Nachrichten zum Thema Architektur & Bauen

Schlagwörter
  • All
  • 5000 Wohnungen
  • Abgeordnetenhaus
  • Arbeitsmarkt
  • Bauen
  • Bauwert AG
  • Bauwesen
  • Bauwirtschaft
  • Berlin
  • Berliner Abgeordnetenhaus
  • Berliner Flughäfen
  • Bildung
  • Boxseven
  • Brandenburg
  • Brexit
  • Bundestag
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Büro
  • Café Kranzler
  • Cg Gruppe
  • Christoph Gröner
  • Deutsche Wohnen
  • Digitalisierung
  • Diskussion
  • Dragoner-Areal
  • Eigentumswohnungen
  • Energie
  • Energieeffizienz
  • Energiepolitik
  • Energiewende
  • Europa
  • Europarc Dreilinden
  • Finanzen
  • Finanzierung
  • Flughafen Tegel
  • Friedel 54
  • Friedrichstraße
  • Fußgängerzone
  • GASAG
  • Geschenke
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Großbritannien
  • Handel
  • High Society
  • HOWOGE
  • Immobilien
  • Immobilienwirtschaft
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • Kreuzberg
  • Ku'damm
  • Kultur
  • Kulur
  • Kunst
  • Leipziger Platz
  • Medien
  • Messe
  • Miete
  • Networking
  • neue Strecken
  • Neueröffnung
  • Planungsphase
  • Politik
  • Polizei
  • Potsdamer Platz
  • Privatisierung geplatzt
  • Recht
  • S-Bahn
  • Schumacher-Quartier
  • Senat
  • Smart City
  • Solarenergie
  • Soziales
  • Sparkasse
  • Sport
  • Stadtentwicklung
  • Start Up
  • Technologie
  • Tegel
  • Tourismus
  • TXL
  • Umfrage
  • Umwelt
  • Unter den Linden
  • Unternehmen
  • Veranstaltung
  • Verkehr
  • Weihnachten
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
Date
Katrin_Lompscher_(Martin_Rulsch)_1

Künftig sollen die Berliner Bezirke schneller Vorkaufsrechte nach dem Baugesetzbuch wahrnehmen können. Ein entsprechendes Umsetzungskonzept zur Erleichterung bundesgesetzlicher Vorgaben hat der Senat in seiner Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Katrin Lompscher und Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen beschlossen. Die Berliner Bezirke sind für die Prüfung der Vorkaufsrechte zuständig, haben aber aufgrund der

Hausfassade_Rönnestraße_Fortis

Die FORTIS Group hat ein weiteres Wohnhaus in Berlin-Charlottenburg gekauft und damit ihr Berlin-Portfolio erweitert. Das Wohn- und Geschäftshaus in der Rönnestraße 6 liegt in einer nachgefragten Lage zwischen dem S-Bahnhof Charlottenburg und dem Lietzensee. Das Haus wurde um 1897 erbaut und verfügt über 15 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 1.331 Quadratmetern. Es fügt sich

vermietet.de

Innovative Lösungen rund um die Themen Digitalisierung, Standortanalyse, Planung und Konstruktion, Vermietung, Verwaltung und Verkauf von Immobilien – darum kümmern sich PropTechs, die in der Startup-Szene gerade ein Hoch erleben. Um ihr Wissen zu bündeln, sich auszutauschen und Synergien mit etablierten Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft zu nutzen, hat der Bundesverband Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) eine

Deutsche Wohnen Hauptniederlassung_Berlin-Wilmersdorf

Der Portfoliowert der Deutsche Wohnen hat sich im 1. Halbjahr 2017 um knapp 900 Mio. Euro erhöht, berichten die TD Morning News. Besonders stark war die Aufwertung mit 760 Mio. Euro im Großraum Berlin. Hinzugekauft wurden laut Halbjahresbericht rd. 5.400 Wohn- und Gewerbeeinheiten für zusammen rd. 850 Mio. Euro, 4.300 davon in Berlin und rd.

pexels-photo-65128(1)

Ab Sonntag ist auf der Westseite der East Side Gallery eine riesige Installation zu sehen. Auf über 229 Metern entsteht auf der Westseite die größte Leinwand Europas. Präsentiert werden darauf Szenen aus Filmaufnahmen vom ehemaligen DDR-Grenzgebiet in Kombination mit Zeitzeugenportaits. Der deutsch-amerikanische Künstler Stefan Roloff verdeutlicht mit seiner Installation die Größe des Bauwerkes, welches Berlin

