Potsdam: Noosha Aubel ist zukünftig für Bildung, Kultur und Sport zuständig

Noosha Aubel ist Potsdams designierte Beigeordnete für Bildung, Kultur und Sport. Am 1. März soll sie gewählt werden, am Montagabend hat sie sich in den Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung vorgestellt. Die parteilose 41-Jährige leitet derzeit noch das Amt für Schule, Jugend und Sport in der 55.000-Einwohner-Stadt Hilden (NRW). Anfang Februar hatten sich die Fraktionschefs im Stadtparlament gemeinsam mit Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) auf Aubel verständigt. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.