Handschlag zwischen Carsten Heinrich (l.), CEO Rubina Real Estate, und Gino Blefari (r.), Präsident und CEO Berkshire Hathaway HomeServices, im Rahmen der Sales Convention von Berkshire Hathaway HomeServices in San Antonio, Texas. Foto: Rubina Real Estate

Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate baut Engagement in Europa weiter aus

Nachdem sich das Berliner Immobilienunternehmen Rubina Real Estate im Frühjahr dem US-amerikanischen Immobiliennetzwerk Berkshire Hathaway HomeServices angeschlossen hat, folgt nun der nächste Schulterschluss mit der in London beheimateten Luxus-Central-London-Immobilienagentur Kay & Co.

Führendes Immobiliennetzwerk expandiert in die britische Hauptstadt

Dadurch schafft Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate die besten Voraussetzungen, um neben den Zielmärkten USA, China und Naher Osten auch die letzten weißen Flecken auf der Landkarte zu schließen. Für seine Kunden bietet Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate damit ein Netzwerk für Immobilieninvestments über nationale Grenzen hinaus und schafft damit eine globale Relevanz der deutschen Hauptstadt auf einem zunehmend internationalen Markt.

Weitere europäische Metropolen sollen folgen

Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate repräsentiert dabei die Spreemetropole in dem Unternehmensnetzwerk, das europaweit gespannt ist. Mit Berlin und London ist bereits ein solider Grundstein gelegt, weitere europäische Metropolen werden zeitnah folgen.

Carsten Heinrich, Geschäftsführer von Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate, zu der strategischen Netzwerkerweiterung: „Uns war von Beginn an bewusst, dass Berkshire Hathaway HomeServices das ideale Netzwerk für Immobilienunternehmen ist und wir sind stolz, in Berlin den Anfang für globale Franchises gemacht zu haben. Neben Berlin ist nun auch die britische Hauptstadt als europäischer Top-Standort im Berkshire Hathaway HomeServices Kreis vertreten und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit unseren Londoner Partnern. Als Franchisenehmer der ersten Stunde haben wir die Chance, gemeinsam mit Berkshire Hathaway HomeServices ein bedeutendes europaweites Netzwerk zu schaffen und dieses marktprägend zu gestalten.“

Zunehmende Bedeutung des Berliner Immobilienmarktes

Der Berliner Immobilienmarkt hat in den letzten Jahren zunehmend an internationaler Bedeutung gewonnen. Ausländische Investoren schätzen die politische und soziale Stabilität, hinzukommt, dass der Stellenwert Deutschlands als globales Drehkreuz inmitten von Europa stetig wächst. Insbesondere Berlin rückt damit zunehmend in den Fokus internationaler Anleger, die in der Hauptstadt eine sichere und lukrative Anlageoption sehen.

 

Immobilienexperte Carsten Heinrich, Geschäftsführer Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate. Foto: Rubina Real Estate

Immobilienexperte Carsten Heinrich, Geschäftsführer Berkshire Hathaway HomeServices Rubina Real Estate. Foto: Rubina Real Estate

 

„Vor wenigen Jahren mussten wir den Menschen oft noch erklären, was Berlin ist“, so Carsten Heinrich. „Das hat sich nachhaltig geändert. Heute sprechen uns potenzielle Anleger aus aller Welt gezielt auf Investmentmöglichkeiten in Berlin an.“ (sl)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.