Nachrichten über das Land Brandenburg

Schlagwörter
  • All
  • Abgeordnetenhaus
  • Arbeit
  • Arbeitsmarkt
  • Bauen
  • Bauern
  • Bauwesen
  • BER
  • Berlin
  • Bildung
  • Brandenburg
  • Brandenbzrg
  • Bundestagswahl
  • CDU
  • Design
  • Deutsche Bahn
  • Digitalisierung
  • Diskussion
  • Energie
  • Europarc Dreilinden
  • FDP
  • Finanzen
  • FinTech
  • Flughafen
  • Flughafen Tegel
  • Geld
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Gründer
  • Handel
  • Handwerk
  • Hasso Plattner
  • High Society
  • Immobilien
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • Kaiser's
  • Konferenz
  • Kongress
  • Kultur
  • Kunst
  • Landwirtschaft
  • Medien
  • Messe
  • neue Strecken
  • Oliver Friederici
  • Palais Barberini
  • Politik
  • Potsdam
  • Rewe
  • S-Bahn
  • Senat
  • Stadtentwicklung
  • Start Up
  • Technologie
  • Tegel
  • Tengelmann
  • Tourismus
  • TXL
  • Umwelt
  • Unternehmen
  • Veranstaltung
  • Verkehr
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
  • Zahlungsmittel
  • Zukunft
Datum
„Netz Elbe-Spree“: Neuvergabe im Eisenbahn-Regionalverkehr startet | Foto: Pexels

Mit der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) das Vergabeverfahren des „Netz Elbe-Spree“ in die Wege geleitet. Das jetzige „Netz Stadtbahn“ wird modifiziert und erneut im Wettbewerb vergeben. Mit jährlich rund 28 Millionen Zugkilometern ist das Netz Elbe-Spree (NES) bundesweit das größte Eisenbahnnetz, das bislang im Schienenpersonennahver-kehr (SPNV) ausgeschrieben wurde. Neben den Ländern

Die Preisträger des Potsdamer Kongresspreises 2017 | Foto: proWissen Potsdam e.V.

Am gestrigen Abend wurde mit einer festlichen Gala im Hotel Bayrisches Haus der 6. Potsdamer Kongresspreis verliehen. Anna Luise Kiss, Vizepräsidentin für Forschung und Transfer der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, führte durch einen Abend mit vielen Highlights. Zu diesen gehörten u. a. von Schauspielstudierenden der Filmuniversität vorgetragene DADA-Gedichte über die Bewerbungen zum PKP*17 sowie das

Christian Pegel; Armin Willingmann; Michael Müller; Martin Dulig; Christian Görke -   
OWF Zukunft - Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum im A-Rosa-Forum in Bad Saarow am 10.11.2017 * 
 - Foto Ralf Succo

Die Digitalisierung ist für die ostdeutschen Bundesländer und Berlin die Chance, um die hinsichtlich der Wirtschaftskraft und der Lebensverhältnisse bestehende Kluft zwischen alten und neuen Bundesländern spürbar zu verringern. Dazu trafen sich am vergangenen Donnerstag und Freitag die Spitzenpolitiker der ostdeutschen Bundesländer und Berlin zum 2. Ostdeutschen Wirtschaftsforum (OWF Zukunft) in Bad Saarow. Führende Politiker,

BFW Bundesverband                                       Neubauforum am 07.11.2017                         Konferenzzentrum Ernst von Bergmann, Potsdam.                                                            Foto: Claudius Pflug

„Die Brandenburger Politik eint das Ziel, so schnell wie möglich Wohnungen für alle Einkommensgruppen zur Verfügung zu stellen. Die Städte und Gemeinden bieten unseren mittelständischen Mitgliedsunternehmen Verlässlichkeit und Planungssicherheit, die für ihre Investitionen unerlässlich sind!“ In seiner Eröffnungsrede zum 6. BFW Neubauforum in Potsdam betonte Thomas Groth, Vorstandsvorsitzender des BFW Landesverbandes Berlin/Brandenburg, die Willkommenskultur für

pexels-photo

Auf der Kabinettssitzung am Montag nahm Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) auch jenen die Hoffnung, die bis zuletzt an die Offenhaltung Tegels glaubten. Seine rot-rote Landesregierung lehnt den Weiterbetrieb des Flughafen Tegel konsequent ab, sogar wenn es Entlastung für lärmgeplagte Anwohner des zukünftigen BER im brandenburgischen Schönefeld verheißen würde. Das Thema der Lärmbetroffenheit wurde im Planfeststellungsbeschluss diskutiert.

