Nachrichten über das Land Brandenburg

Schlagwörter
  • All
  • Abgeordnetenhaus
  • Arbeitsmarkt
  • Bauern
  • Bauwesen
  • BER
  • Berlin
  • Bildung
  • Brandenburg
  • Brandenbzrg
  • CDU
  • Design
  • Europarc Dreilinden
  • FDP
  • Finanzen
  • Flughafen
  • Flughafen Tegel
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Handel
  • Handwerk
  • Hasso Plattner
  • High Society
  • Immobilien
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • Kaiser's
  • Kultur
  • Kunst
  • Landwirtschaft
  • Medien
  • Messe
  • neue Strecken
  • Oliver Friederici
  • Palais Barberini
  • Politik
  • Potsdam
  • Rewe
  • S-Bahn
  • Senat
  • Start Up
  • Technologie
  • Tegel
  • Tengelmann
  • Tourismus
  • TXL
  • Umwelt
  • Verkehr
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
Date
caterna-spielend-sehen-lernen-online-sehbungen-bei-amblyobie-16-638

Die  Caterna  Vision  GmbH,  ein Unternehmen tätig im Bereich von Online-Therapien  für  Augenerkrankungen wie Amblyopie, hat im Rahmen einer weiteren  Finanzierungsrunde die BFB Brandenburg Kapital GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Brandenburger Förderbank ILB, gewinnen können. Bisher wurde die Firma von dem durch Peppermint VenturePartners (PVP) verwalteten Peppermint Charité Biomedical Fund und der Kreditanstalt für Wiederaufbau

allmendingerjutta2014businessfotografieingahaar036h10x14300

Prof. Jutta Allmendinger Ph. D. wurde von den Wirtschaftsverwaltungen der Länder Berlin und Brandenburg zur neuen Vorsitzenden der Jury des Innovationspreises berufen. Die 60-jährige Soziologin und Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung übernimmt damit die Leitung der 17-köpfigen unabhängigen Jury eines der ältesten und renommiertesten Innovationspreise Deutschlands. „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und

Kirschen

Frost und Regen: Im Jahr 2017 kommen in Brandenburg nur rund 630 Tonnen Kirschen auf den Markt. Das sind 96 Prozent weniger als im Rekord-Erntejahr 1992. Gemessen an der Anbaufläche stellen Kirschen im Land Brandenburg mit rund 380 Hektar Anbaufläche die zweitwichtigste Obstart nach Äpfeln dar. Auch bei den Äpfeln, deren Ernte Anfang September ansteht,

Berlin Tegel

AKTUALISIERT: Das Ergebnis der CDU-Mitgliederbefragung zur Offenhaltung des Flughafens Tegel ist eindeutig: 83 Prozent haben sich für die Beteiligung am Volksentscheid zur Offenhaltung ausgesprochen, 17 Prozent stimmten dagegen. 4.355 Berliner CDU-Mitglieder haben sich an der Befragung beteiligt. TXL: Die Berliner CDU will am Montag das Ergebnis ihrer Mitgliederbefragung zum Volksentscheid über die Offenhaltung des Flughafens Tegel

Feiler und Steffel klein

Der öffentliche Nahverkehr zwischen Berlin und Brandenburg ist seit langem ein Ärgernis für viele Pendler. Lange Fahrtzeiten, überfüllte Züge, zu wenige Verbindungen. Wer mit dem Auto fährt, hat mit Staus zu kämpfen. Wer auf Park&Ride setzt, Schwierigkeiten, einen Parkplatz zu finden. Stattdessen parken die Pendler auf regulären Parkplätzen und nehmen dadurch Bürgern, die um die

synfiooClaimInverted

Die Fondsgesellschaft BFB Brandenburg Kapital GmbH investiert über den Frühphasen- und Wachstumsfonds zusammen mit der HPI Seed Fund GmbH und drei Business Angels einen siebenstelligen Betrag in das 2015 gegründete Brandenburger Start-up Synfioo. Die Synfioo GmbH hat eine Softwarelösung entwickelt, die Logistikern und Transportplanern wichtige Entscheidungsinformationen in Echtzeit bereitstellt. Das Unternehmen ist Experte für die

