Versandhandel: DIN-Konsortium für Lebensmittel-Onlinehandel ins Leben gerufen

Der Versand von Lebensmitteln durch den Onlinehandel nimmt stetig zu und wird künftig einen signifikanten Teil des gesamten Lebensmitteleinzelhandels ausmachen. Dafür entstehen aktuell neue Lieferketten, sodass möglichst deutschlandweite Angebote etabliert werden können. Für kühlpflichtige Waren gibt es bereits genaue Vorgaben und Richtlinien für die Gestaltung von Lieferketten, die jedoch stark auf den stationären Lebensmitteleinzelhandel ausgerichtet sind.

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) und das Unternehmen All you need GmbH (AllyouneedFresh.de) haben ein Standardisierungskonsortium bei DIN ins Leben gerufen. Zusammen mit dem Deutschen Institut für Normung e.V. und anderen Unternehmen wird es Anfang September eine konstituierende Sitzung geben.

Beim Versand von kühlpflichtiger und nicht-kühlpflichtiger Ware im Lebensmittel-Onlinehandel werden Lebensmittel, die unterschiedlichen Temperaturanforderungen unterliegen, gemeinsam versendet. Dabei werden die Pakete teilweise in ungekühlten Fahrzeugen transportiert, weswegen grundsätzlich ein Kühlmittel im Paket notwendig ist. Da unter Umständen auch kühlpflichtige mit kälteempfindlichen Waren in einem Paket versendet werden, müssen Vorkehrungen getroffen werden, um die kühlpflichtigen Waren gemäß gesetzlicher Anforderungen zu beziehen, zu verpacken sowie zu versenden, ohne die kälteempfindlichen Waren in Mitleidenschaft zu ziehen. Ziel des Konsortiums ist es, einen Standard auf Basis einer DIN SPEC zu erstellen, in dem die Anforderungen an die Verpackungsmittel, die passiven Kühlsysteme und die Validierung des Systems festgelegt werden.

Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer bevh: „Breites Vertrauen auf Verbraucherseite ist die Basis, um den Lebensmittel-Onlinehandel zukünftig als tragende Säule des E-Commerce zu etablieren. Daher haben wir gemeinsam mit AllyouneedFresh ein Standardisierungskonsortium initiiert, über das wir alle relevanten Parteien an einen Tisch bringen – Lebensmittel-Onlinehändler, Logistikdienstleister, Verpackungshersteller und Verbände. Ziel unserer Arbeit dort ist es, verlässliche Regelungen zu schaffen, um das Verbrauchervertrauen in den Lebensmittel-Onlinehandel weiter zu stärken.“ (red)

1 Antwort
  1. Mila
    Mila says:

    Hallo,

    ich bin auf euren interessanten Artikel gestoßen. Finde ihn sehr hilfreich. Vor allem aber eure Erläuterungen zu den Versandbedingungen gekühlter Lebensmittel im Onlinehandel, finde ich mehr als gelungen und sehr empfehlenswert. Danke dafür. Hat mich echt inspiriert.

    Liebe Grüße
    Mila

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.