Effizienzhaus_Plus_mit_Elektromobilitaet_Front2__c_ZEBAU_GmbH

Das Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität (EPmE) in der Fasanenstraße 87 a in Berlin-Charlottenburg steht exemplarisch für energetisch hoch effizientes, modernes Wohnen mit Elektromobilität. Im Oktober 2017 öffnet das umgebaute Gebäude seine Türen. Besucher können ab dann wieder das Haus besichtigen, sich informieren und an Veranstaltungen teilnehmen. Für die Fachwelt und die interessierte Öffentlichkeit wird das

bundeskanzleramt

Der Immobilienverband IVD fordert einen Immobiliengipfel im Bundeskanzleramt. Deutschland brauche insbesondere mehr bezahlbaren Mietwohnungsbau und bezahlbare Eigentumswohnungen. Mietfreies Wohnen sei die beste Form der Altersvorsorge. Dazu IVD-Präsident Jürgen Michael Schick: „Wir fordern einen Immobiliengipfel im Kanzleramt. Wohnen muss Chefsache werden. Wir brauchen in Deutschland eine Eigentumsquote von 50 % und 400.000 neue Wohnungen pro Jahr.

pexels-photo

Der Berlin-Boom ist ungebrochen: Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Fähigkeiten kommen nach Berlin und bringen Ideen, Kultur und Unternehmertum mit. Einen Platz zum Leben brauchen sie alle. Seit einigen Jahren jedoch verkompliziert sich der ohnehin schon schwierige Berliner Immobilienmarkt. Denn anders als in den meisten Städten Deutschlands ist Berlin nicht homogen gewachsen. Dies ist vor

pexels-photo-221166

Deutsche Immobilieninvestoren haben nach dem Brexit-Referendum in Großbritannien stark zugekauft, berichten die TD Morning News. Laut dem aktuellen „UK Commercial Property Investment Review“ von CoStar flossen im 2. Quartal 1,2 Mrd. GBP aus Deutschland in den gewerblichen Immobilienmarkt des Vereinigten Königreichs. Das ist das größte Volumen in einem Quartal seit mehr als zehn Jahren und

Cuvry Campus

Berlin blickt laut dem international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills auf ein spannendes erstes Halbjahr im Bürovermietungsmarkt zurück, zwischen steigenden Mieten und sinkender Leerstandsrate. In der Auswertung von insgesamt 485 Verträgen ist ein Gesamtflächenumsatz von ca. 438.300 m² zu verzeichnen, was einem Rückgang von 6,1 % gegenüber dem 1. Halbjahr 2016 entspricht. Bei der reinen Vermietungsleistung (Flächenumsatz

Solar

Die Berliner Stadtwerke haben mit dem Bau einer großen Photovoltaik-Anlage auf der Justizvollzugsanstalt (JVA) Berlin-Plötzensee begonnen. Das Sonnenkraftwerk mit einer Leistung von 840 kWp dient allein dem Eigenverbrauch und wird in einem Stück errichtet. Damit ist es die bisher größte Eigenverbrauchs-Einzelanlage in Berlin. Sie wird außerhalb des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) errichtet, belastet damit also keinen EEG-Fördertopf.

Innenstadt

Die Einzelhandelsvermietungen sind im 1. Halbjahr  wieder gestiegen, berichten die TD Morning News – allerdings hauptsächlich in den Mittelstädten. Die großen Metropolen dagegen verloren weiter an Boden. JLL zählte 533 Anmietungen mit einem Flächenvolumen von 246.900 m². Das sind 10.000 m² und 25 Deals mehr als im 1. Halbjahr 2016. Der Fünfjahresschnitt wurde dennoch um

WIEBU_VPL_Ansichten1_170505

Im Spannungsfeld zwischen Wohnungsneubau, Baukultur und sozialpolitischer Verantwortung konnte im Beteiligungsprozess breiter Konsens zum städtebaulichen Entwurf des Neubaus und Sanierung der denkmalwürdigen Bausubstanz erzielt werden. degewo hat zur Entwicklung einer genehmigungsfähigen Lösung für Wohnungsneubau auf dem Gelände des früheren Obdachlosenasyls im Mai ein weiteres zweistufiges Werkstattverfahren gestartet. Unter Federführung des Architekturbüros DAHM Architekten + Ingenieure

