Rot-Rot-Grün: Erste Zweifel an neuer IT-Staatssekretärin

Premiere: Mit der Bildung der rot-rot-grünen Koalition hat Berlin erstmals eine IT-Staatssekretärin bekommen. Sabine Smentek (SPD), 55 Jahre, übernimmt das Amt, das erstmals für die Hauptstadt geschaffen worden und Innensenator Andreas Geisel (SPD) zugeordnet ist. Zu Smenteks Hauptaufgaben gehört die Digitalisierung der Verwaltung. Doch bereits vor ihrem Amtsantritt gibt es Zweifel an ihrer Eignung. Sabine Smentek fehle es an „IT-Affinität“, kritisiert Burkard Dregger von der CDU. Sie hätte lediglich einen  „Versorgungsposten“ erhalten. Wünschenswert sei ein unabhängiger und qualifizierter Experte gewesen. „Leider hat sich die SPD aus innerparteilichen Parteiproporz-Gründen und zur Befriedung innerparteilicher Querelen für die notwendige Versorgung einer abgewählten Funktionärin entschieden“, erklärt Dregger. (red)

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.