Wohnen in Berlin ist teuer

Wer in Berlin auf Wohnungssuche ist, der muss Geduld und Geld mitbringen. Die Wohnungsknappheit treibt die Mieten in die Höhe und macht das Wohnen in Berlin zum teuersten in ganz Ostdeutschland. Wie der „Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017“, den die TAG Immobilien AG gestern vorgestellt hat, zeigt, liegt der Preis pro Quadratmeter Kaltmiete bei mittlerweile 10,09 Euro.

© Pexels Startup Stock Photos

Auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT) startete der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) erfolgreich in eine neue Runde. Dort erläutern Organisatoren und angesehene BPW-Gründer den Mehrwert eines guten Businessplans. Jedes Jahr sind die deGUT ein gut besuchtes Event in der Hauptstadt. Durchstarten mit dem richtigen Businessplan Eine erfolgreiche Unternehmensgründung funktioniert nur mit einem ausgereiften Konzept. Dazu

EXPO REAL.  Q: wikipedia.org, EXPO REAL Community

Die Gewerbemesse für nationale und internationale Immobilienfachleute und Investoren findet in diesem Jahr in München bereits zum zwanzigsten Mal statt und ist Pulsmesser für die gesamte Branche. Die Immobilienwelt freut sich seit langem auf den Fixpunkt des Jahres, auf die wichtigsten Trends, auf das Netzwerken, möglicherweise bereits auf Geschäftsabschlüsse von zuvor eingeleiteten Projekten und auch

pexels-photo

Lange Fahrzeiten, unpünktliche Züge, schlechte An- und Verbindungen sind eine regelrechte Zumutung für Hauptstadtpendler, aber auch für Touristen und Berliner. Geplant sind laut der Deutschen Bahn Bauarbeiten an 50 Streckenabschnitten oder Einzel-Bauarbeiten. Das ist auch dringend notwendig, denn Staus auf der Autobahn sind fast genauso lang wie die wartenden Pendlerschlangen vor den Zügen. Einst wurde

BeateFernengelPeterHeydenbluth

Bei der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Potsdam wurde am Mittwoch, den 13. September, der neue Präsident Peter Heydenbluth sowie die Vizepräsidenten gewählt.   „Eine bessere Infrastruktur, darüber den weiteren Anschub des ländlichen Raumes sowie die aktive Unterstützung der beruflichen Aus- und Weiterbildung, um das Fachkräfteproblem besser in den Griff zu bekommen – dafür stehe

Nils Busch-Petersen, der der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V.

Handelsverband Berlin-Brandenburg sieht der Entwicklung von FinTechs gelassen entgegen Geld und Handel sind untrennbar miteinander verbunden. Darum haben wir für diese Ausgabe der BERLINboxx mit dem Fachmann für den Handel in Berlin gesprochen. Nils Busch-Petersen ist Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V. und weiß, wie wir am liebsten bezahlen.  Herr Busch-Petersen, bezahlen Sie persönlich eher in

hvle

Die Industrie- und Handelskammer Potsdam hat die Havelländische Eisenbahn AG in Wustermark für besonderes Engagement bei der Schaffung attraktiver Ausbildungsplätze ausgezeichnet. IHK-Präsidentin Beate Fernengel überreichte den Geschäftsführern Ludolf Kerkeling und Martin Wischner den Pokal, eine Urkunde sowie einen Preisgeldscheck in Höhe von 500 Euro zur Anerkennung als „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Die Ehrung fand im Beisein von Vertretern

caterna-spielend-sehen-lernen-online-sehbungen-bei-amblyobie-16-638

Die  Caterna  Vision  GmbH,  ein Unternehmen tätig im Bereich von Online-Therapien  für  Augenerkrankungen wie Amblyopie, hat im Rahmen einer weiteren  Finanzierungsrunde die BFB Brandenburg Kapital GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Brandenburger Förderbank ILB, gewinnen können. Bisher wurde die Firma von dem durch Peppermint VenturePartners (PVP) verwalteten Peppermint Charité Biomedical Fund und der Kreditanstalt für Wiederaufbau

allmendingerjutta2014businessfotografieingahaar036h10x14300

Prof. Jutta Allmendinger Ph. D. wurde von den Wirtschaftsverwaltungen der Länder Berlin und Brandenburg zur neuen Vorsitzenden der Jury des Innovationspreises berufen. Die 60-jährige Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung übernimmt damit die Leitung der 17-köpfigen unabhängigen Jury eines der ältesten und renommiertesten Innovationspreise Deutschlands. „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und

