Veranstaltungen

5. Zukunftsdialog Agrar & Ernährung

Der Zukunftsdialog Agrar & Ernährung führt auf Einladung der ZEIT und der „agrarzeitung“ einmal im Jahr über 500 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und von NGOs in Berlin zusammen, um kontrovers über die Zukunft der Landwirtschaft zu diskutieren.

Re:publica 2018

Auf der Internetkonferenz tauschen Akteure aus der Netzgemeinde, Wissenschaft, Politik und Kultur sich über aktuelle Themen der digitalen Gesellschaft aus.

Die Re:publica ist die nach eigenen Angaben größte Konferenz der digitalen Gesellschaft in Europa. 2018 treffen sich zum zwölften Mal Netz-Aktivisten, Blogger, Künstler, Geschäftsleute und Unternehmensvertreter. In der Station Berlin am Gleisdreieck stehen Vorträge und Podiumsdiskussionen rund um die Themen Web 2.0, Blogs, Social Media und Netzpolitik im Mittelpunkt. Eingeladen sind rund 800 Redner, über 7000 Teilnehmer werden erwartet.

(Anmeldung erforderlich und gebührenpflichtig)

Berliner Stiftungswoche 2018

Vom 17. bis zum 27. April 2018 findet die Berliner Stiftungswoche statt, dieses Mal zum Schwerpunktthema „Alles im Fluss – Vom Bewahren und Gestalten“. Wie wollen wir mit den aktuellen Veränderungen in der Gesellschaft, in der Politik und im Arbeitsleben umgehen? Welche konstruktiven Antworten lassen sich finden? Und welchen Beitrag können dazu Stiftungen leisten? Mit diesen und weiteren Fragen möchte sich die 9. Berliner Stiftungswoche beschäftigen und den Austausch dazu anregen.

 

 

 

Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2018

Zum sechsten Mal erwarten wir mehr als 500 Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, um über die Weiterentwicklung und Etablierung intelligenter Mobilität für und aus der Hauptstadtregion zu diskutieren.

 

Führungskräftetraining „Young Leaders in Science“

Im April 2018 startet erneut das etablierte Führungskräftetraining „Young Leaders in Science“, das die Schering Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Wissenschaftsmanagement e. V. in Speyer entwickelt hat. Es richtet sich an LebenswissenschaftlerInnen, die eine Arbeitsgruppe leiten oder vor der Übernahme von Personalverantwortung und Leitungsaufgaben stehen. „Young Leaders in Science“ vermittelt wirksame Managementfähigkeiten und -instrumente, die für wissenschaftliche Führungskräfte entscheidend sind. Den Erfolg des Programms bezeugen knapp 120 Alumni, die exponierte Positionen im Wissenschaftssystem bekleiden. Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2018.

(kostenpflichtig)

Technisch-wissenschaftlicher Kongress für die technische Gebäudeausrüstung

Im Jahr 2016 wurde in Deutschland erstmals wieder ein rein technisch-wissenschaftlicher Kongress für die technische Gebäudeausrüstung etabliert. Rund 350 Teilnehmer bei der Erstveranstaltung zeigten deutlich den Bedarf an einem solchen Format. Lag der thematische Schwerpunkt der Erstveranstaltung noch auf dem Gebiet der Klima- und Lüftungstechnik, sollen jetzt die Heizungstechnik sowie weitere Teilbereiche der technischen Gebäudeausrüstung eingebunden werden. Nach wie vor fördert der TGA-Kongress den fachlichen Austausch zwischen Wissenschaft, Industrie, Planung und Anlagenbau und soll wissenschaftliche Kenntnisse schneller in die Praxis bringen.

Im zweitägigen Kongressprogramm werden am ersten Tag normungs- und verordnungsnahe Themen im Plenum vorgestellt und diskutiert. Am zweiten Tag stehen in parallelen Sessions die wissenschaftlichen Themen im Vordergrund, und es werden Ergebnisse aus laufenden Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der Industrie präsentiert.

Technology Innovation Science Match

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin feiert 90 Jahre Exzellenz, Innovation und Pionierarbeit in Forschung und Wissenschaft. Um als HHI auch zukünftig den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs mitzugestalten, wird der 90te Jahrestag am 22. Februar 2018 in einem innovativen Konferenzrahmen unter dem Motto „Technology Innovation Science Match“ geehrt.

50 international renommierten Wissenschaftlern und Experten werden Kurzvorträgen zu den wichtigen technologischen Trends und Innovationen aufzeigen. Das Themenspektrum umfasst die technologischen Innovationen der digitalen Transformation und gibt viele Einblicke in unsere digitale Zukunft. Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut wird in diesem Konferenzformat bis zu 1.000 Gäste begrüßen – Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, und Politik, Gründer und Nachwuchswissenschaftler.