Neue Eigentümer: Otto verkauft Ratepay

Das Berliner Fintech Ratepay, Anbieter eines Bezahlsystems für Onlineshops, wird vom bisherigen Eigentümer Otto an die Finanzinvestoren Bain Capital und Advent International verkauft. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart. Ratepay soll in die Payment-Service-Provider-Plattform von Concardis integriert werden. Dabei soll Ratepay als Marke bestehen bleiben, ebenso soll das Unternehmen in der Concardis Gruppe eigenständig weitergeführt werden.

Zukünftig ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Concardis und der Otto Group geplant, insbesondere mit Blick auf die innovative Weiterentwicklung von Zahlungslösungen im E-Commerce. Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group, sagte: „Die Concardis ist einer der führenden Payment-Dienstleister in Europa und bringt enorme Erfahrungen im Händlergeschäft mit – und vor allem die nötige Größe, die es braucht, um im Zahlungsverkehrsmarkt erfolgreich zu sein. Von diesen Eigenschaften wollen wir profitieren, um unseren Kunden einen noch besseren Service bieten zu können.“

Der 2009 gegründete Berliner Rechnungskaufspezialist Ratepay ist auf die Abwicklung von Bezahlmethoden für Onlineshops spezialisiert: Rechnungskauf, Ratenzahlung, Lastschriftverfahren und Vorkasse. Dabei werden für den Händler auch alle nachgelagerten Prozesse wie die Risikoprüfung der Käufer, Debitorenmanagement sowie die Inkassoübergaben von Ratepay übernommen.

Christophe Jacobs van Merlen, Managing Director von Bain Capital Private Equity, sagte: „Wir beobachten den deutschen Zahlungsverkehrsmarkt seit vielen Jahren sehr intensiv. Ratepay ist ohne Zweifel eines der besten Unternehmen in seinem Marktsegment. Mit dieser Akquisition werden wir das Angebotsportfolio bei Concardis erweitern. Außerdem gewinnen wir gleichzeitig weitere wichtige Handelsexpertise hinzu, die wir für die Weiterentwicklung nutzen werden.“

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.