Infraneu

Kommunikation – Innovation – Kooperation

„Dauerhafte Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“ (Brundtland Commission 1987)

(Homepage: infraneu.de)

INFRANEU ist der „Hauptverband für den Ausbau der Infrastrukturen und Nachhaltigkeit“.
Er wurde im Dezember 1994 als „Hauptverband für den Ausbau der Infrastrukturen in den Neuen Bundesländern“ in Berlin gegründet. Er ist ein Zusammenschluß von

  • privaten und öffentlichen Unternehmen
  • wissenschaftlichen Einrichtungen
  • kommunalen Partnern
  • Fachleuten und politischen Multiplikatoren

Infraneu arbeitet inzwischen nicht mehr nur in den Neuen Bundesländern, sondern im Zuge des zusammenwachsenden Europas sowie der globalen Herausforderungen auch in den MOE-Staaten sowie in China an nachhaltigen Infrastrukturlösungen. Dabei lässt sich Infraneu von den Erkenntnissen der Brundtland Commission leiten.

 

(Homepage: infraneu.de)

Projekt – Green Economy 2.0 für Berlin

Angesichts der Sachstandsberichte des Weltklimarates IPCC von 2001 und 2007 will Deutschland, so die Beschlusslage des Bundestages, seine Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 %, bis 2030 um 55 %, bis 2040 um 70 % und bis 2050 um 80-95 % gegenüber 1990 reduzieren.

Um diese Ziele zu erreichen, muss Deutschland einen massiven Strukturwandel initiieren und umsetzen. Dieser Umbruch erfordert Umstellungen in unserer energierelevanten Lebensweise und neue finanzpolitische Prioritäten. Aber Deutschland hat dadurch die Chance, als Kompetenzland für ökologisches Wirtschaften seine ökonomische und soziale Zukunft in der Globalisierung zu sichern und damit auch die der nächsten Generationen.

Kontakt

INFRANEU-Hauptverband e. V.
Fürstenbrunner Weg 99
14050 Berlin

Telefon: +49 30 230 9784 0
E-Mail: infraneu@infraneu.de
Webseite: http://www.infraneu.de/