Nachrichten zum Thema Architektur & Bauen

Schlagwörter
  • All
  • 5000 Wohnungen
  • Abgeordnetenhaus
  • Arbeitsmarkt
  • Architektur
  • Bauen
  • Bauvorhaben
  • Bauwert AG
  • Bauwesen
  • Bauwirtschaft
  • Berlin
  • Berliner Abgeordnetenhaus
  • Berliner Flughäfen
  • Berliner Schloss
  • Bildung
  • Boxseven
  • Brandenburg
  • Brexit
  • Bundestag
  • Bundestagswahl
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • Büro
  • Café Kranzler
  • CDU
  • Cg Gruppe
  • Christoph Gröner
  • Deutsche Wohnen
  • Digitalisierung
  • Diskussion
  • Dragoner-Areal
  • Eigentumswohnungen
  • Elektroauto
  • Energie
  • Energieeffizienz
  • Energiepolitik
  • Energiewende
  • Europa
  • Europarc Dreilinden
  • Finanzen
  • Finanzierung
  • Flughafen Tegel
  • Forschung
  • Friedrichstraße
  • Fußgängerzone
  • GASAG
  • Geschenke
  • Geschichte
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • Großbritannien
  • Handel
  • High Society
  • HOWOGE
  • Immobilien
  • Immobilienmarkt
  • Immobilienwirtschaft
  • Industrie
  • Infrastruktur
  • International
  • Kongress
  • Kreuzberg
  • Ku'damm
  • Kultur
  • Kulur
  • Kunst
  • Leipziger Platz
  • Medien
  • Messe
  • Miete
  • Mieterhöhung
  • Mietwohnungen
  • Mobilität
  • Networking
  • Neubau
  • Neubauprogramm
  • neue Strecken
  • Neueröffnung
  • Personennahverkehr
  • Planungsphase
  • Politik
  • Potsdamer Platz
  • Preisverleihung
  • Privatisierung geplatzt
  • Projekt
  • Radfahrer
  • Recht
  • S-Bahn
  • Schumacher-Quartier
  • Senat
  • Sicherheit
  • Smart City
  • Solarenergie
  • Soziales
  • Sparkasse
  • SPD
  • Sport
  • Stadtentwicklung
  • Start Up
  • Studenten
  • Studie
  • Technologie
  • Tegel
  • Tourismus
  • TXL
  • Umfrage
  • Umwelt
  • Unter den Linden
  • Unternehmen
  • Unternehmer
  • Veranstaltung
  • Verkehr
  • Wachstum
  • Weihnachten
  • Weltpolitik
  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
  • Wohnen
  • Wohnplätze
  • Wohnung
  • Wohnungen
  • Wohnungsbau
  • Wohnungsbedarf
  • Wohnungsmarkt
Datum
René Benko, Gründer und Vorsitzender des Beirats, Signa Holding GmbH, im Gespräch mit Karsten Trompetter auf der QUO VADIS 2018 | FOTO: BERLINboxx, FS

Der erfolgreichste Immobilienindustrielle Europas, Karstadt-Eigner und Investor René Benko, füllte den Saal im Adlon bis auf den letzten Platz. Die öffentlichen Auftritte des Ausnahmeunternehmers wie auf dem diesjährigen QUO VADIS, sind höchst selten. Kein Wunder, denn der erst 40 Jährige Benko absolviert tagtäglich ein Arbeitspensum von 16 bis 18 Stunden. Fleiß gehört neben Ausdauer, Konsequenz,

Wohnungsbau | Foto: Pixabay

„Das Bauhauptgewerbe der Region Berlin-Brandenburg registrierte nach einem mäßigen ersten Halbjahr 2017 in der zweiten Jahreshälfte insgesamt deutliche Wachstumstendenzen – sowohl bei der Nachfrage nach Bauleistungen als auch in der Bautätigkeit“, erklärte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg, nach Bekanntgabe der Jahresergebnisse durch das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Auftragseingang: Wohnungsbau bricht ein, Öffentlicher Bau

Wolfgang Kubicki, Vizepräsident des Bundestages und Stellvertretender Vorsitzender der FDP | Foto: Heuer Dialog