Kirschen

Frost und Regen: Im Jahr 2017 kommen in Brandenburg nur rund 630 Tonnen Kirschen auf den Markt. Das sind 96 Prozent weniger als im Rekord-Erntejahr 1992. Gemessen an der Anbaufläche stellen Kirschen im Land Brandenburg mit rund 380 Hektar Anbaufläche die zweitwichtigste Obstart nach Äpfeln dar. Auch bei den Äpfeln, deren Ernte Anfang September ansteht,

Berlin Tegel

AKTUALISIERT: Das Ergebnis der CDU-Mitgliederbefragung zur Offenhaltung des Flughafens Tegel ist eindeutig: 83 Prozent haben sich für die Beteiligung am Volksentscheid zur Offenhaltung ausgesprochen, 17 Prozent stimmten dagegen. 4.355 Berliner CDU-Mitglieder haben sich an der Befragung beteiligt. TXL: Die Berliner CDU will am Montag das Ergebnis ihrer Mitgliederbefragung zum Volksentscheid über die Offenhaltung des Flughafens Tegel

Feiler und Steffel klein

Der öffentliche Nahverkehr zwischen Berlin und Brandenburg ist seit langem ein Ärgernis für viele Pendler. Lange Fahrtzeiten, überfüllte Züge, zu wenige Verbindungen. Wer mit dem Auto fährt, hat mit Staus zu kämpfen. Wer auf Park&Ride setzt, Schwierigkeiten, einen Parkplatz zu finden. Stattdessen parken die Pendler auf regulären Parkplätzen und nehmen dadurch Bürgern, die um die

synfiooClaimInverted

Die Fondsgesellschaft BFB Brandenburg Kapital GmbH investiert über den Frühphasen- und Wachstumsfonds zusammen mit der HPI Seed Fund GmbH und drei Business Angels einen siebenstelligen Betrag in das 2015 gegründete Brandenburger Start-up Synfioo. Die Synfioo GmbH hat eine Softwarelösung entwickelt, die Logistikern und Transportplanern wichtige Entscheidungsinformationen in Echtzeit bereitstellt. Das Unternehmen ist Experte für die

Takeda

Takeda feiert die Einweihung eines neuen Produktionsgebäudes am Standort Oranienburg. Damit erhöht Takeda seine Produktionskapazitäten, um auf steigende Nachfrage reagieren zu können. Die feierliche Eröffnung begleiteten Bundeskanzlerin Angela Merkel, der japanische Botschafter in Deutschland, Takeshi Yagi, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, sowie Takeda President & CEO Christophe Weber. Ministerpräsident Woidke betonte, dass das

Lehde Leipe Spreewald Biosphaerenreservat

Ab sofort und bis zum 15. September 2017 können sich Unternehmen, Verbände, Vereine sowie Initiativen für den Tourismuspreis 2018 des Landes Brandenburg bewerben. Gesucht werden touristische Angebote, die die „Marke Brandenburg“ am überzeugendsten widerspiegeln, also beispielhaft für Brandenburg sind. Im Fokus stehen dabei Produkte, besondere Services für die Gäste und spezielle Marketingideen rund um das

FR 07.06.2017 Spandauer Keramiksäule

80 Jahre nach feierlicher Übergabe SPD Spandau setzt sich für Abbild der Säule ein Am 01. Juni 1938 wurde in Wilhelmstadt an der Heer-/Pichelsdorfer Straße feierlich eine Keramiksäule enthüllt, die Spandau und das Havelland bewerben sollte. Die etwa vier Meter hohe Säule war mit 18 Bildkacheln besetzt und zeigte neben drei Wappen Motive aus der

