Zalando Outlet Berlin | Foto: Zalando SE

Zalando feiert für neues Hauptquartier Richtfest am Spreeufer

Zalando hat nach einem starken Weihnachtsgeschäft die Ziele für das Gesamtjahr 2017 erreicht. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz um bis zu 24 Prozent auf bis zu 4,5 Milliarden Euro. Co-Vorstandschef Rubin Ritter spricht von einem „starken Endspurt“.

Nun hat der führende Onlinehändler  an diesem Donnerstag den Richtkranz über der zukünftigen Firmenzentrale in Berlin-Friedrichshain gehoben. Rund 2.500 Mitarbeiter werden in dem siebenstöckigen Büro-Komplex arbeiten.

Richtfest am Spreeufer: Zalando-Chefs und Senatorin Ramona Pop fehlten

Mehrere Hundert Menschen kamen zum Richtfest in Berlin-Friedrichshain neben der Mercedes-Benz-Arena an der East Side Gallery. Nur die Firmenchefs und die Wirtschaftssenatorin Ramona Pop, die kurzzeitig abgesagt haben, fehlten. Vertreten wurde Zalando-Chef Rubin Ritter von Raimund Paetzmann, Vice President Corporate Real Estate: „Wir sind in vielen europäischen Ländern tätig. Aber Berlin ist ganz klar unsere Heimat und soll es auch bleiben“, so der Zalando-Manager.

„Das neue Zalando-Hauptquartier zeigt eindrucksvoll, wie schnell sich ein Berliner Start-up zu einem der größten Arbeitgeber der Region entwickelt hat“, sagt Andreas Hochreuter, Abteilungsleiterin der Senatsverwaltung für Wirtschaft, die Senatorin Ramona Pop vertrat. Zalando war im Oktober 2017 der größte Mode-Onlinehändler Deutschlands und verfügt über einen der umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland.

Zalando etabliert sich zum führenden Onlinehändler

2008 gründeten David Schneider und Robert Gentz den Internet-Versandhändler Zalando. Bekannt wurde Zalando zunächst durch den Onlinevertrieb von Schuhen. In den folgenden Jahren wurde das Sortiment um Kleidung und Accessoires erweitert. Ab Frühjahr 2018 kommen auch Kosmetika hinzu.

Vor zehn Jahren wurde Zalando als Start-up in Berlin noch belächelt, doch nun ist der Onlinehändler zu einem der größten Arbeitgeber der Stadt geworden. Weltweit arbeiten fast 14.000 Angestellte für das Unternehmen und die Zahl steigt weiter. So kamen im Vorjahr 2000 neue Mitarbeiter dazu. In Berlin sind es aktuell 6000 Mitarbeiter. Das Geschäft wächst rasant und so investierte Zalando Millionen Euro in ein neues Quartier.

Neues Quartier in Berlin

Berlins erfolgreichster Onlinehändler investierte stolze 140 Millionen Euro in das neue Luxus-Quartier am Friedrichshainer Spreeufer. Auf der 42.000 Quadratmeter großen Fläche sollen Büros, Parkplätze, ein Gastronomiebereich und eine Kindertagesstätte entstehen. Ende September dieses Jahres soll der Bau fertiggestellt werden. Anfang 2019 will Zalando dann in das Hauptquartier gegenüber der East Side Gallery ziehen. 2.500 Mitarbeiter sollen in dem neuen Quartier arbeiten. (dn)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.