Müller: 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Brüssel

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, begrüßte am Mittag den Ministerpräsidenten der Region Brüssel-Hauptstadt, Rudi Vervoort, im Berliner Rathaus. Vervoort besucht die deutsche Hauptstadt aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen dem Land Berlin und der Region Brüssel-Hauptstadt. Nach einem ersten Gespräch trug sich der Gast im Säulensaal des Roten Rathauses in das Goldene Buch von Berlin ein.

Die Region Brüssel und das Land Berlin pflegen ein gutes und enges Verhältnis, und ich begrüße Ministerpräsident Vervoort herzlich in unserer Stadt. Unsere Partnerregion ist Sitz vieler wichtiger Einrichtungen der Europäischen Union. Deshalb hat die europäische Dimension in unserem Verhältnis selbstverständlich immer einen besonders hohen Stellenwert“, so Müller.

Nichts stärkt die Freundschaft zwischen den Menschen verschiedener Länder mehr als persönliche Begegnungen

Laut Müller müssen internationale Partnerschaften auch die Bürgerinnen und Bürger einbeziehen, was am besten mit konkreten Projekten passiere. „Mir ist gerade in diesen Zeiten wichtig, in denen nationalistische Bewegungen versuchen, Europa und unsere Gesellschaft zu spalten, ein Zeichen der Einheit und Gemeinschaft zu setzen“, meinte Müller.

Aus diesem Grund hat der amtierende Bürgermeister bereits im September den belgischen Partnern angeregt, einen Austausch für junge Leute und insbesondere für Auszubildende in Gang zu bringen. Weitere Informationen zur am 1. Juni 1992 geschlossenen Partnerschaft zwischen Berlin und der Region Brüssel-Hauptstadt finden Sie auf Berlin.de.

(mg)
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.