Personal-Coup der DIP AG Deutsche Immobilien Projektentwicklung aus Hamburg

Christoph Ahlhaus, früherer Erster Bürgermeister der Hansestadt, neuer Vorstand für Recht, Compliance und bundesweite PPP-Projekte

Hamburg, 06.04.2017. Die in Hamburg ansässige DIP AG Deutsche Immobilien Projektentwicklung hat mit einem Coup ihren Vorstand verstärkt. Vor dem Hintergrund besonders ambitionierter Zielstellungen für das laufende Jahr ist es gelungen, Hamburgs früheren Ersten Bürgermeister Christoph Ahlhaus (47) als neuen Vorstand für die Bereiche Recht und Com-pliance zu gewinnen. In dieser Funktion kommen ihm seine umfassenden politischen Erfahrungen bei Immobilien-, Infrastruktur- und städtebaulich anspruchsvollen Projekten zugute.

Ahlhaus, der als verwaltungserfahrener Rechtsanwalt auch ein umfangreiches Netzwerk mit ins Unternehmen bringt, sagt über seine neue Tätigkeit: „ Die DIP AG entwickelt sowohl für institutionelle als auch für private Investoren besonders nachhaltige und lebenswerte Wohn- und Gewerbeimmobilien , für die es sich lohnt, sich engagiert einzubringen und für deren Realisierung ich mit meinen Erfahrungen und meinem Netzwerk aus voller Überzeugung arbeiten werde. Die Mitwirkung an der Lösung der damit in Verbindung stehenden Aufgaben ist angesichts der Herausforderungen auf dem Immobilienmarkt mit das Spannendste, was ich mir gegenwärtig vorstellen kann.“

Die Freude über den Einstieg von Christoph Ahlhaus ist auch in der DIP AG groß. Das bestätigt Thomas Schwinger-Caspari, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Wir sind sehr froh“, betont er, „dass wir mit Christoph Ahlhaus künftig jemanden an unserer Seite haben, der sich in der Politik gut auskennt und gleichzeitig sehr erfahren ist im Umgang mit Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung. Das ist deshalb so wichtig, weil städtebaulich relevante Projekte immer häufiger nur in enger Zusammenarbeit oder Partnerschaft mit Kommunen und kommunalen Unternehmen realisierbar sind. Mit Christoph Ahlhaus ist dieser Bereich kompetent besetzt und wir können mit ihm unsere Marktpositionierung noch nachhaltiger ausbauen als bisher.“

Laufbahn
Christoph Ahlhaus’ Laufbahn zeichnet sich früh ab. Schon in der Bankausbildung und im nachfolgenden Jurastudium engagierte er sich auch politisch. Als sich die Möglichkeit ergibt, Landesgeschäftsführer der CDU in Hamburg zu werden, wechselt er 2001 in die Hansestadt. Hier beschleunigt sich seine Karriere. Der 2004 von ihm organisierte, ganz auf seinen Vorgänger Ole von Beust zugeschnittene Wahlkampf brachte der CDU die absolute Mehrheit im Hamburger Parlament. Das wirkte sich auch für Ahlhaus positiv aus, der über die Stationen Bürgerschaftsabgeordneter, Staatsrat, Innensenator und letztendlich als Erster Bürgermeister an der Spitze des Stadtstaates stand. Als zweitjüngstes Stadtoberhaupt in der Hamburger Nachkriegsgeschichte gelingt ihm in neun Jahren ein rasanter Aufstieg – auch aufgrund seines Rufs als Machertyp und pragmatischer Jurist mit der Fähigkeit zur Kompromissfindung. Seit seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik ist Ahlhaus als Rechtsanwalt für den öffentlichen Sektor sowie für Verwaltungs- und Planungsrecht in Berlin tätig, wo er zahlreiche Bauvorhaben und Projektentwicklungen erfolgreich begleiten konnte.

Über die DIP AG Deutsche Immobilien Projektentwicklung
Die DIP AG ist eine Immobilienentwicklungsgesellschaft, die anspruchsvolle Bauprojekte an erstklassigen Standorten deutschlandweit mit dem Fokus Berlin und Hamburg entwickelt. Neben marktgerechter Rendite stehen für das Unternehmen insbesondere hohe Anforderungen an städtebauliche Qualität sowie gesellschaftspolitische Akzeptanz der Bauvorhaben im Mittelpunkt. Im Einzelnen bietet die DIP AG von Grundstücksakquise über Bewertung, wirtschaftliche Analyse und Konzeptentwicklung, Finanzierung, Bau-, Ausführungs-, Genehmigungsplanung und Überwachung bis zur schlüsselfertigen Übergabe und Vermietung alle Dienstleistungen der vollen Wertschöpfungskette einer Immobilie an.

Bildquelle: DIP AG

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.