Rigaer 94: Gericht entscheidet über Räumung

+++Update: Das Gericht hat entschieden, die Wohnungen zunächst nicht Räumen zu lassen. Der Grund: Der Anwalt der Klägerseite konnte nicht nachweisen, dass er von den Eigentümern in England zur Klage bevollmächtigt war. Die Vollmacht und andere Dokumente sollen dem Anwalt Ende 2016 bei einem Einruch gestohlen worden sein.+++

Berlin-Friedrichshain: Der Streit über das besetzte Haus in der Rigaer Straße 94 geht in die nächste Runde. Das Landgericht Berlin entscheidet am Donnerstag über zwei Räumungsklagen des Eigentümers. Dieser fordert die Räumung einer Wohnung sowie der „Kadterschmiede“ – für Veranstaltungen genutzte Räumlichkeiten – im Erdgeschoss der Rigaer Straße 94. Die Wohnungsmieter und der Verein hinter dem linken Wohnprojekt sollen nachträglich mehrere tausend Euro zahlen. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.