XION GmbH Preisträger 2016

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wo kann ich mich bewerben? Darf ich mich überhaupt bewerben? Viele Fragen hatten die potenziellen Bewerber, die zum 1. Innovationsfrühstück in die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) nach Potsdam gekommen waren. Das Interesse ist groß, denn bis zu fünf Preisträgern winken je 10.000 EUR. Die Uhr tickt, denn nur noch

Takeda

Takeda feiert die Einweihung eines neuen Produktionsgebäudes am Standort Oranienburg. Damit erhöht Takeda seine Produktionskapazitäten, um auf steigende Nachfrage reagieren zu können. Die feierliche Eröffnung begleiteten Bundeskanzlerin Angela Merkel, der japanische Botschafter in Deutschland, Takeshi Yagi, der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, sowie Takeda President & CEO Christophe Weber. Ministerpräsident Woidke betonte, dass das

Lehde Leipe Spreewald Biosphaerenreservat

Ab sofort und bis zum 15. September 2017 können sich Unternehmen, Verbände, Vereine sowie Initiativen für den Tourismuspreis 2018 des Landes Brandenburg bewerben. Gesucht werden touristische Angebote, die die „Marke Brandenburg“ am überzeugendsten widerspiegeln, also beispielhaft für Brandenburg sind. Im Fokus stehen dabei Produkte, besondere Services für die Gäste und spezielle Marketingideen rund um das

FR 07.06.2017 Spandauer Keramiksäule

80 Jahre nach feierlicher Übergabe SPD Spandau setzt sich für Abbild der Säule ein Am 01. Juni 1938 wurde in Wilhelmstadt an der Heer-/Pichelsdorfer Straße feierlich eine Keramiksäule enthüllt, die Spandau und das Havelland bewerben sollte. Die etwa vier Meter hohe Säule war mit 18 Bildkacheln besetzt und zeigte neben drei Wappen Motive aus der

Schaeffler

Der Staatssekretär im brandenburgischen Wirtschafts- und Energieministerium Hendrik Fischer hat der Schaeffler Technologies AG & Co. KG zum Firmenjubiläum „25 Jahre Schaeffler Luckenwalde“ gratuliert. Die Schaeffler-Produktionsstätte ist aus dem ehemaligen Wälzlager-Werk in Luckenwalde hervorgegangen. „Für Luckenwalde war das ein absoluter Glücksfall“, sagte Staatssekretär Fischer bei der Feierstunde zum Firmenjubiläum. „Denn Schaeffler hat entscheidend mit dazu

staatssekretaer_hendrik_fischer_470

Der Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Hendrik Fischer hat die Leistungen von 113 Altmeistern gewürdigt: In einer Festveranstaltung der Handwerkskammer Cottbus zeichnete er gemeinsam mit Kammerpräsident Peter Dreißig 29 Handwerksmeister mit dem Diamantenen und 84 mit dem Goldenen Meisterbrief aus, die vor 60 bzw. 50 Jahren ihre Meisterprüfung ablegten. In den ersten Berufsjahren der Jubilare habe der

Rotes Rathaus

Auf ihrem ersten Treffen nach der Berliner Abgeordnetenhauswahl haben die Landesregierungen Brandenburgs und Berlins in Wildenbruch bei Potsdam Schwerpunkte der Kooperation erörtert. Ministerpräsident Dietmar Woidke und der Regierende Bürgermeister Michael Müller sprachen im Anschluss vor der Presse von einem „neuen Schub für die Zusammenarbeit“. Beide Kabinette verabredeten für das Frühjahr nächsten Jahres eine weitere gemeinsame

Fotograf: André Wagenzik, UVB, Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg

Die Landesregierungen von Brandenburg und Berlin kommen am heutigen Dienstag in Michendorf zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. „Berlin und Brandenburg müssen die Chancen der gemeinsamen Wirtschaftsregion entschlossener nutzen. Deshalb ist es wichtig, dass die Landesregierungen ihre Zusammenarbeit verstärken. Dabei sollte es nicht nur um Informationsaustausch gehen, sondern um konkrete Verabredungen. Denn das enorme Wachstum der