Von Frank Schmeichel Zum 28. Mal trafen sich Mitte Februar die Topentscheider der Immobilienbranche zum QUO VADIS im Hotel Adlon in Berlin, um über die Zukunft der Städte und Gebäude interdisziplinär und nachhaltig zu diskutieren. Mit rund 420 Teilnehmern erlebt die Immobilienveranstaltung von Heuer Dialog einen erneuten Teilnehmerrekord. Exklusivpartner der Veranstaltung waren der Spezialist für

Die Antragsinitiatoren mit der geplanten Streckenführung | Foto: Bezirksamt Neukölln von Berlin

Was für den Flughafen Tegel aufgrund der immensen Kosten nie realisiert wurde, soll nun für den zukünftigen Hauptstadtflughafen BER möglich werden: Eine Anbindung per U-Bahnanschluss. Auf dem 15. Dialogforum Airport Berlin-Brandenburg wurde gestern eine entsprechende Initiative einstimmig beschlossen. Beteiligt sind daran alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der an den BER angrenzenden Städte und Gemeinden sowie Vertreter der

Kostenlosen Nahverkehr als Maßnahme zur Luftverbesserung | Foto: Pixabay

Um den Kohlendioxidgehalt in Berlin und anderen Großstädten zu verbessern, spielt die Politik mit dem Gedanken, den Nahverkehr kostenlos zur Verfügung zu stellen. Was für die Passagiere eine Sensation ist, kann für die Kommunen in einer finanziellen Katastrophe enden. Es ist nur menschlich, das es uns leichter fällt, auf gewisse Dinge zu verzichten, wenn wir

DGNB entwickelt alternativen Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz | Foto: Pixabay

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. hat eine auf drei Seiten komprimierte Alternative zum 2017 von der Bundesregierung erarbeiteten Entwurf zum Gebäudeenergiegesetz veröffentlicht. Das Gebäude-Emissions-Gesetz 2050 (GEG 2050) dient als Diskussionsgrundlage, um ein wirkungsvolles, einfaches und verständliches Instrument zum Erreichen der Klimaschutzziele zu entwickeln. Zu den inhaltlichen Kernforderungen zählt, dass die CO2-Emission

TATTERSALL·LORENZ erweitert Property Management-Portfolio

Die Berliner TATTERSALL·LORENZ Immobilienverwaltung und -management GmbH hat zum 01. Januar 2018 ihr Property Management-Portfolio durch die Mandatserweiterung von zwei Bestandsklienten erneut deutlich ausgebaut. Die Erweiterung beläuft sich auf insgesamt rund 119.000 Quadratmeter Gesamtmietfläche in 31 Retailobjekten. TATTERSALL·LORENZ betreut sechs weitere Objekte für Novapierre Allemagne Bei einer Mandatserweiterung handelt es sich um sechs Retailobjekte in Norddeutschland.

Handelsimmobilien-Kongress 2018: Nils Blömke, (Geschäftsführer HDHI) (r.) mit Reiner Nagel (Bundesstiftung Baukultur) | Fotorechte: BERLINboxx

Über den Status-quo und die Zukunftsvisionen von Handelsimmobilien tauschten sich am 31. Januar und 1. Februar die Branchenexperten auf dem 14. Deutschen Handelsimmobilien-Kongress im Ellington Hotel Berlin aus. Positive Prognose für Handelsimmobilien in 2018 Laut Prognosen des Handelsverbandes Deutschland (HDE) war 2017 ein positives Jahr für den deutschen Einzelhandel. Er konnte seine Umsätze um rund

Berliner Stadtschloss | Foto: Sandy Lunitz

Berlin eilt der Ruf voraus, dass Großprojekte immer zu teuer werden und viel zu lange dauern. Das befürchtete die Öffentlichkeit auch von der wichtigsten Kulturbaustelle Deutschlands, dem Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses als Humboldt Forum, im Herzen der Hauptstadt. Doch es kam anders. Einer, der von Anfang an etwas gegen dieses Negativszenario hatte, war und ist

