Star-Accelerator: Numa kommt nach Berlin

Der französische Accelerator Numa expandiert und wird ab April in Berlin präsent sein. Zunächst sollen zwei Programm-Formate angeboten werden: Eine „Landing Zone“ für ausländische Startups sowie ein Open-Innovation-Programm als Anlaufstelle für Unternehmen mit Digitalisierungsbedarf. Wie in anderen Städten auch läuft die Expansion nach Berlin über eine Partnerschaft: Hier ist es ein Joint Venture mit dem 2016 entstandenen Corporate Startup Lab von Darius Moeini.

In wenigen Jahren ist Numa auf 120 Mitarbeiter angewachsen, hat 280 Startups durch seinen Accelerator geführt und ist in fünf weitere globale Metropolen expandiert – nach Moskau, Bangalore, Casablanca, Barcelona und Mexiko-Stadt. 2019 will Numa in 15 Ländern präsent sein. (red)

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.