Treptow-Köpenick: Baugenehmigung für Müggelturm-Areal

Es ist bereits drei Jahre her, dass der damals geschlossene Müggelturm einen neuen Besitzer gefunden hat.

Nach fast zwei Jahrzehnten Stillstand hat das Bauamt nun endlich den Sanierungsplänen zugestimmt und die benötigte Baugenehmigung erteilt. Schon im März 2017 erhielt Investor Matthias Große eine Teilbaugenehmigung für das Untergeschoss des ehemaligen Ausflugsrestaurants im Turm. Seitdem konnte die Gaststätte am Fuß des Aussichtsturms wieder betrieben werden. Dennoch waren noch nicht alle offenen Fragen geklärt und das Baugenehmigungsverfahren, rund um das seit 1995 unter Denkmalschutz stehende Gebäude, war recht komplex. Jetzt wo die offizielle Genehmigung erteilt worden ist, können die Sanierungsarbeiten beginnen.

Am 1. Mai 2018 werden wir den Müggelturm mit einer großen Feier wiedereröffnen“, sagt Große. Zudem verspricht Große, dass der Turm während der Sanierungsarbeiten für Besucher offenbleiben wird.

Der Bezirk Treptow-Köpenick erhofft sich von den Sanierung des Areals einen touristischen Erfolg. (red)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.