Berlin braucht mehr Flächen für neue Wohnungen | Foto: Pixabay

Der Begleitkreis zum Stadtentwicklungsplan Wohnen 2030 hat sich in seiner 5. Sitzung am 22. Januar unter der Leitung von Senatorin Katrin Lompscher abschließend mit den Grundlagen des Stadtentwicklungsplans Wohnen beschäftigt. Dabei wurde noch einmal deutlich, welch gravierende Auswirkungen die stark wachsenden Einwohnerzahlen Berlins auf den zukünftigen Flächenbedarf haben. Die Bevölkerung Berlins ist in nur sechs

Park am Gleisdreieck | Foto: Urbane Mitte Entwicklungs GmbH & Co. KG

Wer von der U-Bahn aus auf den Park am Gleisdreieck schaut, wird dort in den nächsten Jahren ein verändertes Bild sehen. Am Rande des Parks werden nicht nur begehrte Büro-, sondern auch kulturell nutzbare Flächen entstehen. Nach den Plänen des Berliner Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst soll in naher Zukunft mit dem Bau von fünf

Neubau in Berlin. © CC0 Creative Commons

Das Immobilienportal Immowelt prognostiziert, dass in Berlin schon 2020 die Schallmauer von 4.000 Euro pro Quadratmeter durchbrochen wird. Die Preise für Eigentumswohnungen in Berlin werden bis Ende 2020 um 24 Prozent steigen. Das ist das Ergebnis einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Immobilienportal-Betreibers Immowelt. Aktuell beträgt der Kaufpreis im Median 3.460 Euro pro Quadratmeter. Für

Hoch hinaus mit der CG Gruppe - Innovative Ideen für bezahlbaren Wohnraum | Foto: CG Gruppe AG / Fuchshuber

Unter dem Motto „Hoch hinaus mit der CG Gruppe “ lud in diesem Jahr der erfolgreiche Projektentwickler zum traditionellen Neujahrsempfang in das Postscheckamt am Halleschen Ufer ein. Unter den ca. 150 Gästen waren vor allem Vorstände und Führungskräfte der Bauindustrie, der Finanzen- und Bankenbranche. Für Bauunternehmer und Visionär Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der Aktiengesellschaft, ist das

Bürogebäude Friedrichstraße | Foto: Wikimedia

Die Hauptstadt ist und bleibt wohl der dynamischste Markt unter den Top-6 Deutschlands. Mit Bürovermietungen konnte erneut einen Umsatzrekord erzielt werden – der Investmentmarkt meldet zugleich eines der stärksten Jahre. Büromarkt: Flächenmangel gibt Coworking Spaces weiterhin Aufwind Berlin beendet 2017 mit einem Rekordergebnis: Insgesamt wurden mehr als 1 Mio. m² Fläche umgesetzt – Premiere für die

Rekordzuwachs 2017: BFW begrüßt über hundert neue Mitglieder | Foto: BFW

Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. hat als Interessenvertreter der mittelständischen Immobilienwirtschaft im vergangenen Jahr weiter an politischem Gewicht gewonnen. Mit 101 neuen Mitgliedern haben der Bundesverband und die acht Landesverbände 2017 einen Rekordzuwachs verzeichnet. Die Mitgliederzahl des BFW stieg somit bereits das fünfte Jahr in Folge stark an. Die meisten neuen Mitglieder konnte der

Das Quartier 206 | Foto: flickr

Vor knapp 20 Jahren wurde das Quartier 206 an der Friedrichstraße eröffnet. Das markante Gebäude sollte Glamour in die Stadt bringen. Doch davon ist keine Spur mehr zu sehen. Denn bekannte Boutiquen von Luxusmarken wie Gucci, Louis Vuitton oder Yves Saint Laurent sind bereits ausgezogen. Nun wollen die Gläubiger das Gebäude zwangsversteigern. Seit 2011 steht

