Zwei neue Hubs: Berlin stärkt Rolle als Hauptstadt der Digitalisierung

Berlin erhält den Zuschlag für zwei Digitale Hubs. Im Rahmen der Initiative „Digitalisierungs-Hubs in Deutschland“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie fiel die Wahl auf das Konsortium aus Factory, Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung, digitalem Leistungszentrum, NBT und FinLeap für die Errichtung eines IoT (Internet of things, Internet der Dinge) und FinTech (Finanztechnologie) Hubs in Berlin. Es wird zwei repräsentative Standorte geben – für jedes beider Themen einen.

Die neue Location Factory X in Treptow mit dem Konsortium Factory, NBT und Fraunhofer Leistungszentrum Digitale Vernetzung ist der zukünftige Standort für alle IoT Ideen. Finleap als weiterer Partner im Konsortium der Factory ist ein erfahrener Company-Builder für den FinTech Standort in Berlin.

„Mit den zwei repräsentativen Standorten des IoT und FinTech Hubs stärken wir Berlins Rolle als Deutschlands Digitalisierungshauptstadt. Mit dem Hub Konzept sind wir unserem Ziel einen Schritt näher, digitales Neugeschäft und digitale Transformation bestehender Unternehmen zu verbinden. Wir können so die etablierte Wirtschaft mit Start-ups und jungen Gründern in sämtlichen Branchen Berlins vernetzen“, erklärte die Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.