Schlossfest des Freundeskreises der Jugendkunstschule e.V. | Foto: Allgemeine Immobilien Börse
Schlossfest des Freundeskreises der Jugendkunstschule e.V. | Foto: Allgemeine Immobilien Börse

3. SchlossKunstFest in der Großen Orangerie des Schlosses Charlottenburg

Der Freundeskreis der Jugendkunstschule e.V. und die Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten begrüßten auch in diesem Jahr Kinder, Jugendliche sowie ihre Familien, die an den Schulklassenprojekten, Ferienworkshops und Kursen der Jugendkunstschule teilgenommen haben und die Schulen, deren Schülerinnen und Schüler auf dem Fest auftreten, zum 3. SchlossKunstFest in der Großen Orangerie des Schlosses Charlottenburg.

Der Freundeskreis unterstützt die Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf bei den Aktivitäten zur Entwicklung der kulturellen Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche personell ehrenamtlich und finanziell hauptsächlich mit der Akquisition von Projekten (Bundes- und Landesprogramme, aber auch finanzielle Unterstützung kultureller Vorhaben im Bezirk durch Unternehmen).

Mitmachaktionen im historischen Ambiente

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, Bezirksstadträtin Heike Schmitt-Schmelz und der Direktor der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Dr. Heinz Buri begrüßten die Gäste, die an 13 kreativen Mitmachstationen (z.B. Verkleiden, Bauen, Spielen, Zeichnen und Fotografieren) Spaß hatten. Das musikalische Bühnenprogramm der kooperierenden Schulen (Friedensburg-Oberschule, Schinkel-Grundschule u.v.m.) brachte die historischen Räume des Schlosses zum Klingen. Ein Kindermoderationsteam der Helmut-James-von-Moltke-Grundschule moderierte die Auftritte der einzelnen Gruppen.

Nach einem Rundgang durch den Parcour kreativer Angebote erhielten die Gäste einen Schlosspass. Dieser ermöglicht den Erwerb verbilligter Eintrittskarten ins Schloss Charlottenburg zu einem späteren Zeitpunkt.

Großzügige Spender

Wie auch im letzten Jahr wurde das Schlossfest des Freundeskreises der Jugendkunstschule e.V. durch eine großzügige Spende des Berlin International Clubs zusammen mit Herrn Christian Gérôme (Allgemeine Immobilien Börse) und mit der Unterstützung der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg ermöglicht. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.