Business Magazin

Wissen, was läuft!

Neues Hochhaus an der WATERKANT

Neues Hochhaus an der WATERKANT

16. Oktober 2020

Wie allseits bekannt, die Wohnungen in Berlin sind knapp und die Mieten werden immer teurer.

Es fehlen Wohnungen, die sich Bürger mit einem Haushaltsnettoeinkommen unterhalb des Durchschnitts von 2025 Euro leisten können. Die Problemsituation spitzt sich immer weiter zu.

Mit vereinten Kräften will das landeseigene Wohnungsbauunternehmen Gewobag nun einen Schritt zur Verbesserung beitragen und startete am Montagvormittag den Baustart für ein Hochhaus an der WATERKANT Berlin mit 482 neuen Wohnungen.

Das größte Neubauprojekt

Die WATERKANT Berlin ist das aktuell größte Neubauprojekt der Gewobag. Direkt an der Havel entsteht bis 2025 ein neues Viertel mit Spielplätzen, Kita, Bäckerei‚ Blumenläden, Apotheken, Kosmetik, gastronomische Einrichtungen, Supermarkt und weiteren Freizeitangeboten.

„Dieser Neubau ist für uns ein ganz besonderer,“ erklärt Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag: „Wir realisieren hier unser erstes Wohnhochhaus seit Beginn der Neubauoffensive 2015.“

Das 16- geschossige Hochhaus wird mit seinen 58 Wohnungen bis 2022 fertig sein und ist Teil des Projektes „Waterkant“. Unter diesem Projekt werden zusammen mit der WMB in den kommenden Jahren ein neues Wohnquartier mit rund 2.500 Wohnungen in der Wasserstadt Spandau errichtet.

Wohnen für alle

Ein wichtiges Ziel der Gewobag ist, dass jeder ein Zuhause finden kann, ganz gleich, ob es sich um Familien oder Singles handelt.

„Wohnen im Hochhaus mit Wasserblick ist in den meisten Städten Deutschlands Menschen mit hohen Einkommen vorbehalten. Umso mehr freue ich mich, dass wir heute gemeinsam den Baustart für das neue Wohnhochhaus der Gewobag feiern, in dem künftig alle Berlinerinnen und Berliner ein Zuhause finden “, so Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen.

Rund 50 Prozent der Wohnungen werden zu geförderten Mieten ab 6,50 €/qm vermietet und dazu dürfen sich zukünftige MieterInnen sogar noch auf einen ganz besonderen Panoramablick in bester Havellage auf die Umgebung freuen.

Die Ziele sind klar: Der neue Kiez in Berlin Spandau soll mit bezahlbaren Mietwohnungen an der Oberhavel Gemeinschaftlichkeit und Nachhaltigkeit fördern! (mp)