Senatorin Pop: Berlin spricht Englisch!

Beim Wettbewerb um neue Unternehmen wirbt Berlin mit guten Fachkräften und günstigen Lebenshaltungskosten. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) betont einen weiteren Pluspunkt der Hauptstadt: „Es ist bei vielen noch nicht angekommen, dass Berlin auch eine englischsprachige Stadt ist!“

Gerade wenn man als weltoffene und internationale Stadt eine junge, urbane Klientel als Unternehmer und Fachkräfte ansprechen wolle, sei das ein Pluspunkt, erklärte Pop gestern vor Vertretern der Industrie- und Handelskammer. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.