen leitete. Parallel zu seinen Positionen in Meiningen und Berlin entwickelte sich rasch seine internationale Karriere. Im Herbst 2013 trat Kirill Petrenko sein Amt als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper an, das er bis Ende der Spielzeit 2019/20 innehaben wird. Im Juni 2015 wurde er zum zukünftigen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker gewählt.