Sylvia Becker-Daiber | Foto: BOHNZIRLEWAGEN

Im Sommer 2016 wurde mit dem Einstieg von Sylvia Becker-Daiber, die seit vielen Jahren Führungspositionen in der Immobilienbranche und mit internationalem Background tätig ist,  bei BOHNZIRLEWAGEN der Berliner Standort gegründet. Wir haben mit der Powerfrau der Immobilienbranche gesprochen. Frau Becker-Daiber, Sie sind Bauherrenvertreterin. Was heißt das denn konkret und was sind Ihre genauen Leistungsfelder? Wir

SANUS AG | Foto: SANUS AG

Die SANUS AG, gegründet 1996, ist eines der führenden Immobilienunternehmen in der Hauptstadt. Das Unternehmen realisiert als Projektentwickler zahlreiche Neubauprojekte in den Segmenten mittleres und gehobenes Wohnen. Seit ihrer Gründung hat die SANUS AG in Berlin mehr als 5.000 Einheiten realisiert. Herr Nehls, der Berliner Immobilienmarkt gilt als überhitzt. Immer mehr Menschen strömen in die

Eine Mieterhöhung im sozialen Wohnungsbau wurde vorerst ausgesetzt | Foto: Wikimedia/Ronny Krüger

Berliner Mieterinnen und Mieter, die in sozial geförderten Mietwohnungen leben, können aufatmen. Denn der Berliner Senat setzt die geplante Mieterhöhung für das nächste Jahr aus. Mieterhöhung für 46.000 Sozialwohnungen ausgesetzt Bereits in der Woche vor Weihnachten teilte die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, mit, dass die für April 2018 geplante turnusmäßige Mieterhöhung ausgesetzt

Der bautec.INNOVATION AWARD wird auf der Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik vergeben.

Erstmals wird auf der bautec, der internationalen Fachmesse für Bauen und Gebäudetechnik, auch der bautec.INNOVATION AWARD vergeben. An vier Messetagen, vom 20. bis 23. Februar 2018, können die Messebesucher ihr Votum für ihren bautec- oder GRÜNBAU BERLIN-Favoriten abgeben. Die feierliche Preisverleihung findet am letzten Messetag, dem 23. Februar, statt. Die drei Erstplatzierten erhalten dann im

Chargery | Foto: Chargery GmbH

Das Elektroauto bietet eine umweltfreundliche Alternative im Straßenverkehr. Doch viele Elektromobilisten kennen das Problem: Wenn das Elektroauto geladen werden muss, ist die nächste Lademöglichkeit nicht unbedingt in Sichtweite. Für dieses Problem hat das Berliner Start-up Chargery eine Lösung erdacht:  Mobile Ladestationen soll das Aufladen von E-Autos zukünftig komfortabler machen. Gegründet wurde das Start-up diesen Herbst

Mobilitätsgesetz | Foto: Pixabay

Im vergangenen Jahr starben in Berlin 56 Menschen bei Verkehrsunfällen. In diesem Jahr sind es bislang 33 Verkehrstote, darunter neun Radfahrer. Es ist zu befürchten, dass diese Zahl bis Neujahr noch ansteigen wird. Doch damit soll in Zukunft Schluss sein: Mit dem im Berliner Senat vorgelegten Entwurf für das erste Mobilitätsgesetz Deutschlands soll die Mobilität

degewo Neubauprogramm | Foto: degewo

Mit dem Bevölkerungswachstum in der Hauptstadt steigt der Bedarf an Wohnungen. Im Hinblick darauf hat das degewo-Neubauprogramm vor, bis 2021 den eigenen Wohnungsbestand auf 73.500 durch Neubau und Ankauf in verschiedenen Bezirken zu erhöhen. Mit rund 67.000 Wohnungen im Eigen- und mehr als 6.000 Wohnungen im Fremdbestand ist die degewo nicht nur das führende Wohnungsbauunternehmen

smart-home-2005993_960_720

Laut der „Bauherren-Studie 2017“, durchgeführt von der Beratungsagentur Almondia, legen 57 Prozent der befragten Bundesbürger bei ihren Hausbauplanungen großen Wert auf smarte Haustechnik. Almondia befragte dazu 1.046 Bundesbürger, die in den vergangenen Jahren ein Haus gebaut haben oder in den nächsten zwei Jahren einen Bau planen. Bauherren begeistern sich zunehmend für smarte Eigenheime Jeder vierte

