World Green Building Week: Berlin zeigt Flagge

Anlässlich der World Green Building Week findet am 29. September in Berlin eine Stadtführung zum Thema „Nachhaltiges Bauen in der Europacity“ statt. Partner der Veranstaltung sind TICKET B – Architektur erleben und Guiding Architects

Aktionswoche World Green Building Week

Allgemein finden weltweit im Rahmen der World Green Building Week Events statt, die die Öffentlichkeit für die Chancen und vor allem für die Notwendigkeit einer nachhaltigen Bauweise sensibilisieren. Der offizielle deutsche Partner der Aktionswoche ist die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V.. In der Woche vom 25. September bis zum 1. Oktober können Events in Stuttgart, Heilbronn und Berlin besucht werden. Die kostenlose Auftaktveranstaltung, die sich der strategischen Bedeutung von Nachhaltigkeit widmet und Vorzeigeprojekte des nachhaltigen Bauens vorstellt, findet am 27. September in der DGNB Geschäftsstelle in Stuttgart statt.

Die DGNB wird in diesem Jahr bei der World Green Building Week von der Architektenkammer Baden-Württemberg, dem Netzwerk „Guiding Architects“, Rinn Beton- und Naturstein, Royal Mosa sowie wineo unterstützt.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

Gegründet wurde die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. 2007 und ist heute mit rund 1.200 Mitgliedsorganisationen Europas größtes Netzwerk für nachhaltiges Bauen. Ziel des weltweit agierenden Vereins ist es, Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft zu fördern und im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu verankern. Mit dem DGNB Zertifizierungssystem hat die unabhängige Non-Profit-Organisation ein Planungs- und Optimierungstool zur Bewertung nachhaltiger Gebäude und Quartiere entwickelt, das dabei hilft, die reale Nachhaltigkeit in Bauprojekten zu erhöhen. Zuletzt wurden über die Fort- und Weiterbildungsplattform DGNB Akademie bereits mehr als 3.000 Personen in über 30 Ländern zu Experten für nachhaltiges Bauen qualifiziert. (lj)

Foto: © Pexels
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.