Terror-Verdacht: Polizei verhaftet drei Männer in Moabit

In der Fussilet-Moschee in Berlin-Moabit hat es am Dienstagabend eine Razzia gegeben. Die Polizei verhaftete drei Männer aus dem Umfeld der Moschee. Ein Polizeisprecher sagte, bei den drei Männern im Alter von 21, 31 und 45 Jahren bestehe der Verdacht, dass sie in die Kampfgebiete in Syrien und im Irak ausreisen wollten. Die Ermittler haben den konkreten Verdacht, dass sie Verbindungen zum Islamischen Staat haben.

Den Männern wird dem Polizeisprecher zufolge vorgeworfen, sich in Ausbildungslagern im Ausland zur Vorbereitung von Terroranschlägen ausbilden lassen zu wollen. Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft über die Festnahmen berichtet. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.