Projekt Dauerwaldweg | Foto: Pixabay

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde nun offiziell der Bau von 50 neuen studentischen Wohnplätzen im Dauerwaldweg begonnen. Heute um 8 Uhr waren u.a. Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung, und die Geschäftsführerin des Studierendenwerks Berlin, Petra Mai-Hartung am Dauerwaldweg anwesend. Bereits 2013 hatte der damalige Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit angekündigt, dass

Foto: Mundial AG

Internationaler Vertriebsstart durch Jones Lang Lasalle Berlin gewinnt zunehmend an internationaler Bedeutung, die Nachfrage nach Luxusimmobilien auf höchstem Niveau steigt stetig. Für eines der exklusivsten Berliner Immobilienprojekt, das „Meisterstück Dahlem“, startet nun der Vertrieb durch die Marktführer der Maklerbranche. Die 17 großzügigen Wohnungen in zwei denkmalgeschützten Gründerzeitvillen mit imponierender Gründerzeitfassade sind ein architektonisches Juwel und

3. Berliner Immobiliengespraech, v.l.n.r.: Rudolf von Raven, Sven Henkes, Carsten Heinrich, Herbert Dzial, Einar Skjerven. Copyright: DAVIDS/Sven Darmer

Am gestrigen Abend versammelte die Veranstaltungsreihe Berliner Immobiliengespräche der W&R Immocom erneut die Crème de la Crème der Immobilienbranche der Hauptstadt. Das Thema lautete „Berlin – welche Rolle spielt internationales Kapital? Wie verändern ausländische Investoren den Markt?“ Dazu diskutierte Moderator Rudolf von Raven, Partner der Rechtsanwaltsgesellschaft Mazars, mit Größen aus der Berliner Immobilienwelt wie Sven

Gewinner des FIABCI Designpreis 2017 in der Kategorie Gewerbe | Foto: HamburgTeam / Werner Huthmacher

Unter den Gewinner des diesjährigen FIABCI Prix d´Excellence Germany sind  mit dem Li01 (Bronze in Kategorie Wohnen) und dem Puhlmannhof (Gold in Kategorie Gewerbe) auch zwei Berliner Projekte unter den Preisträgern. Die feierliche Preisverleihung des Wettbewerbs für Projektentwicklungen, der von FIABCI und dem BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen ausgelobt wird, fand am 17. November im

v.l.n.r.: Dr. Holger Hatje, Carsten Jung, Michael Müller, Reinhard  Naumann, Stephan Schwarz, Michael Tockweiler, Bertram Vandreike versenken mit dem Polier (m.) die Zeitkapsel. | Foto: Charles Yunck

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller gab sich die Ehre und auch Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem Bauherren Michael Tockweiler, CEO der SSN GROUP, dem Vorstand der Berliner Volksbank, Dr. Holger Hatje und Carsten Jung, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Berliner Volksbank Stephan Schwarz und Architekt Bertram Vandreike die symbolische Grundsteinlegung für das

Erster Spatenstich für Projekt TRION Leipziger Platz: v.l.n.r.:  Marcus Brettel, Bauherrenvertreter der FREO Financial & Real Estate Operations GmbH, Hilde Léon, Geschäftsführerin des ausführenden Büros léonwohlhage, Ilan Brandstetter, Bauherrenvertreter der F100 Investment A.G., Jürgen Bischoff, Bauherrenvertreter der FREO Financial & Real Estate Operations GmbH | Foto: Dirk Lässig

Mit dem heutigen 1. Spatenstich für das Büro- und Geschäftshaus „TRION Leipziger Platz“ beginnt der Lückenschluss für die historische Stadtfigur des Oktogons am Leipziger Platz. Der Entwurf für das Gebäude stammt von den renommierten Berliner Architekten léonwohlhage, die den 2016 ausgelobten Wettbewerb gewonnen haben. „Das Gebäude liegt direkt neben der Kanadischen Botschaft, markiert die Schnittstelle

Page 1 of 1012345678910