Foto B_Büro_Steinplatz 2_Tetris

Die FORTIS Group, Bestandsentwickler für Wohnimmobilien mit Fokus auf Berlin und Potsdam, hat im ersten Halbjahr 2017 sechs Objekte mit einem Ankaufsvolumen von ca. 30 Millionen Euro erworben. Das voraussichtlich erzielte Umsatzvolumen beläuft sich auf insgesamt rund 55 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre. „Das Ankaufsziel für das laufende Jahr ist schon jetzt erfüllt

Immobilienmakler

Der Kauf bzw. Verkauf einer Immobilie ist für viele die größte finanzielle Transaktion im Leben. Aber auch bei der Vermietung oder Verwaltung einer Immobilie ist kompetenter Rat besonders wichtig. Professionelle Makler bzw. Verwalter unterstützen ihre Kunden umfassend und qualifiziert. Doch wie findet man einen besonders empfehlenswerten Makler oder Verwalter, fragen sich viele Verbraucher. Sicher kann

Berlin

Im 1. Halbjahr 2017 hat sich das hohe Mietpreiswachstum des vergangenen Jahres in den meisten deutschen Metropolen fortgesetzt, wie TD Morning News berichten. Nach Zahlen von JLL stiegen die Angebotsmieten in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart und Leipzig im Vergleich zum 1. Halbjahr 2016 im Schnitt um 7 Prozent. Die Spanne reicht dabei

Außenperspektive 1

Der Schweizer Immobilienentwickler SSN Group AG hat den Großteil der Wohnungen im Objekt MOMENTE BERLIN an ein europäisches Familienunternehmen verkauft. Der Käufer erwirbt 44 von 73 Wohnungen in den Häusern 5 und 6 mit insgesamt rund 4.345 m2 Wohnfläche. Das entspricht rund 62 Prozent der gesamten Wohnfläche des Projektes. Die Wohnungen des Projektes MOMENTE BERLIN

Berlinovo

Die berlinovo-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Gewinn von 376,7 Mio. € gegenüber 141,9 Mio. € im Vorjahr. Mit diesem Ergebnis war 2016 das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen der Gesellschaft. Im Jahr 2016 wurden strategiegemäß insgesamt 62 Einzelobjekte außerhalb Berlins für einen kumulierten Erlös von 560 Mio. € verkauft. Als besonders lukrativ erwies sich dabei

Howoge Lichtenberg

Gemeinsam mit dem Staatssekretär für Wohnen Sebastian Scheel und dem Bezirksbürgermeister von Lichtenberg Michael Grunst hat die Geschäftsführerin der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH Stefanie Frensch heute den Richtkranz für das Neubauprojekt in der Rathausstraße 12 in Lichtenberg gehisst. Auf einem ca. 6.000 m² großen Grundstück in Sichtweite des Lichtenberger Rathauses errichtet die HOWOGE 136 Wohnungen und

Dragoner Areal

Um wenige innerstädtische Flächen wurde in den letzten Jahren so gerungen, wie ums Kreuzberger Dragoner-Aral. Nun soll das 4,7 Hektar große Gebiet am Mehringdamm ans Land Berlin gehen. Am Dienstag, 18. Juli, fand in der Christuskirche (Hornstraße) im Beisein von Sebastian Scheel, Staatssekretär für Wohnen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Andy Hehmke, Bezirksstadtrat für

Barcelo am Hauptbahnhof_BOLWIN WULF Architekten Partnerschaft_kl

Am Berliner Hauptbahnhof beginnt der Bau des ersten Barceló-Hotels der Hauptstadt sowie eines Bürogebäudes mit DGNB-Platin-Vor-Zertifikat. Das Hotelgebäude, das bereits an die spanische Barceló-Hotelkette verpachtet wurde, entsteht auf dem östlichen Teil des Baufelds und wird von HG IMMOBILIEN realisiert. Bauherr für das Bürogebäude auf dem westlichen Teil des Grundstückes ist OVG Real Estate. Zwischen den

Kita eröffnung lopmscher

Die evangelische Kindertageseinrichtung Regenbogen in Reinickendorf wurde am heutigen 14. Juli um 15 Uhr eingeweiht. Mit dem Kitaneubau in der Senftenberger Ring 29 wurden 120 Plätze geschaffen. Anwesend waren unter anderem auch die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, der Bezirksbürgermeister von Reinickendorf, Frank Balzer, und die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises, Beate Hornschuh-Böhm. Begrüßt

