Grundsteinlegung am TRION Leipziger Platz: v.l.n.r. Oliver Meyer und Jürgen Bischoff, FREO Financial & Real Estate Operations GmbH, Hilde Léon, léonwohlhage Architekten, Ilan Brandstetter, AGIB Real Estate Germany GmbH | Foto: Business Network

Berlin-Mitte: Grundsteinlegung für TRION Leipziger Platz

Nach achtmonatiger Tiefbauphase feiert heute das TRION Leipziger Platz in Berlin-Mitte Grundsteinlegung. Der Spezialtiefbau verlief trotz hoher technischer und logistischer Herausforderungen termingerecht. Unmittelbar an das Baufeld reichen im Norden das Gebäude der Kanadischen Botschaft, im Westen die Ebertstraße mit dem darunterliegenden S-Bahnhof Potsdamer Platz, im Süden die Passerelle des S-Bahnhofs und im Osten der Leipziger Platz mit seinen Besucherströmen und dem Tunnel der querenden U-Bahn-Linie 2 heran. Aus diesen örtlichen Gegebenheiten resultiert ein planerisch und technisch anspruchsvolles Baugruben- und Gründungskonzept.

An dem Standort entstehen auf einer Grundfläche von ca. 1.400 m2 sieben Vollgeschosse, vier Staffelgeschosse und zwei Untergeschosse, die oberirdisch insgesamt über rund 10.000 m2 BGF verfügen werden. Die Implenia Spezialtiefbau GmbH, die FREO Financial & Real Estate Operations GmbH als Bauherrenvertretung und Projektentwickler, die BOHNZIRLEWAGEN GmbH Berlin als Projektsteuerer und die GuD GEOTECHNIK und CONSULT GmbH sind verantwortlich für die anspruchsvolle Planung, Durchführung und Bauüberwachung.

Das historische Ensemble steht durch das TRION Leipziger Platz vor der Vollendung

Das Gebäude, von dem renommierten Architekturbüro léonwohlhage Architekten entworfen, markiert den Schlussstein für die Vervollständigung des historischen Oktogons auf dem geschichtsträchtigen Leipziger Platz im Herzen der Hauptstadt. Die Doppelplatzanlage des Potsdamer und Leipziger Platzes war um die Jahrhundertwende bis zur Zerstörung in den 1940er Jahren eines der bedeutendsten urbanen Zentren Europas. Während der deutschen Teilung war sie geprägt durch die dort verlaufene innerdeutsche Grenze mit der Berliner Mauer. Erst nach der Wiedervereinigung gelang es in den 1990er Jahren, mit der damals größten europäischen Baustelle, diesen Ort als neues innerstädtisches Quartier wieder aufzubauen. Das TRION Leipziger Platz wird das historische Ensemble wieder vervollständigen.

Grundsteinlegung am TRION Leipziger Platz: v.l.n.r. Oliver Meyer und Jürgen Bischoff, FREO Financial & Real Estate Operations GmbH, Hilde Léon, léonwohlhage Architekten, Ilan Brandstetter, AGIB Real Estate Germany GmbH | Foto: Business Network

Grundsteinlegung am TRION Leipziger Platz: v.l.n.r. Oliver Meyer und Jürgen Bischoff, FREO Financial & Real Estate Operations GmbH, Hilde Léon, léonwohlhage Architekten, Ilan Brandstetter, AGIB Real Estate Germany GmbH | Foto: Business Network

Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant

Ilan Brandstetter, Bauherrenvertreter der AGIB Real Estate Germany GmbH, freut sich über den raschen Fortschritt des Projekts: „Das TRION Leipziger Platz ist ein anspruchsvolles Projekt an einem bedeutenden Standort inmitten Berlins. Die beteiligten Unternehmen haben hier herausragende Arbeit geleistet und ich bin stolz, dass wir nun bereits die Grundsteinlegung begehen können. Ich bin zuversichtlich, dass auch die weiteren Arbeiten plangemäß voranschreiten werden und wir damit den historischen Leipziger Platz zu seiner Vollendung führen können.“

Ende September beginnen die Rohbauarbeiten für das Geschäftshaus TRION Leipziger Platz, für die Fertigstellung ist Herbst 2020 avisiert. (ak)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.