Weltweites Kongress-Ranking: Berlin belegt Platz 4

Berlin belegt mit 176 internationalen Verbandskongressen im Jahr 2016 den vierten Platz im aktuellen Ranking der „International Congress and Convention Association“ (ICCA). Auf Platz eins bis drei positionieren sich Paris (196), Wien (186) und Barcelona (181). Platz fünf belegt London (153). Die ICCA-Statistik hat starken Einfluss auf die Vergabe vieler Großkongresse.

„Berlin behauptet sich im Spitzenfeld bei internationalen Verbandskongressen“, erklärt Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Der Wettbewerb im Kongressgeschäft ist schärfer geworden. Um auch zukünftig ganz oben mitzuspielen, brauchen wir weitere interkontinentale Nonstop-Flugverbindungen nach Berlin.“

Die ICCA-Statistik zählt ausschließlich internationale Kongresse von Verbänden, um einen weltweiten Vergleich zu gewährleisten. Die Veranstaltungen müssen mindestens von 50 Teilnehmern besucht werden, regelmäßig stattfinden und zwischen mindestens drei verschiedenen Ländern wechseln.

2016 war Rekordjahr für Berliner Kongress- und Meetingbranche

Nach offizieller Kongress-Statistik des Berlin Convention Office von visitBerlin fanden im vergangenen Jahr insgesamt 137.500 Veranstaltungen in der Hauptstadt statt. Ein neuer Rekord für den Tagungs- und Kongress-Standort Berlin. Die Stadt ist besonders gefragt bei Medizin- und Wissenschaftskongressen sowie IT-Veranstaltungen. Dazu zählen der jährliche „World Health Summit“ im Oktober und die „Re:publica“ im Mai. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.