Richtfest für Das Gotland_Foto Sven Darmer

„Das Gotland“ in Berlin-Prenzlauer Berg feierte heute Richtfest! Gemeinsam mit den Ehrengästen, den Stadträten Dr. Torsten Kühne und Vollrad Kuhn, konnten die Bauherren Hubertus Hiller und Harald Wengust heute einen weiteren Meilenstein bei der Entwicklung des Projekts feiern. Was lange nur auf dem Papier und in Visualisierungen existierte, nimmt nun konkret Gestalt an: Der Rohbau

13-PM-7983-Grundstein-La Belle Ville

In der geschichtsträchtigen Cité Guynemer direkt am Flughafen Tegel werden 95 neue  Mietwohnungen gebaut – unter dem klangvollen wie viel versprechenden Namen „La Belle Ville“. Zur feierlichen Grundsteinlegung auf dem Areal an der Avenue Jean Mermoz und der Rue de Commandant Jean Tulasne luden die BUWOG AG als Bauherr sowie die Ten Brinke Berlin GmbH

degewo Wattstrasse_21_Usedomer_26_27_8a8fd9294a

Nur einen Steinwurf vom beliebten Volkspark Humboldthain entstehen bis zum Herbst 2018 in der Usedomer Straße / Ecke Wattstraße 128 neue Mietwohnungen. Im Beisein von Baustadtrat Ephraim Gothe feiert Berlins größtes landeseigene Wohnungsbauunternehmen degewo am Mittwoch Richtfest für sein derzeit größtes Neubauprojekt innerhalb des S-Bahn-Rings. Rund ein Drittel der Wohnungen wird zu erschwinglichen Mieten von

Wagner Karree (c) Stadt und Land Popp

Neue Angebote für Wohnungssuchende in Treptow-Köpenick und Lichtenberg: 259 neu errichtete Wohnungen warten auf die ersten Mieter. Das Angebot verteilt sich auf drei Standorte, in denen jeweils Gebäudeensembles mit unterschiedlichem Charakter entstanden sind. Die STADT UND LAND hat die Gebäude schlüsselfertig erworben. Die fünfgeschossigen Häuser des „Wagner Karree“ in der Tannhäuserstraße im Bezirk Lichtenberg bieten

Zalando

Nachdem Zalando im Frühjahr 34.000 qm in einem geplanten Projekt an der Cuvrystraße in Kreuzberg angemietet hatte, hat der Onlinemodehändler nun offenbar einen Vertrag über weitere 42.000 qm im derzeit noch von der Galeria Kaufhof genutzten Kaufhaus am Ostbahnhof direkt mit dem Eigentümer Signa geschlossen. Damit beschert Zalando dem Berliner Büromarkt im ersten Halbjahr 2016

Foto: O&O Baukunst/Finest-Images

Der Deutsche Gewerkschaftbund (DGB) will vom Hackeschen Markt in einen Neubau in Schöneberg umziehen. Der Neubau soll bis zu 80 Millionen Euro kosten. Die derzeitigen Büroräume der DGB-Zentrale sind nur gemietet. Da der Gewerkschaftsbund in Berlin aber über eine eigene Immobilie verfügt, soll dort die neue Zentrale errichtet werden: in der Nähe vom Wittenbergplatz, an

ZIA

Die CDU und CSU haben ihr gemeinsames Regierungsprogramm für die Bundestagswahl im September 2017 vorgestellt. Im Wohnungssegment plant die Partei, den Wohnungsbau nicht durch weitere Auflagen zu verteuern. Zudem sollen der Mietwohnungsneubau durch eine degressive AfA und die energetische Gebäudesanierung steuerlich gefördert werden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Eigenheimförderung. Dafür plant die Partei ein Baukindergeld

Stefan Kaden. Bildquelle: Stefan Kaden

Stefan Kaden, 59, übernimmt ab sofort die Projektleitung für die Berliner Immobilien der SSN GROUP. In dieser Funktion ist er vor allem für die Immobilienprojekte in Berlin in der Bundesallee und der Wilhelmstrasse verantwortlich.   Der Diplom-Bauingenieur hat langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche mit besonderer Expertise im Bereich Hochbau. Kaden war zuvor unter anderem über 15 Jahre

Seite 1 von 812345678