Grenell wird neuer US-Botschafter in Berlin

Außenpolitik-Kommentator Richard Grenell (50) wurde durch den US-Präsident Donald Trump für den Posten des US-Botschafters nominiert – jetzt muss nur noch der US-Senat zustimmen.

Grenell gilt als einer der ersten und stärksten Unterstützer des außenpolitischen Kurses von Donald Trump

Seit dem Ausscheiden von John Emerson mit dem Amtsantritt Trumps am 20. Januar war die Stelle des US-Botschafters in Berlin verwaist. Alle Geschäfte wurden vertretungsweise von Kent Logsdon übernommen. Schon lange warten deutsche Diplomaten auf eine feste Besetzung der Stelle, um den diplomatischen Draht zwischen beiden Staaten nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern auch um ihn zu verbessern. (mg)

Foto: © Pexels

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.