Städtische Wohnungen: Senat beschließt Begrenzung von Mieterhöhungen

Der Berliner Senat und die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben sich auf eine Begrenzung von Mieterhöhungen geeinigt. Die Mieten für 300.000 städtische Wohnungen sollen künftig nur noch um maximal zwei Prozent pro Jahr steigen dürfen, wie die Stadtentwicklungsverwaltung von Senatorin Katrin Lompscher (Linke) am Mittwoch bestätigte. Auch Erhöhungen, die die Gesellschaften zum 1. Januar ausgesprochen hatten, sollen aufgrund des Beschlusses rückwirkend korrigiert werden. (red)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.