Business Magazin

Wissen, was läuft!

„Berliner Schulbauoffensive läuft auf Hochtouren“
Die Schulbauoffensive soll die Lernumgebung noch angenehmer machen. | Bild von falco auf Pixabay

„Berliner Schulbauoffensive läuft auf Hochtouren“

20. Juli 2020


Neue Fenster, Böden, Dächer und Turnhallen – es gibt gute Nachricht für 243 Schulen in Berlin: sie werden saniert.

Schulen in ganz Berlin werden saniert

Die Zeit des Lockdowns zeigte der Gesellschaft einige ihrer Missstände auf – solche, die eigentlich schon vorher deutlich waren, aber in der Krise nicht mehr ignoriert werden konnten: etwa die unverhältnismäßig schlechte Bezahlung des Pflegepersonals in Krankenhäusern oder die miesen Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter in großen Schlachtbetrieben.

Gleichzeitig lernte man Dinge zu schätzen, die zuvor selbstverständlich waren, wie den normalen Schulalltag und Lehrer, die teilweise bis in den späten Nachmittag Kinder und Jugendliche betreuen. Trotzdem wurde auch der Mangel an Technik und Hygiene spürbar wie nie zuvor.

Daher ist die neuste Meldung der Senatsverwaltung für Kinder, Jungend und Familie umso erfreulicher: An 243 Berliner Schulen wird gebaut – selbstverständlich in den Sommerferien. Die betroffenen Schulen sind über alle Bezirke verteilt und vertreten jede übliche Schulform: 31 Oberstufenzentren, 8 zentral verwalteten Schulen und 204 allgemeinbildenden Schulen – also solche, die nicht zu einem beruflichen Abschluss führen.

„Die Berliner Schulbauoffensive läuft auf Hochtouren. Insbesondere laute und schmutzintensive Baumaßnahmen vertragen sich nicht mit dem Schulunterricht. Deshalb achten die Bezirke und die BIM darauf, möglichst viele Baumaßnahmen gerade in den Sommerferien durchzuführen.“, erklärte Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie.

Umfangreiche Baumaßnahmen

Die anstehenden Sanierungsmaßnahmen umfassen unteranderen Dächer, Fassaden, Elektroanlagen, Mensen und Turnhallen. Zudem sollen komplett neue Schulgebäude entstehen. Gleichzeitig versucht der Senat, aus der Corona-Zeit zu lernen – die Sanitäranlangen werden überarbeitet. „Insgesamt zeigt sich auch anhand der Baumaßnahmen in den Schulferien, dass wir mit der Berliner Schulbauoffensive den richtigen Weg eingeschlagen haben und damit gemeinsam den Sanierungsstau abbauen und die dringend benötigten Schulplätze schaffen.“, so Scheeres weiter.

Insgesamt stellt der Senat 5,5 Milliarden Euro in den kommenden Jahren für die Sanierung und den Bau der Schulen bereit. Eine detaillierte Übersicht über alle betroffenen Schulen Berlin mit den jeweiligen Maßnahmen inklusive Kostenangabe finden Sie auf der Seite des Berliner Senats. (aak)