Panke

Die CKV Vermögensverwaltung plant ein Wohnquartier Am Schönfelder Weg 1 in Bernau bei Berlin. Die Anlage „Panke Park“ soll drei Gebäude mit Mietwohnungen und einem Ärztehaus umfassen. Die Entwürfe stammen vom Berliner Büro Keintzel Architekten. Am 18. Mai sei durch die Bernauer Stadtverordnetenversammlung der Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplanes und zur Änderung des Flächennutzungsplanes für

gzsz

„25 Jahre ,Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘, das ist eine Erfolgsgeschichte –  für den Sender RTL, aber auch für den Medienstandort Babelsberg. Denn hier wird die Serie seit nahezu 22 Jahren produziert. Der dauerhafte Erfolg der Serie hat den Standort gestärkt und wesentlich dazu beigetragen, dass Babelsberg auch im Fernsehbereich ein gutes Image hat. Tag für

Reiß & Co

Der Immobilien-Investor Reiß & Co. Real Estate hat ein Entwicklungsgrundstück in Schönefeld bei Berlin gekauft: das 40.000 Quadratmeter große Gelände an der Nördlichen Randstraße. Wohnungen sollen darauf entstehen. Das Grundstück liegt nicht in der direkten Fluglärmzone des Flughafens, betont der Münchner Entwickler. (red)

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber

„Für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft ist eine gut ausgebaute Infrastruktur unerlässlich  – und dazu zählen auch Wasserstraßen und Häfen. Wir brauchen die Wasserwege für den Güterverkehr. Zudem sind zahlreiche der Brandenburger Wasserstraßen auch wichtig für den Tourismus, der mittlerweile ebenfalls ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in unserem Land ist“, erklärte Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber am Donnerstag beim

Designtage Brandenburg

Ab sofort können sich Designunternehmen für eine Teilnahme bei den Designtagen Brandenburg bewerben. Die vom Wirtschaftsministerium initiierte Veranstaltung findet bereits zum sechsten Mal am Kulturstandort Schiffbauergasse in Potsdam statt. Anmeldeschluss ist der 31. Mai. „Die Designszene in Brandenburg hat sich zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt“, sagte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber anlässlich des Starts der Bewerbungsphase. Details

HPI

Das private Hasso-Plattner-Institut aus Babelsberg ist seit heute Teil der Universität Potsdam. Am Montag wird es als neue „Digital Engineering Fakultät“ in den Universitätsbetrieb eingegliedert. Damit ist das Hasso-Plattner-Institut die erste privat finanzierte Abteilung einer öffentlichen Universität in Deutschland. (red)

Cemex

Der Startschuss für das erste Energieeffizienz-Netzwerk von Unternehmen im Land Brandenburg ist am Donnerstag in Potsdam gefallen. Das Netzwerk wird vom Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) getragen und vom Wirtschafts- und Energieministerium unterstützt. Das Netzwerk will dazu beitragen, dass Deutschland seine klima- und energiepolitischen Ziele erreicht. „In der aktuellen Klimadebatte wird die Industrie,

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber

Die Landesregierung Brandenburgs wirbt für mehr Mut zur Selbstständigkeit. Dazu hat das Kabinett der von Wirtschaftsminister Albrecht Gerber vorgelegten Gründungs- und Unternehmensnachfolgestrategie zugestimmt. „Wir wollen die Brandenburgerinnen und Brandenburger stärker für das Unternehmertum als Berufsalternative sensibilisieren“, erklärt Gerber. Die Strategie soll nun dem Landtag zugeleitet werden. „Wir wollen Gründungen und vor allem auch Unternehmensnachfolgen nach

679px-Windmill_D1_(Thornton_Bank)