Schaeffler

Der Staatssekretär im brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministerium Hendrik Fischer hat der Schaeffler Technologies AG & Co. KG zum Firmenjubiläum „25 Jahre Schaeffler Luckenwalde“ gratuliert. Die Schaeffler-Produktionsstätte ist aus dem ehemaligen Wälzlager-Werk in Luckenwalde hervorgegangen. „Für Luckenwalde war das ein absoluter Glücksfall“, sagte Staatssekretär Fischer bei der Feierstunde zum Firmenjubiläum. „Denn Schaeffler hat entscheidend mit dazu

staatssekretaer_hendrik_fischer_470

Der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Hendrik Fischer hat die Leistungen von 113 Altmeistern gewürdigt: In einer Festveranstaltung der Handwerkskammer Cottbus zeichnete er gemeinsam mit Kammerpräsident Peter Dreißig 29 Handwerksmeister mit dem Diamantenen und 84 mit dem Goldenen Meisterbrief aus, die vor 60 bzw. 50 Jahren ihre Meisterprüfung ablegten. In den ersten Berufsjahren der Jubilare habe der

Rotes Rathaus

Auf ihrem ersten Treffen nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl haben die Landesregierungen Brandenburgs und Berlins in Wildenbruch bei Potsdam Schwerpunkte der Kooperation erörtert. Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Regierende Bürgermeister Michael Müller sprachen im Anschluss vor der Presse von einem „neuen Schub für die Zusammenarbeit“. Beide Kabinette verabredeten für das Frühjahr nächsten Jahres eine weitere gemeinsame

Fotograf: André Wagenzik, UVB, Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg

Die Landesregierungen von Brandenburg und Berlin kommen am heutigen Dienstag in Michendorf zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. „Berlin und Brandenburg müssen die Chancen der gemeinsamen Wirtschaftsregion entschlossener nutzen. Deshalb ist es wichtig, dass die Landesregierungen ihre Zusammenarbeit verstärken. Dabei sollte es nicht nur um Informationsaustausch gehen, sondern um konkrete Verabredungen. Denn das enorme Wachstum der

Panke

Die CKV Vermögensverwaltung plant ein Wohnquartier Am Schönfelder Weg 1 in Bernau bei Berlin. Die Anlage „Panke Park“ soll drei Gebäude mit Mietwohnungen und einem Ärztehaus umfassen. Die Entwürfe stammen vom Berliner Büro Keintzel Architekten. Am 18. Mai sei durch die Bernauer Stadtverordnetenversammlung der Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes und zur Änderung des Flächennutzungsplanes für

gzsz

„25 Jahre ,Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, das ist eine Erfolgsgeschichte –  für den Sender RTL, aber auch für den Medienstandort Babelsberg. Denn hier wird die Serie seit nahezu 22 Jahren produziert. Der dauerhafte Erfolg der Serie hat den Standort gestärkt und wesentlich dazu beigetragen, dass Babelsberg auch im Fernsehbereich ein gutes Image hat. Tag für

Reiß & Co

Der Immobilien-Investor Reiß & Co. Real Estate hat ein Entwicklungsgrundstück in Schönefeld bei Berlin gekauft: das 40.000 Quadratmeter große Gelände an der Nördlichen Randstraße. Wohnungen sollen darauf entstehen. Das Grundstück liegt nicht in der direkten Fluglärmzone des Flughafens, betont der Münchner Entwickler. (red)

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber

„Für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft ist eine gut ausgebaute Infrastruktur unerlässlich  – und dazu zählen auch Wasserstraßen und Häfen. Wir brauchen die Wasserwege für den Güterverkehr. Zudem sind zahlreiche der Brandenburger Wasserstraßen auch wichtig für den Tourismus, der mittlerweile ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in unserem Land ist“, erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber am Donnerstag beim

Designtage Brandenburg

Ab sofort können sich Designunternehmen für eine Teilnahme bei den Designtagen Brandenburg bewerben. Die vom Wirtschaftsministerium initiierte Veranstaltung findet bereits zum sechsten Mal am Kulturstandort Schiffbauergasse in Potsdam statt. Anmeldeschluss ist der 31. Mai. „Die Designszene in Brandenburg hat sich zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt“, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber anlässlich des Starts der Bewerbungsphase. Details

Page 1 of 3123