Business Magazin

Wissen, was läuft!

Berlin ist bunt!
Berlin lädt die queere Community ein. | Foto: Tim Bieler on Unsplash

Berlin ist bunt!

12. Juli 2021

Schaut man sich dieser Tage um, sieht man auf Berliner U-Bahnhöfen wie dem Alexanderplatz oder auch Social Media Accounts in einem neuen Regenbogendesign. Damit setzen die Personen, die sich dafür aussprechen, ein Zeichen für die LGBTQI*-Szene (lesbisch, schwul, bisexuell, trans, queer, inter, *) und für Toleranz, die in der Großstadt wie Berlin nicht immer von allen Menschen respektiert wird.

Die Kampagne „Place2be.Berlin“ des Magazins SIEGESSÄULE geht nun voran und lädt die queere Community direkt nach Berlin ein, um damit den Tourismus innerhalb der Szene zu fördern.

Ein Ort für alle

Place2be.Berlin lädt seit Sommer/Herbst 2020 mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe die queere Community ein, die Vielfalt von Berlin zu erleben und sich in Open-Air Locations, Freiluft-Kino, in Biergärten oder bei Tanzveranstaltungen unter freiem Himmel zu treffen. Auch Indoor gibt es mit interessanten Szene-Locations, Theatern und Ausstellungen viel zu entdecken. Gerade nach den Corona-Einschränkungen sollen diese Aktivitäten mit Einhaltung der Hygieneregeln gestärkt werden. Denn die Szene war auch eine Leidtragende der Einschränkungen.

We are here – we are queer

Berlin ist für viele ein Sehnsuchtsort. Denn hier ist es möglich so zu sein und zu leben, wie man möchte. Mit der Einladung soll ein Treffen wieder möglich werden, damit eine Begegnung, gegenseitige Inspiration und Bereicherung gefördert werden.

„Berlin vermisst seine Gäste, denn sie machen unsere Stadt bunter, aufregender und vielfältiger! Unsere Metropole ist ein Sehnsuchtsort für viele - besonders für die queere Community. Deshalb freue ich mich, dass die Tourismus-Kampagne Place2be.Berlin, die sich explizit an die LGBTQI*-Szene richtet, nun schon zum zweiten Mal startet. An alle queeren Besucherinnen und Besucher: Ihr seid hier herzlich willkommen und Berlin mit seinen vielen besonderen Orten freut sich auf euch!“ begrüßt Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe die zukünftigen queeren Gäste in der Stadt.

Auch Manuela Kay, Geschäftsführerin des Special Media SDL Verlags und Verlegerin der SIEGESSÄULE hebt die Bedeutung der Unterstützung der Szene nochmal hervor: „Nach den guten Erfahrungen mit dem Start der Kampagne letztes Jahr, möchten wir daran anknüpfen. Auch wenn noch immer Vorsicht beim Reisen und bei Zusammenkünften mit anderen Menschen geboten ist, so möchten wir dazu beitragen, die Stadt wieder zu beleben und die queere Welt bei uns willkommen zu heißen. Wir brauchen den Besuch bei uns wie eine frische Brise nach dem Lockdown, und die internationale Szene braucht auch wieder eine ordentliche Dosis Berlin!“

Berlin ist bunt und lebt es auch. Sichtbarkeit ist dafür ein wichtiger Faktor – nicht nur in bunten Farben auf der Straße, sondern auch mit den dazugehörigen Menschen. (kk)