730 Arbeitsplätze will der Windkraftanlagen-Hersteller Senvion, ehemals Repower, dieses Jahr in ganz Deutschland streichen. Hierzu werden Teile der Produktion verlagert und Standorte in Deutschland geschlossen. Betroffene Betriebsstätten sind unter Anderem Husum in Schleswig-Holstein, Trampe in Brandenburg und die Powerblades GmbH in Bremerhaven. Der Standort Osterrönfeld ist laut Angaben kaum vom Stellenabbau betroffen. Die Kürzungen sind

Zukunftsagentur

Die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) legt für 2016 eine erfolgreiche Jahresbilanz vor: Mit 3.543 Arbeitsplätzen hat sie eines der besten Geschäftsergebnisse seit ihrer Gründung 2001 erzielt. Im April 2017 wird die ZAB zur Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB). Die 3.543 Arbeitsplätze (Vorjahr: 3.075) sind wie das Investitionsvolumen von 273 Millionen Euro mit den 385 Unternehmensprojekten verbunden, die die

Brandenburg

Die Ziele der Brandenburger Volksinitiative gegen die von der Landesregierung geplanten Kreisgebietsreform sind rechtlich zulässig. Zu diesem Ergebnis kommt der Parlamentarische Beratungsdienst des Landtags Brandenburg. Mit dem vorliegenden Gutachten ist der rot-roten Koalition aus SPD und Linken faktisch die Chance genommen, rechtlich gegen das zu erwartende Volksbegehren vorzugehen. Im Landtag wird die rot-rote Mehrheit die

Internet

Kommunen und Landkreise Brandenburgs wollen von einem Bundesprogramm für schnelleres Internet profitieren. Bis Ende Februar wurden 29 Förderanträge für Beratungsleistungen in Höhe von insgesamt 1,4 Millionen Euro sowie ein Förderantrag für Netzausbauprojekte im Landkreis Dahme-Spreewald – in Höhe von 11 Millionen Euro – bewilligt. Mit den bewilligten Förderanträgen für Beratungsleistungen können Ausbauprojekte für schnelles Internet

Garnisonkirche

Nach vielen Diskussionen und Jahren der Planung: Der Wiederaufbau des Turms der Potsdamer Garnisonkirche kann nun beginnen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) habe die volle Fördersumme in Höhe von 12 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt freigegeben, sagte der Sprecher der Stiftung Garnisonkirche, Wieland Eschenburg, am Freitag. Um den Turm der berühmten Kirche nach der Vorschrift

Hendrick Fischer

Brandenburgs Kultureinrichtungen und Unternehmen der Kreativwirtschaft werden weiter gestärkt. In einer gemeinsamen Richtlinie des Wirtschaftsministeriums und des Kulturministeriums stehen dafür mehr als 8,1 Millionen Euro zur Verfügung. Sieben Millionen Euro stammen aus dem Operationellen Programm des Europäischen Sozialfonds (ESF). Das Wirtschafts­ministerium stockt die ESF-Mittel mit Landesmitteln in Höhe von 1,125 Millionen Euro auf. Geplant ist,

BER

Der Regierende Bürgermeister und BER-Aufsichtsratsvorsitzende Michael Müller (SPD) für Mittwoch um 18 Uhr eine Sondersitzung des Aufsichtsrates der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) einberufen. Aus gut informierten Kreisen ist zu erfahren, daß diese voraussichtlich mit der Ablösung des Flughafenchefs Karsten Mühlenfeld enden wird. Zwei Gesellschafter, Berlin und der Bund, sind sich in dieser Frage wohl einig. Brandenburg

Von Willi Wallroth - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15975694

Die Stadt Frankfurt an der Oder will vom anziehenden Berliner Wohnungsmarkt und dem prosperierenden Speckgürtel profitieren. Sie weise mittlerweile verstärkt „jede Menge Platz“ für Menschen aus, die sich Ein- und Mehrfamilien- sowie Reihenhäuser bauen wollen, sagte der Baubeigeordnete Markus Derling. Zudem hätten Wohnungsbaufirmen aus der Bundeshauptstadt bereits ihre Fühler in Richtung Frankfurt/Oder ausgestreckt. Indikator für

Seite 1 von 3123