vPE Bank: FinTechs zeigen Banken den Weg in die Zukunft

Das Geschäftsmodell konservativer Banken scheint auszulaufen, neue Tech-Unternehmen erhöhen immer mehr den Druck auf die Geldhäuser. Noch halten Banken das Monopol in Geldangelegenheiten. Finanzberatungen und Dienstleistungen erfolgten zumeist vor Ort in der Filiale. Das Vertrauen in die Institute war hoch. Der neue Trend geht dahin, dass Kunden ihre Gelder bei den Geldhäusern abziehen. Die Bankenbranche ist global gesehen sehr anfällig dafür geworden, ihre Kunden an moderne Finanzdienstleister zu verlieren, denn Kunden suchen nach Alternativen.

Richard Giessel, Executive Relationship Manager bei der traditionsreichen vPE Bank am Potsdamer Platz in Berlin, sieht in dem neuen Trend kein Problem für klassische Bankhäuser – unter einer Voraussetzung: „Wie in anderen Branchen auch, müssen sich Banken den neuen technischen Möglichkeiten anpassen. Sofern es gelingt, das Angebot durch Kooperationen und Digitalisierung der Dienstleistungen zu erweitern, sehe ich, auch für klassische Bankhäuser, in den aktuellen Entwicklungen eher eine Chance, als eine Gefahr.“

Die vPE Bank ist ein global tätiges Finanzinstitut und hat sich auf den Börsen- und außerbörslichen Handel für private und institutionelle Anleger spezialisiert. Das Bankhaus hat sich selbst auf die Fahnen geschrieben, mit Innovationsgeist und Kompetenz voranzugehen, um seinen Kunden den bestmöglichen Service anzubieten.

Thomas Kickermann, Managing Direktor der vPE Bank, sieht keinen Widerspruch in Tradition und Innovation: „Langjährige Expertise und Erfahrung führen zu Vertrauen, die Basis einer Kundenbeziehung. Wenn man die Zeichen der Zeit erkennt und vorhandene Vorzüge und etablierte Vorgehensweisen intelligent mit den neuen Möglichkeiten kombiniert, dann können wir auf schnell ändernde Kundenwünsche und –erwartungen reagieren.“

Die vPE Bank unterhält Kooperationen mit FinTech-Unternehmen, um dadurch neue Wege beschreiten zu können. Die Kurzform FinTechs steht für „Financial Technologies“ und bezeichnet Unternehmen, die meist mit Hilfe von IT-Lösungen neue und innovative Umsetzungen in die Finanzbranche einbringen. Im Prinzip erstreckt sich die Bezeichnung FinTech für Unternehmen auf alle Aktivitäten, die etwas mit Bezahlen, Finanzieren, Anlegen, Versichern oder auch Geldschöpfung im allgemeinen Sinne zu tun haben.

Digitale Authentifizierungslösungen, persönliches Finanzmanagement (PFM), die einfache und komfortable Kontoführung per Smartphone, wird in Zukunft für uns alle ein Muss sein. In naher Zukunft wird die vPE Bank den Robo-Advisor, einen automatisierten Anlagemanager vorstellen.

„Wir sind uns sicher, auch in Zukunft den Ansprüchen unserer Kunden gerecht werden zu können. Die Kunden fragen immer stärker nach digitalen Diensten, leicht zugänglichen Informationen und maßgeschneiderten Produkten. Und selbstverständlich bleiben wir neben unserer strategischen und notwendigen Positionierung im digitalen Wandel mit unseren erfahrenen Beratern unserer Kernkompetenz treu, stets eine persönliche und vertrauensvolle Kundenbindung zu pflegen. Wir verbinden einesmit dem anderen – zum Vorteil unserer Kunden“, so Karen Terpogossov, Managing Direktor der vPE Bank. (ak)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.